A. Edward Sutherland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

A. Edward Sutherland (* 5. Januar 1895 in London; † 31. Dezember 1973 in Palm Springs, Kalifornien) war ein britischer Filmregisseur und Stummfilmschauspieler.

Leben[Bearbeiten]

A. Edward Sutherland wurde in London als Sohn US-amerikanischer Eltern geboren. 1914 kam Sutherland als Schauspieler zum Film. Zur Regie kam Sutherland als Assistent von Charlie Chaplin. Er assistierte ihm bei den Filmen Die Nächte einer schönen Frau und Goldrausch. Bei Goldrausch kontrollierte er Chaplin, während dieser selbst vor der Kamera stand. 1925 inszenierte er seinen ersten eigenen Film. 1926 heiratete er die Schauspielerin Louise Brooks. Die Ehe wurde jedoch 1928 wieder geschieden. Sutherland war vor allem mit Komödien in den 1930er und 1940er Jahren erfolgreich. 1946 inszenierte und produzierte er das Broadwaystück Abie's Irish Rose. Nach diesem finanziellen Misserfolg zog er sich von Hollywood zurück und produzierte in den 1950er Jahren fürs Fernsehen.

Filmographie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]