A. O. Scott

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anthony Oliver Scott (* 10. Juli 1966) ist ein US-amerikanischer Filmkritiker und Journalist. Aktuell ist er, gemeinsam mit Manohla Dargis, Cheffilmkritiker bei der New York Times.

Leben[Bearbeiten]

Anthony Oliver Scott wurde als Sohn zweier Historiker geboren. So ist seine Mutter Joan Wallach Scott Geschichtsprofessorin am Institute for Advanced Study[1] und sein Vater Donald Scott Geschichtsprofessor an der City University of New York. Außerdem ist er ein Großneffe des Schauspielers Eli Wallach.[2] Scott besuchte mehrere Privatschulen in Providence, darunter auch die Classical High School, bevor er seinen Studienabschluss an der Harvard University mit Magna Cum Laude in Literaturwissenschaften machte.

Anschließend begann Scott seine Karriere beim New York Review of Books als Assistent des Literaturkritikers Robert B. Silvers.[3] Zusätzlich schrieb er für das Slate-Magazin und für Newsday Kritiken. Nachdem Janet Maslin Ende 1999 dem Chefposten der Filmkritik bei der New York Times abgab, wechselte er im Januar 2000 dorthin. Als ihr Nachfolger Elvis Mitchell 2004 seinen Posten abgab, übernahm er diesen, gemeinsam mit Manohla Dargis.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Joan Wallach Scott. Institute for Advanced Study. In: www.sss.ias.edu. School of Social Science, 25. Juni 2009, archiviert vom Original am 6. Juli 2009, abgerufen am 10. Juli 2013 (englisch).
  2. Eli Wallach in The Alcalde
  3. „The Amazing Human Launching Pads“. „Who Runs New York“, New York magazine, September 26, 2010