ABC 80

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
ABC 80

Der ABC 80 (Advanced BASIC Computer 80) war ein Heimcomputer, welcher von der schwedischen Firma Dataindustrier AB entwickelt wurde. Hergestellt wurde er in den 1970er und 1980er Jahren von Luxor in Motala, ebenfalls in Schweden.

Er basierte auf einem mit 3,58 MHz getakteten Zilog-Z80-Prozessor, hatte jeweils 16 KB RAM und ROM und einen BASIC-Interpreter. Des Weiteren besaß er den Soundchip SN76477 von Texas Instruments. Allerdings gab es keine Möglichkeit, sämtliche Funktionen des Chips zu verwenden, deshalb war die Soundausgabe des ABC auf ein paar wenige Sound-Effekte beschränkt. Der Monitor war ein Schwarz-Weiß-Fernseher, der für diesen Zweck etwas verändert wurde.

Das Gerät wurde auch als "BRG ABC80" von Budapesti Rádiótechnikai Gyár in Ungarn hergestellt. Allerdings waren diese Modelle mit Metall- statt Kunststoffgehäusen ausgestattet.

Verbreitung[Bearbeiten]

Der ABC 80 war in Schweden ein sehr großer Erfolg und nahm dort schnell einen Großteil des Heimcomputer-Markts ein, was unter anderem daran lag, dass seine Software in Schwedischer Sprache war.

In den frühen 1980ern wurde der Computer durch Spiel-Computer mit besserer Grafik und besserem Sound abgelöst.

Luxor konnte sich noch einige Jahre mit dem neuen ABC 800, der mehr Speicher und eine höhere Grafikauflösung hatte, unter anderen Büro-Computern durchsetzen.

1985 kam der neue Unix-basierte ABC 1600 und die 9000er-Reihe auf den Markt, diese waren jedoch Fehlschläge.