AECOM

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
externe, unabhängige Quellen
AECOM Technology Corporation
Rechtsform Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt
Gründung 1990
Sitz Hauptsitz USA: Los Angeles, Hauptsitz Deutschland: München; 450 Standorte in über 130 Ländern weltweit
Leitung Richard G. Newman (Chairman Emeritus), John M. Dionisio (Chairman,CEO)
Mitarbeiter 45.000
Umsatz US$ 8,3 Milliarden (2011)
Gewinn US$ 276 Millionen (2011)Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Gewinn
Branche Architektur, Gebäudetechnik, Baudienstleistung, Design + Planung,Umweltdienstleistungen,öffentliche Verwaltung, Energie,Bergbau, Öl + Gas, Programm- und Kostenmanagement,Beratung, Transport, Wasser
Website http://www.aecom.com

Die AECOM Technology Corporation (Englische Aussprache:/eɪ.iːˈkɒm, US dict: ā·ē·kŏm) ist ein Anbieter technischer Dienste und Unterstützungsleistungen für Unternehmensführungen. Der Name AECOM ist ein Akronym für die Fachgebiete Architecture, Engineering, Consutling, Operations und Maintenance.

Geschichte[Bearbeiten]

AECOM wurde 1990 als eigenständiges Unternehmen in den USA gegründet, auch wenn seine Anfänge bis in das frühe 20. Jahrhundert und die Gründung der Ashland Oil & Refinering in Lexington, Kentucky zurückgehen. Durch verschiedene Fusionen und Übernahmen von Ingenieurs-, Design-, Bau-, Beratungs-, Plaungs- und Umweltunternehmen sowie technologische Weiterentwicklungen wuchs AECOM in den Bereichen Chemie, Petrochemie, Straßen- und Hochbau, Architektur, Design, Engineering und Beratung. Seit Mai 2007 ist AECOM im New York Stock Exchange als börsennotiertes Unternehmen gelistet. Im Oktober 2010 fusionierte AECOM mit dem internationalen Beratungsunternehmen für Arbeitsplatzstrategieentwicklung DEGW und ist seit Oktober 2012 als AECOM Deutschland GmbH am deutschen Markt präsent.

Zahlen, Daten, Fakten[Bearbeiten]

Mit ca. 45.000 Mitarbeitern im Jahr 2012 steht AECOM an Platz 322 der Fortune 500 Liste. Die Unternehmenszentrale befindet sich in Los Angeles, USA. Die AECOM Deutschland GmbH mit Hauptsitz in München beschäftigt rund 60 Mitarbeiter. Weitere dem deutschen Büro angegliederte Standorte befinden sich in Stuttgart, Frankfurt, Zürich und Amsterdam.

Im Jahr 2011 erzielte AECOM global einen Umsatz von US$ 8.3 Milliarden.

Weblinks[Bearbeiten]