AEG C.II

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
AEG C.II
Typ: Bewaffnetes Aufklärungsflugzeug
Entwurfsland: Deutschland
Hersteller: AEG
Indienststellung: 1915

Die AEG C.II war ein zweisitziges Aufklärungsflugzeug. Es war eine kleinere, verbesserte Version der AEG C.I. Mit ihr kam die AEG im Oktober 1915 dem Wunsch der Militärs nach einem wendigeren Flugzeugmodell nach.

Gegenüber dem Vorgängermodell wurden das Cockpit und die Montage des Maschinengewehrs geändert, außerdem konnte eine Gewichtsreduzierung von etwa 5 % erreicht werden. Ferner wurde eine Bombenhalterung für vier 10-kg-Bomben montiert.

Technische Daten AEG C.II[Bearbeiten]

Kenngröße Daten
Baujahr: 1915
Einsatzzweck: Aufklärer
Länge: 7,09 m
Spannweite: 11,95 m
Flügelfläche:   41,00 m²
Leergewicht: 680 kg
Startgewicht: 1200 kg
wassergekühlter 6-Zylinder-Reihenmotor: 1 Benz Bz III mit 112 kW (150 PS)
Höchstgeschwindigkeit: 138 km/h in NN
Steigzeit auf 1.000m: 4 min 30 s
Bewaffnung: 1 7,92-mm-Parabellum MG, 40 kg Bomben
Besatzung: 2 Mann

Typenreihe des Herstellers: AEG C.I - AEG C.II - AEG C.III - AEG C.IV - AEG C.V - AEG C.VI - AEG C.VII - AEG C.VIII

Siehe auch[Bearbeiten]

Liste von Flugzeugtypen

Quellen[Bearbeiten]

  • Günter Kroschel, Helmut Stützer: Die deutschen Militärflugzeuge 1910–18, Wilhelmshaven 1977
  • Kenneth Munson: Bomber 1914–19, Zürich 1968, Nr. 20
  • Heinz Nowarra: Die Entwicklung der Flugzeuge 1914–18, München 1959