AEX index

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von AEX)
Wechseln zu: Navigation, Suche
AEX index
Stammdaten
Staat Niederlande
Börse Euronext Amsterdam
ISIN NL0000000107
WKN 969241
Symbol A25
RIC ^AEX
Bloomberg-Code AEX <INDEX>
Kategorie Aktienindex
Typ Kursindex
Familie Euronext

Der AEX index (Amsterdam Exchange index) ist der Aktienindex der Börse in Amsterdam, Niederlande der an der Euronext Amsterdam errechnet wird.

Berechnung[Bearbeiten]

Der AEX index ist ein Kursindex. Er umfasst bis zu 25 Aktiengesellschaften, die an der Euronext Amsterdam gehandelt werden. Der Indexstand wird ausschließlich auf Grund der Aktienkurse ermittelt und nur um Erträge aus Bezugsrechten und Sonderzahlungen bereinigt. Die Berechnung wird während der Handelszeit von 9:00 Uhr bis 17:30 Uhr MEZ jede Sekunde aktualisiert. Die Ermittlung der Indexmitglieder richtet sich nach Kriterien, die im internationalen Maßstab eher zu den Ausnahmen zählen. Hervorstechend ist dabei die Bedingung, dass im Jahr bei einem Wert mindestens 10 Prozent der ausstehenden Aktien gehandelt worden sein müssen – ein Tribut an einen bei zahlreichen Wertpapieren recht dünnen Handel trotz hoher Marktkapitalisierung.

Die Fokussierung auf Liquidität und Streubesitz anstelle des Börsenwerts wird auch dadurch zum Ausdruck gebracht, dass mindestens ein Viertel der ausstehenden Aktien breit gestreut sein müssen. Bei der Ermittlung des für die Gewichtung relevanten Free Float Value erfolgt zudem eine Zusammenfassung zu Klassen: Bei Streubesitz zwischen 25 und 50, 50 und 75 sowie 75 und 100 Prozent wird als Gewichtungsfaktor jeweils die obere Klassengrenze angesetzt. Ursprünglich wurde an jedem dritten Freitag im Februar darüber entschieden, welche Aktiengesellschaften im Index verbleiben und welche ausgetauscht werden und ob die Gewichtung der einzelnen Titel angepasst werden muss. Inzwischen erfolgen die Änderungen vierteljährlich.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

20. Jahrhundert[Bearbeiten]

AEX index 1982–2012

Der niederländische Leitindex startete am 4. März 1983 unter dem Namen EOE-index, benannt nach der früheren European Options Exchange (EOE). Er ist so definiert, dass der Index am 3. Januar 1983 den Wert von 100 Gulden (in Euro umgerechnet 45,38 Punkte) angenommen hätte. Am 19. Oktober 1987 erlitt der Aktienindex mit 12,00 Prozent den größten Tagesverlust seiner Geschichte. Grund war der Schwarze Montag an der New York Stock Exchange, als der Wert des Dow Jones Industrial Average um 22,6 Prozent einbrach.

In der Folge stieg die Volatilität. Am 26. Oktober 1987 verbuchte der Index mit 9,27 Prozent den zweithöchsten Tagesverlust und am 1. November 1987 mit 11,83 Prozent den größten Tagesgewinn. Am 1. Januar 1994 erfolgte die Umbenennung des EOE-index in AEX index. Am 7. August 1997 überwand der Aktienindex erstmals die 1.000-Punkte-Marke (in Euro: 453,78 Punkte).

Am 4. Januar 1999 begann an der Amsterdamer Börse der Handel in Euro. Für die Umstellung des AEX auf die europäische Gemeinschaftswährung wählte die niederländische Börse ein spezielles Verfahren. Während alle anderen Länder der Eurozone ihre Indexberechnungen so anpassten, dass der Indexverlauf seine Kontinuität bewahrte, veränderten sich die Kurse im AEX gemäß dem damals festgelegten Kurs von 2,20371 Gulden für 1 Euro. Das entspricht einer Teilung im Verhältnis 21:16. Damit mussten alle auf dem Leitindex basierten Produkte ebenfalls angepasst werden.

Am 4. September 2000 markierte der Index mit einem Schlussstand von 701,56 Punkten (in Euro) ein Allzeithoch.

21. Jahrhundert[Bearbeiten]

Der AEX index 2008

Nach dem Platzen der Spekulationsblase im Technologiesektor (Dotcom-Blase) fiel der Aktienindex bis zum 12. März 2003 auf einen Tiefststand von 218,44 Punkten. Das war ein Rückgang seit September 2000 um 68,9 Prozent. Der 12. März 2003 bedeutet das Ende der Talfahrt. Ab dem Frühjahr 2003 begann der AEX wieder zu steigen. Bis zum 16. Juli 2007 stieg der Aktienindex auf einen Schlussstand von 561,90 Punkten. Seit dem Tiefststand im März 2003 beträgt der Gewinn 157,2 Prozent.

Im Verlauf der internationalen Finanzkrise, die im Sommer 2007 in der US-Immobilienkrise ihren Ursprung hatte, begann der AEX wieder zu sinken. Am 11. Juli 2008 schloss der Index mit 391,98 Punkten unter der Grenze von 400 Punkten und am 8. Oktober 2008 mit 285,66 Punkten unter der Marke von 300 Punkten. Zwischen Ende 1998 und Ende 2008 war der AEX index nach der isländischen Börse (-81,72 Prozent) mit einem Verlust von 45,68 Prozent der schlechteste Index der Welt.[2]

Bedingt durch die Angst rund um die Immobilienkrise stieg die Volatilität. Am 6. Oktober 2008 verbuchte der Index mit 9,27 Prozent den drittgrößten Tagesverlust seiner Geschichte. Am 13. Oktober 2008 erzielte der AEX mit 10,55 Prozent den zweitgrößten Tagesgewinn und am 24. November 2008 mit 10,29 Prozent den drittgrößten Tagesgewinn. Einen neuen Tiefststand erzielte der Index am 9. März 2009, als er den Handel mit 199,25 Punkten beendete. Seit dem 16. Juli 2007 entspricht das einem Rückgang um 64,5 Prozent.

Der 9. März 2009 markiert den Wendepunkt der Talfahrt. Ab dem Frühjahr 2009 war der AEX wieder auf dem Weg nach oben. Bis zum 18. Februar 2011 stieg er um 87,8 Prozent auf einen Schlussstand von 374,19 Punkten. Die Abschwächung der globalen Konjunktur und die Verschärfung der Eurokrise führten zu einem Kurseinbruch des niederländischen Leitindex. Am 22. September 2011 beendete der AEX den Handel bei 263,44 Punkten. Der Verlust seit dem Höchststand am 18. Februar 2011 beträgt 29,6 Prozent.

Die Ankündigung neuer Anleihekaufprogramme der Europäischen Zentralbank und der US-Notenbank in grundsätzlich unbegrenztem Umfang führte zu einer Erholung der Kurse am Aktienmarkt. Die monetären Impulse spielten eine größere Rolle bei der Kursbildung, als die weltweite Wirtschaftsabkühlung und die Lage der Unternehmen. Am 4. Januar 2013 schloss der Index bei 351,73 Punkten und damit um 33,5 Prozent höher als am 22. September 2011.[3]

Höchststände[Bearbeiten]

Die Übersicht zeigt die Allzeithöchststände des AEX index.[3]

  Punkte Datum
im Handelsverlauf 703,18 Dienstag, 5. September 2000
auf Schlusskursbasis 701,56 Montag, 4. September 2000

Meilensteine[Bearbeiten]

Die Tabelle zeigt die Meilensteine des AEX index in Euro.[3]

Erster
Schlussstand
über
Schlussstand
in Punkten
Datum
150 150,66 8. Juli 1993
200 202,86 7. Juli 1995
250 250,64 22. April 1996
300 300,25 15. Januar 1997
350 350,66 1. Mai 1997
400 407,09 3. Juli 1997
450 450,56 28. Juli 1997
500 503,14 13. März 1998
550 553,53 25. Mai 1998
600 604,11 16. November 1999
650 653,65 22. Dezember 1999
700 701,56 4. September 2000

Die besten Tage[Bearbeiten]

Volatilität von September 2007 bis Oktober 2008

Die Tabelle zeigt die besten Tage des AEX index seit 1983.[3]

Rang Datum Schlussstand
in Punkten
Veränderung
in Punkten
Veränderung
in %
1 11. Nov. 1987 77,32 8,18 11,83
2 13. Okt. 2008 285,27 27,22 10,55
3 24. Nov. 2008 245,86 22,93 10,29
4 13. Mär. 2003 240,25 21,81 9,98
5 21. Okt. 1987 101,38 8,55 9,21
6 29. Okt. 2008 259,58 21,62 9,09
7 12. Nov. 1987 84,05 6,73 8,71
8 19. Sep. 2008 381,83 30,17 8,58
9 08. Dez. 2008 248,12 18,68 8,14
10 15. Okt. 2002 340,59 24,46 7,74
11 29. Juli 2002 361,87 25,80 7,68
12 10. Mai  2010 335,24 22,89 7,33
13 14. Mär. 2003 257,33 17,08 7,11
14 05. Jan. 1988 82,08 5,28 6,87
15 20. Okt. 2008 269,41 17,15 6,80
16 04. Nov. 2008 291,13 18,12 6,64
17 26. Sep. 2002 319,78 19,83 6,61
18 24. Jan. 2008 444,23 27,10 6,50
19 06. Okt. 1998 398,50 22,18 5,89
20 26. Jan. 2009 247,88 13,74 5,87
21 24. Sep. 2001 419,04 22,81 5,76
22 12. Okt. 1998 408,25 22,03 5,70
23 07. Apr. 2003 285,89 15,36 5,68
24 10. Mär. 2009 210,44 11,19 5,62
25 25. Juli 2002 336,13 17,67 5,55
26 30. Okt. 1987 87,91 4,66 5,60
27 11. Okt. 2002 317,75 16,27 5,40
28 01. Mai  1998 539,01 27,32 5,34
29 15. Jan. 1988 80,96 4,01 5,21
30 02. Apr. 2009 232,05 11,35 5,14

Die schlechtesten Tage[Bearbeiten]

Die Tabelle zeigt die schlechtesten Tage des AEX index seit 1983.[3]

Rang Datum Schlussstand
in Punkten
Veränderung
in Punkten
Veränderung
in %
1 19. Okt. 1987 98,67 -13,46 -12,00
2 26. Okt. 1987 85,51 -8,74 -9,28
3 06. Okt. 2008 312,56 -31,46 -9,15
4 29. Sep. 2008 323,55 -31,03 -8,75
5 10. Okt. 2008 258,05 -23,92 -8,48
6 08. Okt. 2008 285,66 -23,78 -7,69
7 15. Okt. 2008 263,00 -21,51 -7,56
8 14. Sep. 2001 426,50 -33,36 -7,25
9 22. Okt. 1987 94,04 -7,34 -7,24
10 09. Nov. 1987 72,33 -5,55 -7,13
11 22. Juli 2002 342,83 -25,48 -6,92
12 30. Nov. 1987 72,27 -5,31 -6,84
13 01. Dez. 2008 235,50 -17,05 -6,75
14 06. Nov. 2008 260,61 -18,83 -6,74
15 24. Mär. 2003 260,34 -17,75 -6,38
16 12. Sep. 2001 452,92 -30,61 -6,33
17 30. Sep. 2002 296,36 -19,38 -6,14
18 21. Jan. 2008 422,45 -27,63 -6,14
19 12. Jan. 1987 107,53 -6,80 -5,95
20 28. Okt. 1987 83,04 -5,25 -5,95
21 01. Aug. 2002 342,04 -21,55 -5,93
22 20. Okt. 1987 92,83 -5,84 -5,91
23 15. Juli 2002 368,01 -23,00 -5,88
24 16. Okt. 2008 248,04 -14,96 -5,69
25 28. Dez. 1987 76,89 -4,42 -5,44
26 13. Jan. 1999 507,29 -28,95 -5,40
27 24. Feb. 2003 267,67 -15,23 -5,38
28 22. Okt. 2008 255,08 -14,28 -5,30
29 02. Okt. 1998 385,08 -21,50 -5,29
30 05. Mär. 2009 200,58 -11,00 -5,20

Jährliche Entwicklung[Bearbeiten]

Die Tabelle zeigt die jährliche Entwicklung des AEX index seit 1982.[3][4]

Jahr Schlussstand
in Punkten
Veränderung
in Punkten
Veränderung
in %
1982 45,38
1983 73,21 27,83 61,33
1984 85,75 12,54 17,13
1985 121,50 35,75 41,69
1986 114,69 -6,81 -5,60
1987 77,87 -36,82 -32,10
1988 117,68 39,81 51,12
1989 136,59 18,91 16,07
1990 104,01 -32,58 -23,85
1991 125,72 21,71 20,87
1992 129,71 3,99 3,17
1993 187,99 58,28 44,93
1994 188,08 0,09 0,05
1995 220,24 32,16 17,10
1996 294,16 73,92 33,56
1997 414,61 120,45 40,95
1998 538,46 123,85 29,87
1999 671,41 132,96 24,69
2000 637,60 -33,81 -5,04
2001 506,78 -130,82 -20,52
2002 322,73 -184,05 -36,32
2003 337,65 14,92 4,62
2004 348,08 10,43 3,09
2005 436,78 88,70 25,48
2006 495,34 58,56 13,41
2007 515,77 20,43 4,12
2008 245,94 -269,83 -52,32
2009 335,33 89,39 36,35
2010 354,57 19,24 5,74
2011 312,47 -42,10 -11,87
2012 342,71 30,24 9,68
2013 401,79 59,08 17,24

Zusammensetzung[Bearbeiten]

Der AEX setzte sich am 31. Dezember 2013 aus folgenden Unternehmen zusammen.[5][6]

Name Branche Logo Indexgewichtung in %
AEGON Versicherung
Aegon Logo.svg
4,02
Ahold Einzelhandel
Ahold Logo.svg
4,34
Air France-KLM Luftfahrt
Air France-KLM Logo.svg
0,64
Akzo Nobel Chemie
Akzo-nobel-logo.svg
4,43
ArcelorMittal Stahl
Arcelor Mittal.svg
4,27
ASML Holding Halbleiterindustrie
ASML Logo.svg
6,91
Corio Immobilien
Corio-Pharma-Logo.svg
1,03
Koninklijke DSM Chemie
Royal DSM.svg
3,08
Fugro Bohrtechnik
Fugro.svg
1,12
Gemalto Elektrotechnik
Gemalto logo.svg
2,09
Heineken Brauerei
Heineken Holding N.V. Logo.svg
3,73
ING Groep Finanzdienstleistungen
ING Groep Logo.svg
12,76
KPN Telekommunikation
KPN-Logo.svg
0,83
Philips Elektrotechnik
Philips logo new.svg
7,99
PostNL Dienstleistungen 0,60
Randstad Personaldienstleistung
Randstad Logo.svg
1,74
Reed Elsevier Medien
Reed Elsevier Logo.svg
3,69
Royal Dutch Shell Erdöl
Royal Dutch Shell.svg
13,31
Imtech Energie- und Gebäudetechnik
Imtech logo.svg
0,06
SBM Offshore Bohrtechnik
SBM offshore Logo.svg
0,91
TNT Transportwirtschaft
TNT Logo.svg
0,85
unibail-rodamco Immobilien
Unibail-rodamco.svg
5,83
Unilever Nahrungsmittel
Unilever Logo.svg
12,40
Wolters Kluwer Medien
Wolters Kluwer Logo.svg
2,07
Ziggo Telekommunikation 1,31

Weblinks[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Kategorie:Unternehmen im AEX

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://indices.nyx.com/sites/indices.nyx.com/files/aex_family_rules_version_13-01_jan_2013-2.pdf
  2. Amsterdamtrader: In the long run, we're all dead, vom 7. Januar 2009
  3. a b c d e f Stooq: Historische Kurse
  4. 1Stock1: AEX Index (The Netherlands) Yearly Returns
  5. Euronext: Alle Unternehmen im AEX
  6. AEX-Index Factsheet, 31 Dec 2013