AFC Cup 2013

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
AFC Cup 2013
Logo des AFC Cups
Pokalsieger KuwaitKuwait al-Kuwait (3. Titel)
Finale 2. November 2013
Mannschaften 32
Spiele 118
Torschützenkönig TunesienTunesien Issam Jemâa (16)
AFC Cup 2012

Der AFC Cup 2013 war die zehnte Ausgabe des von der Asian Football Confederation (AFC) ausgetragenen AFC Cups. Im Zuge einer Restrukturierung und Aufwertung der AFC Champions League nach neuen Kriterien erhielt auch der AFC Cup ab 2009 ein anderes Gesicht als in den Jahren zuvor. Das Turnier findet vom 9. Februar bis zum 2. November 2013 statt.

Qualifikation[Bearbeiten]

Teilnahmeberechtigte Länder[Bearbeiten]

Die AFC legte die teilnahmeberechtigten Verbandsmitgliedern im November 2012 fest[1].

Gegenüber dem AFC Cup 2012 konnten die Mitglieder folgende Wechsel beantragen:

  • Ein Verband, welcher im AFC Cup spielte, durfte sich für die AFC Champions League 2013 bewerben. Verbände, welche die Champions-League-Kriterien nur teilweise erfüllten, dürfen sowohl am AFC Cup als auch an der Champions League teilnehmen.
  • Ein Verband, welcher am President’s Cup teilnahm, durfte sich für den AFC Cup bewerben.

Jeder Verband darf zwei Mannschaften entsenden.

  • Der Meister ist direkt für die Gruppenphase gesetzt.
  • Der Pokalsieger oder der Zweite der Liga startet in der Gruppenphase oder der Qualifikation abhängig von der Einstufung der AFC.
Westasien
Verbandsmitglied Startplätze
Gruppenphase Playoff
BahrainBahrain Bahrain 2 0
IrakIrak Irak 2 0
JemenJemen Jemen 1 1
JordanienJordanien Jordanien 2 0
KuwaitKuwait Kuwait 2 0
LibanonLibanon Libanon 2 0
OmanOman Oman 2 0
SyrienSyrien Syrien 1 1
TadschikistanTadschikistan Tadschikistan 1 1
Total 15 3
Ostasien
Verbandsmitglied Startplätze
Gruppenphase Playoff
HongkongHongkong Hongkong 2 0
IndienIndien Indien 2 0
IndonesienIndonesien Indonesien 2 0
MalaysiaMalaysia Malaysia 2 0
MaledivenMalediven Malediven 2 0
MyanmarMyanmar Myanmar 2 0
SingapurSingapur Singapur 2 0
VietnamVietnam Vietnam 2 0
Total 16 0

Gegenüber dem Vorjahr gab es folgende Änderungen im Teilnehmerfeld

  • Die Verlierer der Playoffs wechseln nicht mehr automatisch in den AFC Cup.
  • Tadschikistan wechselte vom President’s Cup in den AFC Cup.
  • Indien, Jordanien, Singapur und Vietnam bewarben sich für die AFC Champions League, konnten die Kriterien aber nicht erfüllen.

Qualifizierte Mannschaften[Bearbeiten]

Folgende Mannschaften haben sich qualifiziert.[2]

Westasien
Mannschaft Qualifiziert über
direkt qualifiziert für die Gruppenphase (Gruppen A–D)
BahrainBahrain al-Riffa Meister Bahraini Premier League 2011/12
BahrainBahrain al-Muharraq1 Gewinner Bahraini King's Cup 2012
IrakIrak Arbil Meister Iraqi Super League 2011/12
IrakIrak Duhok Zweiter Iraqi Super League 2011/12
JemenJemen al-Shaab Ibb Meister Yemeni League 2011/12
JordanienJordanien al-Faisaly Meister Jordanische 1. Liga 2011/12
JordanienJordanien al-Ramtha Zweiter Jordanische 1. Liga 2011/12
KuwaitKuwait al-Qadsia Meister Kuwaiti Premier League 2011/12
KuwaitKuwait al-Kuwait Zweiter Kuwaiti Premier League 2011/2012
LibanonLibanon al-Safa Meister Libanesische Premier League 2011/12
LibanonLibanon al-Ansar Gewinner Libanesischer FA Cup 2012
OmanOman Fanja Meister Omani League 2011/12
OmanOman Dhofar Gewinner Oman Cup 2012
SyrienSyrien al-Shorta Meister Syrische Profiliga 2011/12
TadschikistanTadschikistan Ravshan Kulob Meister Tajik League 2012
Teilnehmer Qualifikationsrunde
JemenJemen al-Ahli Taizz Gewinner Yemeni President Cup 2012
SyrienSyrien al-Wahda Gewinner Syrischer Pokal 2011/12
TadschikistanTadschikistan Regar TadAZ1 Gewinner Tajik Cup 2012
Ostasien
Mannschaft Qualifiziert über
direkt qualifiziert für die Gruppenphase (Gruppen E–H)
HongkongHongkong Kitchee Meister Hong Kong First Division League 2012
HongkongHongkong Sun Hei Gewinner Hong Kong Senior Challenge Shield 2012
IndienIndien Kingfisher East Bengal Gewinner Federation Cup 2012
IndienIndien Churchill Brothers Dritter2 I-League 2011/12
IndonesienIndonesien Semen Padang Meister Indonesian Premier League 2011/12
IndonesienIndonesien Persibo Bojonegoro Gewinner Piala Indonesia 2012
MalaysiaMalaysia Kelantan Meister Malaysia Super League 2011/12
MalaysiaMalaysia Selangor Dritter3 Malaysia Super League 2011/12
MaledivenMalediven New Radiant Meister Dhivehi League 2011/12
MaledivenMalediven Maziya Gewinner Maldives FA Cup 2012
MyanmarMyanmar Yangon United Meister Myanmar National League 2011/12
MyanmarMyanmar Ayeyawady United Gewinner MFF Cup 2012
SingapurSingapur Tampines Rovers Meister S. League 2011/12
SingapurSingapur Warriors Gewinner Singapore Cup 2012
VietnamVietnam SHB Đà Nẵng Meister V-League 2011/12
VietnamVietnam Sài Gòn Xuân Thành Gewinner Vietnamese National Cup 2012
Bemerkungen
  • Bei Teams, welche sich über mehrere Wettbewerbe qualifiziert haben, wird nur der jeweils höhere Titel angegeben.

1 Da sich al-Muharraq nach der Auslosung aus dem AFC Cup zurückzog, rückte Regar-TadAZ in die Gruppenphase nach.
2 Der Meister der I-League Dempo SC wollte nicht am AFC Cup teilnehmen, daher wurde die drittplatzierte Mannschaft nominiert.[3]
3 Die zweitplatzierte Mannschaft der Malaysia Super League waren die Singapore LionsXII. Da diese den malaysischen Verband nicht am AFC Cup repräsentieren können, wurde die drittplatzierte Mannschaft nominiert.

Modus[Bearbeiten]

Gruppenphase[Bearbeiten]

In der Gruppenphase spielten 32 Mannschaften in acht Gruppen mit jeweils vier Teams im Ligamodus (Hin- und Rückspiel) nach der Drei-Punkte-Regel. Dabei wurden die Mannschaften nach geographischen Gesichtspunkten aufgeteilt: In den Gruppen A bis E spielten Teams aus West- und Zentralasien, in den Gruppen F bis H traten Mannschaften aus Ost- und Südostasien an. Die beiden Gruppenersten qualifizierten sich für die Finalrunde der letzten 16.

Finalrunde[Bearbeiten]

Das Achtelfinale wurde ausgelost und in nur einem Spiel entschieden. Ab dem Viertelfinale wurde im K.-o.-System mit Hin- und Rückspiel der Turniersieger ausgespielt, wobei die Auswärtstorregel galt. Sollte auch im Rückspiel und/oder Endspiel nach regulärer Spielzeit und Verlängerung kein Sieger feststehen, wurde der Sieger im Elfmeterschießen ermittelt.

Das Finale wurde in nur einem Spiel ausgetragen. Austragungsort war das Heimstadion eines der beiden Finalisten.

Spieltage[Bearbeiten]

Die Spiele werden an folgenden Terminen ausgetragen[4]. Die Auslosung der Qualifikations-, Gruppen- und Achterlfinalspiele fand am 6. Dezember 2012 in Kuala Lumpur statt[5].

  • Qualifikationsspiele: 9. Februar
  • Gruppenphase: 5./6. März, 12./13. März, 2./3. April, 9./10. April, 23./24. April, 30. April/1. Mai
  • Achtelfinale: 14./15. Mai
  • Viertelfinale: 17. und 24. September
  • Halbfinale: 1. und 22. Oktober
  • Finale: 2. November

Qualifikationsrunde[Bearbeiten]

Die Auslosung der Qualifikationsspiele fand am 6. Dezember 2012 statt[6]. Jede Begegnung wurde in einem Spiel mit allfälliger Verlängerung und Elfmeterschießen ausgetragen. Die Sieger qualifizierten sich für die Gruppenphase, die Verlierer schieden aus[7].

Durch die Aufgabe von al-Muharraq nach der Auslosung rückte Regar-TadAZ, welche sich gegen den Sieger aus dem Duell al-Wahda gegen al-Ahli für die Gruppenphase qualifizieren sollte, direkt in die Gruppenphase nach. Der Sieger aus dem Qualifikations-Spiel qualifizierte sich für die Gruppenphase[8].

Ergebnis
al-Wahda SyrienSyrien 3:5 JemenJemen al-Ahli Taizz

Gruppenphase[Bearbeiten]

Die Gruppenphase wurde ebenfalls am 6. Dezember 2012 ausgelost[6]. Die 32 Mannschaften wurden in acht Gruppen mit je vier Teilnehmern gelost. Teams aus demselben Land konnten nicht in dieselbe Gruppe gelost werden. Jeder spielt gegen jeden ein Hin- und ein Rückspiel. Die beiden besten Mannschaften jeder Gruppe erreichen das Achtelfinale.

Die Tabellen werden nach folgenden Regeln erstellt[7]:

  1. Anzahl Punkte (Sieg 3 Punkte, Unentschieden ein Punkt, Niederlage 0 Punkte)
  2. Tordifferenz aus Direktbegegnungen
  3. Anzahl erzielte Treffer in Direktbegegnung
  4. Tordifferenz in allen Begegnungen der Gruppe
  5. Anzahl erzielte Treffer in allen Begegnungen der Gruppe
  6. Elfmeterschießen der betreffenden Teams (nur im Anschluss an die Direktbegegnung am Ende der Gruppenphase)
  7. tieferer Fairplay-Wert (ein Punkt für jede gelbe Karte, 3 Punkte für jede rote Karte, 3 Punkte für jede rot-gelbe Karte, 4 Punkte für jede gelbe Karte in deren Anschluss direkt eine rote Karte gezeigt wird)
  8. Los-Entscheid

Gruppe A[Bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. KuwaitKuwait al-Kuwait 6  4  0  2 015:600  +9 12
 2. BahrainBahrain al-Riffa 6  3  1  2 009:600  +3 10
 3. LibanonLibanon al-Safa 6  3  1  2 007:800  −1 10
 4. TadschikistanTadschikistan Regar TadAZ 6  0  2  4 005:160 −11 02
  al-Kuwait al-Riffa Regar TadAZ al-Safa
al-Kuwait 2:3 5:0 3:1
al-Riffa 0:2 1:1 2:0
Regar TadAZ 1:3 0:3 2:3
al-Safa 1:0 1:0 1:1

Gruppe B[Bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. IrakIrak Arbil 6  6  0  0 017:000 +17 18
 2. OmanOman Fanja 6  3  1  2 009:600  +3 10
 3. LibanonLibanon al-Ansar 6  2  1  3 007:900  −2 07
 4. JemenJemen al-Ahli Taizz 6  0  0  6 002:200 −18 00
  al-Ahli Taizz al-Ansar Arbil Fanja
al-Ahli Taizz 0:2 0:4 0:2
al-Ansar 5:1 0:2 0:0
Arbil 4:0 2:0 1:0
Fanja 3:1 4:0 0:4

Gruppe C[Bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. JordanienJordanien al-Faisaly 6  4  1  1 009:500  +4 13
 2. IrakIrak Duhok 6  4  0  2 014:600  +8 12
 3. OmanOman Dhofar 6  3  1  2 008:120  −4 10
 4. JemenJemen al-Shaab Ibb 6  0  0  6 003:110  −8 00
  al-Faisaly al-Shaab Ibb Dhofar Duhok
al-Faisaly 2:1 2:3 1:0
al-Shaab Ibb 0:2 0:1 1:3
Dhofar 1:1 1:0 1:3
Duhok 0:1 2:1 6:1

Gruppe D[Bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. KuwaitKuwait al-Qadsia 6  4  1  1 013:400  +9 13
 2. SyrienSyrien al-Shorta 6  4  0  2 008:500  +3 12
 3. JordanienJordanien al-Ramtha 4  3  1  0 010:700  +3 10
 4. TadschikistanTadschikistan Ravshan Kulob 6  0  0  6 002:170 −15 00
  al-Qadsia al-Ramtha al-Shorta Ravshan Kulob
al-Qadsia 2:2 0:1 3:0
al-Ramtha 0:3 1:2 5:0
al-Shorta 0:2 0:1 2:0
Ravshan Kulob 1:3 0:1 1:3

Gruppe E[Bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. IndonesienIndonesien Semen Padang 6  5  1  0 015:600  +9 16
 2. HongkongHongkong Kitchee 6  4  0  2 018:700 +11 12
 3. IndienIndien Churchill Brothers 6  1  1  4 006:130  −7 04
 4. SingapurSingapur Warriors 6  1  0  5 004:170 −13 03
  Churchill Brothers Kitchee width="50" width="50"|Warriors
Churchill Brothers 0:4 2:2 3:0
Kitchee 3:0 1:2 5:0
Semen Padang 3:1 3:1 3:1
Warriors 1:0 2:4 0:2

Gruppe F[Bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. MaledivenMalediven New Radiant 6  5  0  1 020:400 +16 15
 2. MyanmarMyanmar Yangon United 6  5  0  1 018:500 +13 15
 3. HongkongHongkong Sun Hei 6  1  1  4 012:120  ±0 04
 4. IndonesienIndonesien Persibo Bojonegoro 6  0  1  5 005:340 −29 01
  New Radiant Persibo Bojonegoro Sun Hei Yangon United
New Radiant 6:1 1:0 3:1
Persibo 0:7 3:3 1:7
Sun Hei 0:3 8:0 1:3
Yangon United 2:0 3:0 2:0

Gruppe G[Bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. MalaysiaMalaysia Kelantan 6  4  1  1 014:900  +5 13
 2. VietnamVietnam SHB Đà Nẵng 6  4  0  2 011:120  −1 12
 3. MaledivenMalediven Maziya 6  2  1  3 013:120  +1 07
 4. MyanmarMyanmar Ayeyawady United 6  1  0  5 009:140  −5 03
  Ayeyawady United Kelantan Maziya SHB Đà Nẵng
Ayeyawady United 1:3 3:0 2:3
Kelantan 3:1 1:1 5:0
Maziya 3:1 6:1 2:3
SHB Đà Nẵng 2:1 0:1 3:1

Gruppe H[Bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. IndienIndien Kingfisher East Bengal 6  4  2  0 013:600  +7 14
 2. MalaysiaMalaysia Selangor 6  2  2  2 012:110  +1 08
 3. VietnamVietnam Sài Gòn Xuân Thành 6  2  2  2 009:120  −3 08
 4. SingapurSingapur Tampines Rovers 6  0  2  4 012:170  −5 02
  Kingfisher East Bengal Sài Gòn Xuân Thành Selangor Tampines Rovers
East Bengal 4:1 1:0 2:1
Sài Gòn 0:0 2:1 2:2
Selangor 2:2 3:1 3:3
Tampines Rovers 2:4 2:3 2:3

Finalrunde[Bearbeiten]

Achtelfinale[Bearbeiten]

Die Begegnungen finden am 14. und 15. Mai statt, Rückspiele gibt es im Achtelfinale nicht.

Ergebnis
al-Kuwait KuwaitKuwait 1:1 n.V.
(4:1 i.E.)
IrakIrak Duhok
al-Faisaly JordanienJordanien 3:1 BahrainBahrain al-Riffa
Arbil IrakIrak 3:4 n.V. SyrienSyrien al-Shorta
al-Qadsia KuwaitKuwait 4:0 OmanOman Fanja
Semen Padang IndonesienIndonesien 2:1 VietnamVietnam SHB Đà Nẵng
Kelantan MalaysiaMalaysia 0:2 HongkongHongkong Kitchee
New Radiant MaledivenMalediven 2:0 n.V. MalaysiaMalaysia Selangor
Kingfisher East Bengal IndienIndien 5:1 MyanmarMyanmar Yangon United

Viertelfinale[Bearbeiten]

Die Hinspiele finden am 17. September, die Rückspiele am 24. September statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
al-Qadsia KuwaitKuwait (a)2:2(a) SyrienSyrien al-Shorta 0:0 2:2
Kitchee HongkongHongkong 2:4 JordanienJordanien al-Faisaly 1:2 1:2
New Radiant MaledivenMalediven 02:12 KuwaitKuwait al-Kuwait 2:7 0:5
Kingfisher East Bengal IndienIndien 2:1 IndonesienIndonesien Semen Padang 1:0 1:1

Halbfinale[Bearbeiten]

Die Hinspiele finden am 1. und 2. Oktober, die Rückspiele am 22. Oktober statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
al-Qadsia KuwaitKuwait 3:1 JordanienJordanien al-Faisaly 2:1 1:0
al-Kuwait KuwaitKuwait 7:2 IndienIndien Kingfisher East Bengal 4:2 3:0

Finale[Bearbeiten]

al-Qadsia al-Kuwait
al-Qadsia
2. November 2013 um 19 Uhr in Kuwait-Stadt (Mohammed-al-Hamad-Stadion)
Ergebnis: 0:2 (0:0)
Zuschauer: 10.000
Schiedsrichter: Abdul Malik (SingapurSingapur Singapur)
al-Kuwait


Nawaf Al KhaldyAmer Al Fadhel, Musaed Al Enazi (85. Ahmad Al Dhefiri), Khaled EbrahimIbrahima Keita, Saleh Al Sheikh, Talal Al Amer (63. Hamad Aman), Nawaf Al Mutairi (71. Hamad Al Enezi), Khaled Al QahtaniOmar Al Somah, Saif Al Hashan
Trainer: Mohammed Ibrahem
Musab Al KandariHusain Ali Baba (58. Shereedah Al Shereedah), Yaqoub Al Taher, Fahad Awadh Shaheen, Hussain Hakem, Fahad Al RashidiChadi Hammami, Jarah Al Ateeqi (78. Sami Al Sanea), Waleed Ali JumahIssam Jemâa (65. Abdullah Al Buraiki), Rogerinho
Trainer: Marin Ion
Tor 0:1 Rogerinho (52.)
Tor 0:2 Issam Jemâa (64.)
Gelbe Karten Musaed Al Enazi (59.), Hamad Aman (82.), Khaled Al Qahtani (86.) Gelbe Karten Yaqoub Al Taher (36.), Fahad Awadh Shaheen (73.)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Decision by Competitions Committee & Executive Committee for AFC Club Competitions (PDF) AFC. Abgerufen am 26. März 2013.
  2. Clubs await Thursday’s ACL draw. AFC. 4. Dezember 2012. Abgerufen am 26. März 2013.
  3. AIFF to approach Churchill Brothers to participate in the AFC Cup. goal.com. 30. November 2012. Abgerufen am 28. März 2013.
  4. AFC Calendar of Competitions 2013 (PDF) AFC. Abgerufen am 26. März 2013.
  5. Clubs await Thursday’s ACL draw. AFC. 4. Dezember 2012. Abgerufen am 26. März 2013.
  6. a b AFC Cup 2013 – Group Stage Draw. AFC. 6. Dezember 2012. Abgerufen am 26. März 2013.
  7. a b AFC Cup 2013 Competition Regulations (PDF) AFC. Abgerufen am 26. März 2013.
  8. «Регар-ТадАЗ» попал в групповой этап Кубка АФК-2013 (Russisch) Tajikistan Football Federation. 8. Dezember 2012. Abgerufen am 28. März 2013.