GNU Affero General Public License

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von AGPL)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Lizenzlogo der AGPLv3
Das GNU-Logo

Die GNU Affero General Public License, kurz AGPL, ist eine von der General Public License (GPL) abgeleitete Lizenz für Freie Software mit Copyleft. Sie wurde in ihrer ursprünglichen Form von der Firma Affero gemeinsam mit der Free Software Foundation (FSF) entworfen, um die Freiheiten des Benutzers auch für Software zu schützen, die als Dienst über ein Netzwerk zur Verfügung gestellt, aber nicht im eigentlichen Sinn weitergegeben wird. Dies wird durch die GPL nicht gewährleistet.

Der Abschnitt 13 verlangt, dass der Quelltext des unter AGPL lizenzierten Werkes allen Benutzern des Werkes im Netzwerk verfügbar gemacht werden muss. Beispielsweise ist so ein Werk ein Content-Management-System, das auf einem Server im Internet läuft. Die Clients haben keinen direkten Zugriff auf die ausführbaren Dateien der Anwendung, sondern nur auf deren Ausgabe, daher trifft die Verpflichtung zur Weitergabe des Quelltextes der GPL nicht zu. Die Verfügbarkeit des Quelltextes für alle Benutzer wird in solchen Fällen durch die AGPL gesichert.

Verwandtschaft[Bearbeiten]

Zur GPL[Bearbeiten]

Der einzige Unterschied zur GPL ist der Artikel 13, der in beiden Lizenzen die Kompatibilität zwischen GPL und AGPL gewährleistet, und in der AGPL darüber hinaus die zusätzliche Verpflichtung zur Bereitstellung des Quelltextes regelt. Die Verbindung von Code unter den Lizenzen GPL v3 und AGPL v3 ist möglich, die zusätzliche Verpflichtung zur Veröffentlichung der Quelltexte der AGPL trifft dann aber auch jene Teile, die unter der GPL stehen.

Die FSF favorisiert die Verwendung der AGPL gegenüber der GPL. Ursprünglich gab es Pläne, eine entsprechende Klausel direkt in der GPL v3 zu integrieren, das wurde von vielen Anwendern jedoch als unpraktikabel abgelehnt.

Zur ursprünglichen Lizenz[Bearbeiten]

Verwandtschaft zur ursprünglichen Affero General Public License (AGPL v1 und v2): Die GNU AGPL v3 (Ausgabe 3, englisch version 3) ist eine öffentliche Lizenz der FSF. Die Vorgängerausgaben wurden von der Firma Affero veröffentlicht, wenn auch mit Unterstützung der FSF, und sind daher nicht mit den entsprechenden Ausgaben der GNU GPL verträglich. Die AGPL v2 ist jedoch aufwärtskompatibel zur GNU AGPL v3, da sie eine entsprechende Klausel enthält. (Diese Klausel ist auch der Grund für die Beibehaltung des Namens „Affero“ in der offiziellen GNU-Version der Lizenz.)

Weitere AGPL-Projekte[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. SugarCRM wechselt zur Affero GPL. heise open, 16. April 2010, abgerufen am 19. Dezember 2010.
  2. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatNeue UCS-Version mit integriertem Virtualisierungs-Tool. In: heise Open. heise Verlag, 31. August 2010, abgerufen am 2. September 2010: „Allerdings wechselt Univention mit der Version 2.4 von der bisherigen GPL auf die etwas erweiterte Affero General Public Licence (AGPLv3).“
Rechtshinweis Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!