AIMP

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
AIMP
Entwickler AIMP-Entwickler
Aktuelle Version 3.55 Build 1355[1]
(14. Juli 2014)
Betriebssystem Windows
Kategorie Audioplayer
Lizenz Proprietär
Deutschsprachig ja
www.aimp.ru

AIMP (Artem Izmaylov Media Player) ist ein kostenloses Musik-Abspielprogramm für Microsoft Windows. Es wurde ursprünglich vom russischen Software-Entwickler Artyom Izmajlov geschrieben. Inzwischen hat ein Entwicklerteam die Softwareentwicklung übernommen. Das Programm zeichnet sich durch hohe Funktionsvielfalt bei geringem Ressourcenverbrauch aus.

Funktionen[Bearbeiten]

Neben den notwendigen Funktionen zum Abspielen verschiedener Musikformate besitzt AIMP auch Funktionen zur Verwaltung von Musikarchiven, zum Beispiel ein Tagging-Modul und einen Konverter für diverse Audioformate. Die Oberfläche des Programms ist, ähnlich der von Winamp, frei skinbar. Eine Unterstützung für Videodateien bietet AIMP nicht.

MP1, MP2, MP3, MPC, MP+, AAC, AC3, Opus, Ogg Vorbis, FLAC, APE, WavPack, Speex, WAV, CDA, WMA, S3M, XM, MOD, IT, MIDI, MTM, MO3, UMX, DTS, M4A, M4B, OFR, RMI, TAK, TTA, WV
  • Ausgabemöglichkeiten:
DirectSound / ASIO / WASAPI
  • 18-band-Equalizer mit Klangeffekten:
Echo, Hall, Reverb, Flanger, Chor, Bass, Echo-Verstärkung, Tempokontrolle und Stimmenfilter
  • 32-bit-Klangwiedergabe
  • Direktes Laden der Musikdateien in den Arbeitsspeicher des PCs für unterbrechungsfreie Wiedergabe
  • Lesezeichen- und Wiedergabelisten-Erstellung
  • Wiedergabelisten-Tabs
  • Mehrbenutzerfähig
  • Mehrsprachige Benutzeroberfläche
  • Integrierter Wiedergabelisten und Tag-Editor
  • Medienbibliothek mit Bewertungs- und Suchfunktion
  • Plugins (viele Winamp-Plugins sind kompatibel)
  • Internetradio:
  • Icecast-Verzeichnisbrowser
  • Verlustfreie Aufnahmefunktion für OGG / WAV / MP3 / AAC / AAC+ Streams
  • Transkodierte Aufnahme von Windows Media Streams
  • Wecker / SleepTimer mit Herunterfahren-Funktion
  • Konfigurierbare lokale und globale Hotkeys
  • Skinbare Benutzeroberfläche (bereits etwa 200 Skins verfügbar)
  • Visualisierung (Vollbild und im Player)
  • CUE-Schnittpunkt-Unterstützung
  • Last.fm-Scrobbler integriert

Kritik[Bearbeiten]

Die Software zeichnet sich durch äußerst geringen Ressourcenverbrauch aus, sowie die einzigartige Möglichkeit, Mediendateien bis zu 250MB Größe direkt in den Arbeitssepicher des PCs zu laden, um eine störungsfreie Wiedergabe selbst bei intensivem Multitasking zu garantieren: Herkömmliche Medienplayer lesen die Mediendateien "häppchenweise" vom Speicherort (Festplatte, CD, DVD, SSD, USB-Stick, usw.) aus. Wenn nun aber andere Programme gleichzeitig auf dieselben Laufwerke zugreifen, kann es zu Unterbrechungen der Wiedergabe kommen, die sich schlimmstenfalls mit unschönen Knack- und Klickgeräuschen bemerkbar machen (welche wiederum sowohl für das menschliche Ohr als auch für die Technik, insbesondere die Lautsprecher, schädlich sein können). Durch die Speicherung im Arbeitsspeicher wird auch die Umsetzung sämlicher Änderungen der Effekteinstellungen in Echtzeit möglich.

Offizielle Internetseite[Bearbeiten]

http://www.aimp.ru

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Referenzfehler: Ungültiges <ref>-Tag; kein Text angegeben für Einzelnachweis mit dem Namen AIMP3_Changelog.

http://aimp.ru/index.php?do=changelog&ver=360