AK-101

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
AK-101
Ak-101.jpg
Allgemeine Information
Zivile Bezeichnung: AK-101
Militärische Bezeichnung: Автомат Калашникова AK-101
Einsatzland: BhutanBhutan Bhutan

IndonesienIndonesien Indonesien
MalaysiaMalaysia Malaysia
PakistanPakistan Pakistan
SomaliaSomalia Somalia
UruguayUruguay Uruguay[1]
VenezuelaVenezuela Venezuela
Zypern RepublikRepublik Zypern Zypern
IndienIndien Indien

Entwickler/Hersteller: Ischmasch
Entwicklungsjahr: 1994
Herstellerland: RusslandRussland Russland
Modellvarianten: AK-101 bis AK-105
Waffenkategorie: Sturmgewehr
Ausstattung
Gesamtlänge: 943 mm
Gewicht: (ungeladen) 3,4 kg
Lauflänge: 415 mm
Technische Daten
Kaliber: 5,56 x 45 mm NATO
Mögliche Magazinfüllungen: 30 Patronen
Munitionszufuhr: Kurvenmagazin
Kadenz: 600 Schuss/min
Feuerarten: Einzel-, Dauerfeuer
Visier: offene Visierung
Verschluss: Drehkopfverschluss
Ladeprinzip: Gasdrucklader
Listen zum Thema

Das AK-101 (russisch Автомат Калашникова AK-101, Awtomat Kalaschnikowa Modell 101) ist ein russisches Sturmgewehr im Kaliber 5,56 x 45 mm NATO.

Übersicht[Bearbeiten]

Die Waffe ist Teil der AK-10x Serie, einer Überarbeitung der Waffen des Michail Kalaschnikow der Firma Ischmasch, Russland. Die AK-101 basiert auf der AK-74M, einer Weiterentwicklung der AK-74 und ist für den Export vorgesehen.[2]

Technik[Bearbeiten]

Zur Verbesserung der Exportchancen wurde das AK-101 auf das „westliche“ Kaliber 5,56 x 45 mm NATO ausgelegt. Zudem wurde die Montageschiene zum Anbau von Visieren so gearbeitet, dass sowohl russische als auch NATO-Visiere verwendet werden können. Der Schaft der Waffe kann nach links abgeklappt und an der Waffe arretiert werden. Das 30-Schuss-Kurvenmagazin der Waffe kann sowohl aus Kunststoff als auch aus Metall bestehen. Das AK-101 kann Einzel- oder Dauerfeuer schießen. Funktionsweise und Aufbau der Waffe gleichen der AK-74.

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Uruguay Land Forces military equipment, armament and vehicles Uruguayan Army. Abgerufen am 4. März 2012 (englisch).
  2. Entwicklungsgeschichte AK-47/74/100 series (engl. eingesehen am 3. August 2009)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: AK-101 – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien
  • http://world.guns.ru/assault/as06-e.htm Modellübersicht ''Kalashnikov AK-102, AK-104, AK-105 assault rifles (Russia)'' (Achtung: Bitte diese Website nicht aufrufen, da sie gefährliche Software verbreitet!)
  • 5.56 mm Kalashnikov assault rifles AK101, АК102. Ischmasch, abgerufen am 11. Mai 2014 (englisch).