AK 1-3

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sanka AK 1-3
Sanka AK 1-3 auf der HeliRussia 2010
Typ: Leichter Hubschrauber
Entwurfsland: UkraineUkraine Ukraine
Hersteller: DB Aerokopter
Erstflug: 12. Oktober 2001

Die Sanka AK 1-3 ist ein einmotoriger, zweisitziger Hubschrauber mit Kolbenmotor des ukrainischen Herstellers Aerokopter.

Geschichte[Bearbeiten]

Ihren Erstflug hatte die Maschine noch unter der Bezeichnung AK 1-5[1] am 12. Oktober 2001. Das erste Modell der AK 1-3 flog im Juli 2003 und erhielt ihre Zulassung durch die ukrainische Luftfahrtbehörde am 30. Juni 2006. Der Beiname Sanka stammt zu Ehren von Chefdesigner Zapishniy Alexander Nikolayevich welcher bei einem Flugunfall ums Leben kam[1]. Die AK 1-3 wurde nach den Grundsätzen der Zulassungsvorschrift CS-27 konstruiert, wird aber aufgrund von nicht für die Luftfahrt zulässigen verwendeten Bauteile (z.B. Motor), nicht nach CS-27 zugelassen, sondern erhält eine Zulassung als Experimentalhubschrauber. Geliefert wird die AK 1-3 als Bausatz oder fertig gebaut, der Neupreis soll bei USD 200.000,- liegen[2].

Technik[Bearbeiten]

Der Hubschrauber wird von einem Motor des japanischen Autoherstellers Subaru angetrieben. Der wassergekühlte Vierzylinder-Boxermotor mit der Bezeichnung EJ-25 wird im Automobilbau auch bei den Modellen Subaru Impreza oder Subaru Forester eingesetzt.[1]

Der Dreiblatt-Hauptrotor und der Zweiblatt-Heckrotor bestehen aus Verbundwerkstoffen. Als Landevorrichtung wird ein Kufenlandegestell eingesetzt.

Varianten[Bearbeiten]

  • AL 1-3 (Standardmodell)
  • AK 1-3CX (Spezialversion für die Agrarfliegerei)
  • AK 1-4 (Prototyp mit Vierblatt-Hauptrotor)
  • AK 1-5 (Vorserienmodell mit Fünfblatt-Hauptrotor)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c aerokopter.co.za: AEROKOPTER 1-3 SANKA HELICOPTER, Technical Details
  2. Informationen bei Verticalmag.com

Weblinks[Bearbeiten]