AK Steel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
AK Steel Corporation
Logo
Rechtsform Corporation
ISIN US0015471081
Gründung 1899
Sitz West Chester Township, Ohio
Leitung James L. Wainscott (President, Chairman und CEO)
Mitarbeiter 6.600 (31. Dez. 2011)[1]
Umsatz 6,47 Mrd. US-Dollar (2011)[1]
Branche Stahlindustrie
Website www.aksteel.com

Die AK Steel Corporation ist ein amerikanischer Stahlproduzent mit Hauptsitz in West Chester Township in Ohio.

Gegründet wurde AK Steel 1899 als The American Rolling Mill Company (abgekürzt ARMCO) in Middletown, Ohio. 1910 eröffnete das Unternehmen ein weiteres Werk in Ashland, Kentucky. Gegen Ende der 1940er Jahre wurde der Firmenname in Armco Steel Corporation geändert.

1978 folgte eine erneute Umbenennung des Unternehmens in Armco Inc. und 1985 erfolgte die Verlegung des Unternehmenssitzes nach New Jersey. Nur wenige Jahre später ging das Unternehmen eine Partnerschaft mit der Kawasaki Steel Corporation und der Itōchū Shōji ein.

Seit 1994[2] trägt AK Steel seinen heutigen Namen und seit 2007 befindet sich der Sitz in West Chester Township, Ohio. Zwischen 2008 und 2011 wurde AK Steel im S&P 500 an der New York Stock Exchange gehandelt.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b AK Steel: Annual Report and form 10-k 2011 (englisch, PDF; 1,7 MB)
  2. http://www.fundinguniverse.com/company-histories/ak-steel-holding-corporation-history/