AL-Bank Ligaen 2009/10

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo AL Bank.png AL-Bank Ligaen
◄ vorherige Saison 2009/10 nächste ►
Meister: SønderjyskE Ishockey
• AL-Bank Ligaen  |  1. division ↓

Die Saison 2009/10 war die dritte Spielzeit der Eliteserien unter dem Namen AL-Bank Ligaen und damit 25. Austragung der höchsten dänischen Eishockeyspielklasse. Die Liga umfasste neun Mannschaften, darunter der Titelverteidiger SønderjyskE Ishockey, der seinen Titel erfolgreich verteidigen und seine sechste Meisterschaft feiern konnte.

Teilnehmer[Bearbeiten]

Nachdem Totempo HvIK in der Vorsaison aufgrund der Zahlungsunfähigkeit seines Hauptsponsors seine Mannschaft in der Zwischenrunde zurückgezogen hatte, nahm dessen Nachfolgeverein, Hvidovre Ligahockey ab der Spielzeit 2009/10 am Spielbetrieb teil. Für den Absteiger der vergangenen Saison, die Herlev Hornets, gab es keinen Ersatz, da alle Teams aus der 1. division auf den Aufstieg verzichteten.

Klub Standort Vorjahr Play-offs
AaB Ishockey Aalborg 8. Viertelfinale
EfB Ishockey Esbjerg 7. Viertelfinale
Frederikshavn White Hawks Frederikshavn 9. Viertelfinale
Herning Blue Fox Herning 1. Vizemeister
Hvidovre Ligahockey Kopenhagen 6. zurückgezogen
Odense Bulldogs Odense 3. Halbfinale
Rødovre Mighty Bulls Rødovre 2. Halbfinale
Nordsjælland Cobras Rungsted 5. Viertelfinale
SønderjyskE Ishockey Haderslev 4. Meister

Vorrunde[Bearbeiten]

Abschlusstabelle[Bearbeiten]

Mannschaft Sp S OTS OTN N Pkt  % T GT
1. SønderjyskE Ishockey 36 26 3 4 3 88 81 139 57
2. AaB Ishockey 36 22 3 2 9 74 68 125 94
3. Frederikshavn White Hawks 36 16 4 0 16 56 51 94 88
4. EfB Ishockey 36 12 4 9 11 53 49 89 82
5. Herning Blue Fox 36 15 2 4 15 53 49 92 101
6. Rødovre Mighty Bulls 36 13 5 4 14 53 49 113 105
7. Nordsjælland Cobras 36 11 3 1 21 40 37 92 122
8. Hvidovre Ligahockey 36 9 3 3 21 36 33 80 126
9. Odense Bulldogs 36 7 4 4 21 33 30 82 131

Abkürzungen: Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung, SOS = Siege nach Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung, SON = Niederlagen nach Penaltyschießen, N = Niederlagen, Pkt = Punkte, T = Tore, GT = Gegentore

Erläuterungen:

  • Qualifikation für die Play-offs
  • Saison beendet

Play-offs[Bearbeiten]

Play-off-Baum[Bearbeiten]

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                           
  1  SønderjyskE Ishockey 4  
7  Nordsjælland Cobras 1  
  1  SønderjyskE Ishockey 4  
  3  Frederikshavn White Hawks 0  
3  Frederikshavn White Hawks 4
6  Rødovre Mighty Bulls 3  
  1  SønderjyskE Ishockey 4
  2  AaB Ishockey 0
2  AaB Ishockey 4  
8  Hvidovre Ligahockey 1  
2  AaB Ishockey 4
Spiel um Platz 3
  5  Herning Blue Fox 1  
4  EfB Ishockey 1 3  Frederikshavn White Hawks 0
  5  Herning Blue Fox 4   5  Herning Blue Fox 2

Viertelfinale[Bearbeiten]

Die Viertelfinalspiele wurden im Modus „Best of Seven“ ausgetragen und fanden vom 5. bis 20. März 2010 statt.

Serie 1 2 3 4 5 6 7
SønderjyskE Ishockey Nordsjælland Cobras 4:1 1:2 6:2 9:0 5:0 4:1
AaB Ishockey Hvidovre Ligahockey 4:1 1:0 5:3 3:4 5:1 5:4
Frederikshavn White Hawks Rødovre Mighty Bulls 4:3 0:2 2:5 6:3 5:2 3:2 2:3 6:1
EfB Ishockey Herning Blue Fox 1:4 1:2 n.V. 3:2 n.V. 2:6 1:3 1:2

Halbfinale[Bearbeiten]

Die Halbfinalspiele wurden im Modus „Best of Seven“ ausgetragen und fanden vom 23. März bis 1. April 2010 statt.

Serie 1 2 3 4 5 6 7
SønderjyskE Ishockey Frederikshavn White Hawks 4:0 5:2 3:2 4:1 5:1
AaB Ishockey Herning Blue Fox 4:1 1:0 3:6 4:3 4:3 n.V. 3:0

Spiele um Platz 3[Bearbeiten]

Die Spiele um Platz 3 wurden in zwei Spielen mit Hin- und Rückspiel ausgetragen und fanden am 9. und 10. April 2010 statt.

Serie 1 2
Frederikshavn White Hawks Herning Blue Fox 4:12 1:6 3:6

Finale[Bearbeiten]

Die Finalspiele wurden im Modus „Best of Seven“ ausgetragen und fanden vom 9. bis 18. April 2010 statt.

Serie 1 2 3 4 5 6 7
SønderjyskE Ishockey AaB Ishockey 4:0 5:0 5:3 5:2 4:1

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]