ALA-LC-Transkription

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die ALA-LC-Transkription (engl. ALA-LC romanization oder Library of Congress romanization), zumeist abgekürzt als ALA-LC bezeichnet, ist eine Transkription bzw. Umschrift für ein nichtlateinisches Schriftsystem in die lateinische Schrift, die dem für die jeweilige Ausgangssprache von der American Library Association gemeinsam mit der US-amerikanischen Library of Congress festgelegten Standard folgt.

Diese Transskriptionsstandards werden von nordamerikanischen Bibliotheken und (für Beschaffungen seit 1975) von der British Library verwendet.[1] Man findet sie daher häufig in englischsprachigen Publikationen angewendet.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Peter W. Hellyer: Searching for Cyrillic items in the catalogue of the British Library: guidelines and transliteration tables. British Library, abgerufen am 14. Oktober 2013 (englisch).