AN/ALQ-144

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein ALQ-144-Störsender an einer Rockwell OV-10

Bei dem AN/ALQ-144 (JETDS-Bezeichnungssystem) handelt es sich um ein System zur Abwehr von Lenkwaffen mit Infrarot-Suchköpfen. Diese sollen mittels speziell modulierter Infrarotemissionen gestört werden. Es befindet sich seit 1980 im aktiven Dienst und wird aktuell von BAE Systems produziert. Es wird fast ausschließlich durch Hubschrauber eingesetzt.

Beschreibung[Bearbeiten]

Das Kernelement des ALQ-144 ist ein elektrisch beheizter Siliciumcarbid-Block, welcher bei Erhitzung sehr intensiv Infrarotstrahlung emittiert. Diese Strahlung wird anschließend mit einer speziellen Modulation versehen. Diese ist so eingestellt, dass bei dem Modulationsprozess im IR-Suchkopf der anfliegende Lenkwaffe eine falsche Zielposition errechnet wird. Die Waffe kommt so vom Kurs ab und stellt keine Bedrohung mehr dar.

Für den Erfolg dieser Methode ist zum einen die Kenntnis der Modulationsverfahren feindlicher Lenkwaffen notwendig, zum anderen ist ein leistungsfähiges Raketenwarnsystem von Vorteil, welches den anfliegenden Lenkflugkörper möglichst sicher identifiziert (zumeist anhand dessen UV-Signatur), um den richtigen Betriebsmodus zu ermitteln. Ist eine genaue Identifizierung nicht möglich, werden in schneller Folge verschiedene Störmodulationen verwendet. Die Emissionen des ALQ-144 sind auf horizontaler Ebene omnidirektional, in der Vertikalen ist die Abstrahlung allerdings durch die obere Gehäuseabdeckung und die Flugzelle der Trägerplattform begrenzt. In der Basisversion kommt ein einfacher Lock-in-Verstärker zum Einsatz, um die nötige Abstrahlleistung zu erreichen.

Bis 2003 wurden über 6.000 Systeme ausgeliefert, wobei der Hauptkunde die Streitkräfte der Vereinigten Staaten sind. Zum Kundenkreis gehören noch 19 weitere Staaten, darunter die Türkei, Israel, die Niederlande und die Republik China.

Varianten und Plattformen[Bearbeiten]

Variante Plattformen Anmerkungen
ALQ-144A(V)1 – Utility
ALQ-144A(V)1 - Observation
ALQ-144A(V)1 – Attack
ALQ-144A(V)3 – Attack
ALQ-144A(V)5 – Special Mission (V)1-System mit einem zusätzlichen Lock-in-Verstärker
für deutlich höhere Leistung und einem Schalter
zur manuellen Auswahl der Modulation
ALQ-144A(V)6 – Multi Mission
ALQ-144B(V)1/3 wie ALQ-114A(V)1/3 neue Komponenten mit höherer Leistung
ALQ-144B(V)5 k. A. ebenfalls neue Baugruppen plus dem zusätzlichen
Lock-in-Verstärker aus der ALQ-144A(V)5-Variante
ALQ-144C k. A. angepasste Version für besonders staubige
und sandige Operationsgebiete

Technische Daten[Bearbeiten]

  • Gewichte:
    • Transmitter: 12,5 kg
    • Bedienkonsole: 0,45 kg
  • Abmessungen: 320 mm × 340 mm (Durchmesser × Höhe)
  • Abstrahlleistung: max. 1,675 kW
  • MTBF: >600 Stunden (unter Einsatzbedingungen)

Weblinks[Bearbeiten]