AN/APG-66

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das AN/APG-66 ist ein luftgestütztes Radar, welches von Westinghouse (jetzt Northrop Grumman) als Bordradar der F-16 A/B Fighting Falcon von General Dynamics entworfen wurde. Das Radar wurde zeitgleich mit der ersten F-16 im Jahre 1985 eingeführt. Es handelt sich bei dem AN/APG-66 um ein Doppler-Impuls-Radar, welches im I/J-Band arbeitet. Durch seinen modularen Aufbau kann das Radar einfacher gewartet und schneller modernisiert werden. Es verfügt des Weiteren über eine Vielzahl von Betriebsmodi, was die Bekämpfung von Luft-, Land- und Seezielen ermöglicht. Das Nachfolgemodell ist das AN/APG-68, welches in allen F-16 seit dem Block 25 (F-16 C/D) integriert ist.

Varianten[Bearbeiten]

  • APG-66(V)2: Upgrade des Basismodells. Neue Signalprozessoren, größere Abstrahlleistung, erhöhte Zuverlässigkeit. Die Reichweite in schwieriger Operationsumgebung (viele Bodenechos, EloKa) wurde auf 83 km erhöht.
  • APG-66(V)3: Identisch mit der (V)2-Variante, verfügt aber zusätzlich über einen Dauerstrichradar-Betriebsmodus.
  • APG-66(V)X: Verbesserte Version der (V)2/(V)3-Variante mit erhöhter Reichweite.
  • APG-66T: Version mit Track-While-Scan-Fähigkeiten (ermöglicht das Verfolgen mehrerer Ziele, während das Radar noch im Suchmodus arbeitet).
  • ARG-1: Eine Modifikation der (V)2-Variante für die A-4AR Skyhawks der Argentinischen Luftwaffe.
  • APG-66H: Angepasste Version für die BAE Hawk der Royal Air Force.
  • APG-66J: Angepasste Version im Rahmen des japanischen F-4EJ Phantom II-Upgradeprogramm.
  • APG-66NT: Version für die T-39 der US Navy.
  • APG-66NZ: Installiert im Zuge des KAHU-Upgradeprogramm für die A-4 Skyhawks Neuseelands.

Technische Daten[Bearbeiten]

Quelle: Forecast international (Version vom 6. Januar 2008 im Internet Archive) (englisch)

Kenngröße APG-66(V)1 APG-66(V)2 APG-66(V)X
Gewicht: 134,3 kg 115,9 kg k. A.
Volumen: 0,102 m³ 0,097 m³ k. A.
Frequenzbereich: 6,2 - 10,9 GHz 9,7 - 9,9 GHz 9,7 - 9,9 GHz
Reichweite: Maximal: 150 km
Look-up: 45 - 75 km
Look-down: 37 - 55 km
Look-up: 53 - 90 km
Look-down: 45 - 67 km
Maximal: 300 km
Luftziele: 220 km
Bewegte Bodenziele: 115 km
MTBF: 140 Stunden > 210 Stunden 750 Stunden
Sonstiges: - TWS-Zielanzahl: 10
Doppler beam shaping-Verhältnis: 64:1
Sendezeit: 0,81 - 4 µs
Durchschnittliche Leistung: 0,2 kW
PRF: 0,5 - 15 kHz

Weblinks[Bearbeiten]