ANC Youth League

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
ANC Youth League
Gründungsdatum: 2. August 1944
Gründungsort: Bloemfontein
Vorsitzender: vakant
Stellvertreter: Ronald Lamola
Schatzmeister: Pule Mabe (?)[1]
Generalsekretär: vakant
Stellv. Generalsekretär: Kenetswe Mosenogi
Mitgliederzahl: ~366.000 (Stand: 2011)[2]
Website: www.ancyl.org.za

ANC Youth League (ANCYL) ist die Jugendorganisation des Afrikanischen Nationalkongresses (ANC) und mit etwa 360.000 Mitgliedern die größte in Südafrika. Sie wurde 1944 von Nelson Mandela, Walter Sisulu, Oliver Tambo und anderen gegründet.

Ziele[Bearbeiten]

Das Manifest von 1944, das beim nationalen Kongress des ANC in Bloemfontein 1943 verabschiedet wurde, stellte den Kampf für Entwicklung, Fortschritt und nationale Befreiung heraus. Die Jugendliga sollte den allumfassenden, nationalen Charakter des ANC bestärken und zugleich die Ziele der Bewegung klarer definieren sowie alle Jugendgruppen, die gegen die Apartheid kämpften, koordinieren.[3]

Nach der Verfassung von 2011 ist die Schaffung eines geeinten, nicht-rassistischen, nicht-sexistischen und wohlhabenden Südafrika Ziel der ANCYL. Darüber hinaus verpflichtet sie sich zur Verteidigung der Demokratie, zum sozialen Wandel und zum Patriotismus.[4]

Organisation[Bearbeiten]

Die ANCYL nutzt die gleichen Farben wie der ANC, schwarz, grün und gold. Ihr rundes Logo besteht aus drei Händen, die einen Speer, einen Hammer und ein Buch halten. Die rote Farbe des Logos vor goldenem Hintergrund soll an das Blut der Kämpfer gegen die Apartheid erinnern.[4] In der ANCYL kann jeder südafrikanische Jugendliche zwischen 14 und 35 Mitglied werden, der die Ziele der Organisation teilt und unterstützt. Es gibt einen Beitrittsbetrag sowie einen jährlichen Mitgliedsbetrag. Frauen, die über 18 und Mitglied der ANCYL sind, sollen sich in der ANC Women’s League engagieren.

Komitees[Bearbeiten]

Auf nationaler Ebene ist der Nationalkongress das höchste Organ, dessen Delegierte einmal im Jahr zusammenkommen. Er wählt das nationale Exekutivkomitee (NEC), das aus dem Präsidenten, dem Vizepräsidenten, einem Generalsekretär, einem stellvertretenden Generalsekretär einem Schatzmeister sowie 30 gewählten Führungspersonen aus den Provinzen besteht.[4]

Auf Landesebene ist der Provinzkongress das oberste Organ. Er wählt den Landesvorstand (PEC), der sich aus dem Provinzvorsitzenden, einem Stellvertreter, einem Sekretär, einem Schatzmeister und weiteren 20 Mitgliedern zusammensetzt.[4] Darunter sind noch die Regionalversammlungen und -komitees (REC) installiert. Die niedrigste Organisationsebene sind Zweigstellen, die die Basisarbeit vor Ort leisten.

Aktuelles NEC[Bearbeiten]

Seit dem endgültigen Parteiausschluss von Julius Malema am 24. April 2012[5] wird die ANCYL von Vizepräsident Ronald Lamola geführt.[6]. Auch die Posten von Generalsekretär Sandiso Magaqa und Sprecher Jugendliga Floyd Shivambu, die ebenfalls ausgeschlossen wurden, sind vakant. Am 2. Mai 2012 teilte eine Sprecherin der ANCYL mit, die Webseite sei gefälscht worden, die ganze Liga stehe geschlossen hinter dem NEC.[7] Zum NEC gehören damit neben Lamola Schatzmeister Pule Mabe, der Anfang Mai 2012 von seinem Amt suspendiert wurde, jedoch weiter auf der Webseite geführt wird, und der stellvertretende Generalsekretär Kenetswe Mosenogi.

Malema als Präsident[Bearbeiten]

Nach dem Amtsantritt von Julius Malema als Präsident 2008 war die ANCYL öfter in den Schlagzeilen. Schon bei seiner Wahl soll es zu Unregelmäßigkeiten gekommen sein.[8] Im September 2011 wurde Malema des Aufrufs zum Hass für schuldig befunden, nachdem er das Lied Shoot the Boer (dt: Erschießt die Buren) gesungen hatte.[9] Nach der Ermordung des Rechtsextremen Eugène Terre’Blanche im April 2010 verschärfte sich die Lage zwischen weißen Extremisten und der ANCYL, nachdem Malema erneut Shoot the Boer angestimmt hatte.[10]

Parteiausschlüsse[Bearbeiten]

Im November 2011 wurde Malema nach einem parteiinternen Disziplinarverfahren[11] für fünf Jahre vom ANC ausgeschlossen; die ANCYL wies die Vorwürfe und Ausschluss zurück und drohte mit dem Sturz von Präsident Jacob Zuma.[12] Unterstützung erhielten Malema und die ANCYL von Moeletsi Mbeki, dem Bruder von Thabo Mbeki, der von einem unfairen Verfahren und den richtigen Fragen, die die Jugendliga stellte, sprach.[13] Am 29. Februar 2012 wurde Malema aus dem ANC ausgeschlossen. Er schwor, den ANC niemals zu verlassen und wird weiterhin als Präsident der Jugendorganisation geführt.[14] Am 5. März 2012 gab ein Sprecher der ANCYL bekannt, dass Malema Berufung gegen den Ausschluss einlegen wird[15] und dabei sowohl vom Nationalkomitee als auch von den Provinzkomitees und der ganzen League unterstützt werde;[16] der Einspruch erfolgte am 14. März 2012.[17]

Nach Presseberichten sollte auch Pule Mabe, der Schatzmeister der Jugendliga, suspendiert worden und mit einem Disziplinarverfahren bedroht sein;[18] er galt als möglicher Nachfolger Malemas.[19] Ebenfalls am 5. März 2012 erklärte das Nationalkomitee der ANCYL, dass die Jugendliga von der Presseberichterstattung zu Mabe und Malema „angewidert“ sei, sprach von einer „Desinformationskampagne“ und forderte von mehreren großen Zeitungen, unter anderem vom Sowetan und der Times, eine Entschuldigung. Bis dahin sollten Mitglieder des ANCYL diese Zeitungen ignorieren.[20] Mabe selbst äußerte sich in einer Presseerklärung der ANCYL und sprach von „böswilligen Gerüchten“ gegen ihn und die League, deren Zweck die Unterminierung der Organisation und Verhinderung der wirtschaftlichen Freiheit des Landes seien. Malema nannte er den „Oberbefehlshaber der wirtschaftlichen Freiheit“.[21]

Der Sprecher der ANCYL, Shivambu, wurde Ende Februar 2012 wegen Verstoßes gegen die Verfassung des ANC für drei Jahre aus der Partei ausgeschlossen, nachdem er gegenüber einem Journalisten fluchte und über einen Regimewechsel in Botswana spekulierte. Darüber hinaus wurde ihm der Rücktritt von seinem Amt als Sprecher nahegelegt. Zugleich wurde auch Generalsekretär Sindiso Magaqa wegen abfälliger Äußerungen gegenüber Minister Malusi Gigaba für drei Jahre suspendiert.[22] Sowohl Shivambu als auch Magaqa legten am 14. März 2012 dagegen Einspruch ein,[23] Magaqa entschuldigte sich am 10. März 2012 über die Homepage der ANCYL bei Malusi.[24] Am 24. April 2012 wurden die Widersprüche von Malema, Magaqa und Shivambu abgewiesen und alle drei aus der Partei ausgeschlossen.[25]

ANC gegen ANCYL[Bearbeiten]

Die Spannungen zwischen dem ANC und ihrer Jugendorganisation verschärften sich Mitte März. Nachdem Jacob Zuma in Port Elizabeth gesagt hatte, die ANCYL müsse sich weiter entwickeln, wenn die disziplinarischen Maßnahmen einmal beschlossen seien,[26] veröffentlichte die Jugendliga eine Pressemitteilung, in der dem ANC und insbesondere Zuma Respektlosigkeit und bewusste Unterlaufung der Partei vorgeworfen wurde.[27] Bei einer Veranstaltung in Khayelitsha am 16. März 2012 demonstrierten Mitglieder des ANC gegen Malema und die ANCYL.[28] Bei einer Kundgebung am 25. März 2012 unterstützte Vizepräsident Kgalema Motlanthe die ANCYL, die „militant, kreativ und entschlossen“ sein müsse.[29] Nach der sofortigen Suspendierung Malemas von seinen Ämtern und aus der Partei am 4. April 2012 wurde eine Spaltung von ANC und ANCYL oder innerhalb der ANCYL als möglich angesehen.[30] Angesichts der Möglichkeit, dass Malema vor dem Berufungskomitee scheitern könnte, dachte ein Teil des NEC laut über einen neuen Präsidenten nach, ein anderer Teil favorisierte eine „Wahrheitskommission“ , die die Gründe für ein Missverhalten und nach Lösungen für Probleme suchen soll. Ein Großteil der Provinzkomitees stellte sich hinter Malema.[31] Der Ausschluss Malemas am 24. April 2012 wurde als vorläufiger Höhepunkt, nicht jedoch als Ende des Machtkampfes innerhalb des ANC interpretiert.[32] Ronald Lamola, der nach dem Parteiausschluss von Malema als Vizepräsident die Jugendliga führte, sagte in einem Interview, dass sich nichts geändert habe und Malema noch immer Präsident der ANCYL sei; gleiches gelte für Magaqa. Wenn das geschäftsführende Komitee des ANC den Ausschluss nicht zurücknehme, werde man den Kampf bei der Konferenz in Mangaung im Dezember 2012 weiterführen.[33]

Ziel der Malema-Fraktion ist es, Zuma als Parteivorsitzenden zu entfernen.[34] Zur Unterstützung von Malema wurde bereits während des Disziplinarverfahrens eine Gruppe namens „Friends of the Youth League“ (FYL) ins Leben gerufen, die 600 Mitglieder aus der ANCYL und dem ANC hat. Die Provinzkomitees der ANCYL signalisierten zum Teil ihre Unterstützung, zum Teil distanzierten sie sich klar von der Gruppe und Malema.[35] Die ausdrückliche Unterstützung des NEC von Malema als Präsidenten der ANCYL trotz seines Parteiausschlusses wurde als klare Herausforderung des ANC und seiner Disziplinargewalt gewertet.[36] In einer gemeinsamen Erklärung stellen Malema, Magaqa und Shivambu heraus, dass sie mit den Entscheidungen der Komitees, die aufgrund falscher politischer Absichten getroffen worden seien, nicht übereinstimmten und weiterhin für die ANCYL aktiv blieben; im Weiteren forderten sie die Mitglieder auf, geschlossen hinter der gewählten Führung zu stehen.[37]

Präsidenten der ANCYL[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Nelson Mandela: Der lange Weg zur Freiheit. Autobiographie. S. Fischer, Frankfurt 1994, ISBN 3-10-047404-X.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Mabe wurde Anfang Mai 2012 von seinem Amt entbunden, wurde aber zeitweilig weiterhin als Schatzmeister auf den Seiten der ANCYL geführt. Ob er nach seiner Beschwerde beim ANC wiedereingesetzt wurde, ist unklar. Vgl. Natasha Marrian: Youth league angered by presence of axed Mabe. In: Business Day vom 24. Juni 2012, abgerufen am 8. Juli 2012 (englisch).
  2. Cedric Mboyisa: ANCYL cooks its member numbers. In: News24.com vom 25. September 2011, abgerufen am 30. Juli 2012 (englisch).
  3. ANC Youth League Manifesto von 1944, abgerufen am 20. November 2011.
  4. a b c d ANC Youth League Constitution 2011 (pdf; 246 kB), abgerufen am 20. November 2011.
  5. ANC feuert Parteirebellen Malema. In: Märkische Oderzeitung vom 25. April 2012, abgerufen am 25. April 2012.
  6. Baldwin Ndaba and Gcina Ntsaluba: ANCYL cagey on Malema axing. In: Independent Online vom 26. April 2012, abgerufen am 26. April 2012 (englisch).
  7. ANCYL condemns interference on the ANCYL Website. Pressemeldung vom 2. Mai 2012, abgerufen am 2. Mai 2012.
  8. Artikel: ANCYL spat over poll process bei news24 vom 7. April 2008, abgerufen am 20. November 2011.
  9. ANC's youth leader found guilty of hate speech for Shoot the Boer song in: The Guardian vom 12. September 2011, abgerufen am 6. März 2012.
  10. Kommentar Gefährliche Lieder, in: Süddeutsche Zeitung vom 6. April 2010, abgerufen am 20. November 2011.
  11. ANC National Disciplinary Committee. Öffentliche Ankündigung des Disziplinarskomitees zur Anhörung vom 29. Februar 2012, abgerufen am 26. März 2012 (englisch).
  12. Artikel ANC Youth League's plans to undermine Zuma in: Mail & Guardian vom 18. November 2011, abgerufen am 20. November 2011.
  13. Mbeki backs ANCYL firebrand, in: Independent Online (South Africa) vom 19. November 2011, abgerufen am 6. März 2012.
  14. Malema lambastes ANC for failing his granny. In: Mail & Guardian online vom 3. März 2012, abgerufen am 4. März 2012.
  15. Malema to challenge expulsion. In: news24.com vom 5. März 2012, abgerufen am 5. März 2012 (englisch).
  16. Presseerklärung der ANCYL: ANC Youth League Special National Executive statement for the press conference vom 5. März 2012, abgerufen am 10. März 2012 (englisch).
  17. Malema lodges appeal against expulsion from ANC. In: Independent Online vom 15. März 2012, abgerufen am 15. März 2012 (englisch).
  18. Siyabonga Mkhwanazi: Pule Mabe suspended, pending disciplinary action. In: The New Age vom 5. März 2012, abgerufen am 10. März 2012 (englisch).
  19. No speaking platform for ANCYL's Pule Mabe. In: Mail & Guardian online vom 10. März 2012, abgerufen am 10. März 2012.
  20. Presseerklärung der ANCYL: ANC YL disgusted by newspapers disinformation campaign against the ANC Youth League vom 5. März 2012, abgerufen am 10. März 2012 (englisch).
  21. Statement by ANC Youth League Treasurer General Pule Mabe vom 5. März 2012, abgerufen am 10. März 2012 (englisch).
  22. Floyd Shivambu suspended for 3 years. In: Independent Online vom 1. März 2012, abgerufen am 15. März 2012 (englisch).
  23. Malema files papers for appeal. In: Independent Online vom 14. März 2012, abgerufen am 15. März 2012 (englisch).
  24. Statement by ANC Youth League Secretary General Sindiso Magaqa vom 10. März 2012, abgerufen am 15. März 2012 (englisch).
  25. Armin Osmanovic: Malemas Flehen war vergebens. In: Neues Deutschland vom 26. April 2012, abgerufen am 25. April 2012.
  26. Malema drama in Cape Town. In: Indepent Online vom 17. März 2012, abgerufen am 17. März 2012 (englisch).
  27. Pressemitteilung: The ANC Youth League is terrified by ANC President`s disregard of ANC internal NDCA process and pre-emptive utterances about the outcomes of the NDCA vom 16. März 2012, abgerufen am 17. März 2012 (englisch).
  28. Malema defiant in Cape Town: report. In: Times Live vom 17. März 2012, abgerufen am 17. März 2012 (englisch).
  29. Malema willing to fight case in court. In: The Star vom 26. März 2012, abgerufen am 26. März 2012 (englisch).
  30. Malema suspension threatens ANC unity: Analyst. In: SABC vom 5. April 2012, abgerufen am 5. April 2012 (englisch); Andrew England: ANC bars Malema after attack on Zuma. In: ft.com vom 4. April 2012, abgerufen am 5. April 2012 (englisch).
  31. Michelle Pietersen, Matuma Letsoalo und Charles Molele: ANC Youth League split over Julius Malema. In: Mail & Guardian online vom 13. April 2012, abgerufen am 13. April 2012 (englisch).
  32. Der Machtkampf in Südafrika ist voll entbrannt. In: Handelsblatt vom 25. April 2012, abgerufen am 25. April 2012.
  33. Sibongakonke Shoba and Thabo Mokone: Angry youth league won't replace Malema. In: Times Live vom 29. April 2012, abgerufen am 29. April 2012 (englisch).
  34. Mmanaledi Mataboge, Sabelo Ndlangisa und Carien du Plessis: Friends of Malema give ex-leader a podium. In: News24.com vom 29. April 2012, abgerufen am 30.A pril 2012 (englisch).
  35. Sikho Ntshobane, Zine George und Lulamile Feni: Malema not welcome here. In: In: The Sowetan vom 3. Mai 2012, abgerufen am 4. Mai 2012 (englisch).
  36. Juju not lying down. In: The Citizen online vom 8. Mai 2012, abgerufen am 9. Mai 2012 (englisch).
  37. Statement by ANC Youth League President Julius Malema, Secretary General Sindiso Magaqa and NEC/NWC member and Spokesperson Floyd Shivambu on the outcomes of the National Disciplinary Committee. Erklärung auf den Seiten der ANCYL vom 14. Mai 2012, abgerufen am 15. Mai 2012 (englisch).
  38. Biografie vom Lembede bei South African History Online, abgerufen am 8. Juli 2012 (englisch).
  39. Biografie von Mdabei South African History Online, abgerufen am 8. Juli 2012 (englisch).
  40. a b c African National Congress Youth League (ANCYL) Timeline 1944–2011 bei South African History Online, abgerufen am 8. Juli 2012 (englisch).
  41. Nach der der aktuellen Verfassung der ANCYL (abgerufen am 29. Juli 2012; PDF; 246 kB)und deren Vorläuferversionen ist eine Mitgliedschaft bis 35 Jahren möglich; entsprechend müsste Mandela bis 1953 Präsident gewesen sein.
  42. African National Congress Youth League (ANCYL) bei South African History Online, abgerufen am 8. Juli 2012 (englisch).
  43. Jackie Selebi: South Africa's 'corrupt' police chief. In: BBC News vom 2. Juli 2010, abgerufen am 8. Juli 2012 (englisch).