ANZ Stadium

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
ANZ Stadium
Olympic Stadium
Homebush Stadium
Das ANZ Stadium in Sydney
Das ANZ Stadium in Sydney
Frühere Namen
Stadium Australia (1999–2002)
Telstra Stadium (2002–2007)
Daten
Ort AustralienAustralien Sydney, Australien
Koordinaten 33° 50′ 50″ S, 151° 3′ 48″ O-33.847222222222151.06333333333Koordinaten: 33° 50′ 50″ S, 151° 3′ 48″ O
Eigentümer Stadium Australia Group
Betreiber Stadium Australia Group
Baubeginn September 1996
Eröffnung 6. März 1999
Renovierungen 2001–2003
Oberfläche Naturrasen
Kosten 690 Millionen AUD
Architekt Bligh Lobb Sports Architects
Kapazität 81.500 Plätze (bei ovalem Spielfeld)
83.500 Plätze (bei rechteckigem Spielfeld)
110.000 Plätze (während Olympia 2000)
Verein(e)
Veranstaltungen

Das ANZ Stadium ist ein Mehrzweckstadion im Sydney Olympic Park. Als Hauptstadion der Olympischen Sommerspiele 2000 trug es den Namen Stadium Australia. Von 2002 bis Dezember 2007 trug es den Namen Telstra Stadium des australischen Kommunikationsunternehmens Telstra.

Es befindet sich in Homebush, einem Vorort im Westen von Sydney. Das Stadion wurde anlässlich der Olympischen Sommerspiele 2000 als Olympiastadion gebaut und im März 1999 fertiggestellt.

Ursprünglich betrug die Zuschauerkapazität 110.000. Nach den Großveranstaltungen im Jahre 2000 wurde das Stadion zwischen Oktober 2001 und Oktober 2003 umgebaut. Die beiden Hintertortribünen im Oberrang wurden abgerissen und die Kurven mit Dachelementen gedeckt. Nachdem das Stadion zwischen Oktober 2001 und Oktober 2003 umgebaut wurde, finden bei ovalem Spielfeld nur noch 81.500 Zuschauer Platz. Wenn das Spielfeld zum Rechteck umgebaut wird, kann die Kapazität auf 83.500 erweitert werden.

Baugeschichte[Bearbeiten]

Der (ovale) Innenraum des heutigen ANZ Stadium

Für die Gestaltung des Stadions war das Architekturbüro Bligh Lobb Sports Architects verantwortlich. Die Kosten für den Bau des Stadions, der zwischen September 1996 und März 1999 erfolgte, betrugen knapp 700 Millionen Australische Dollar.

Nach den Olympischen Spielen begann im Oktober 2001 eine Anpassung des Stadions, die nochmals rund 80 Millionen Australische Dollar kostete. Hauptpunkt der Umbauarbeiten bildete das Anlegen eines ovalen Spielfeldes, wie es für Australian Football und Cricket benötigt wird. Das Dach wurde erweitert und die offizielle Zuschauerkapazität von 110.000 auf 80.000 verringert.

Sportliche Geschichte[Bearbeiten]

Außenansicht des Stadions mit Skulptur von Neil Dawson über dem Eingang

Die sportliche Geschichte des Stadions lässt sich in drei Abschnitte unterteilen. Zunächst die Anfänge bis hin zu den Olympischen Spielen, dann die Spiele selbst und zuletzt die Phase nach dem Stadionumbau.

Anfänge[Bearbeiten]

Bei der Eröffnung am 6. März 1999 fanden zwei Rugby League-Spiele der National Rugby League statt. Die Partien Newcastle Knights gegen Manly-Warringah Sea Eagles und Parramatta Eels gegen St George Illawarra Dragons verfolgten 104.583 Zuschauer, was einen neuen Weltrekord bedeutete. Offiziell erfolgte die Eröffnung im Juni 1999 mit einem Spiel der Australischen Fußballnationalmannschaft gegen eine FIFA-All-Star-Auswahl.

Am 7. August 1999 wurde ein Vorbereitungsspiel der National Football League ausgetragen. Die Denver Broncos spielten gegen die San Diego Chargers. Es war das erste und bis heute einzige American Bowl-Spiel, das in Australien ausgetragen wurde. Der am Eröffnungstag aufgestellte Zuschauerrekord bei einem Rugby-League-Spiel wurde in der Folge noch mehrmals verbessert. Der aktuell von diesem Stadion gehaltene Rekord wurde im Jahr 2000 aufgestellt und beträgt 109.874 Zuschauer.

Olympische Sommerspiele 2000[Bearbeiten]

Leichtathletik bei den Olympischen Spielen 2000 im Stadium Australia

Das ANZ Stadium war unter dem Namen Stadium Australia das Olympiastadion der Olympischen Sommerspiele 2000. Mit der offiziellen Zuschauerkapazität von 110.000 Zuschauern war es das größte Olympiastadion aller Zeiten. In ihm wurde die Eröffnungs- und Schlussfeier veranstaltet. Daneben war es Austragungsort der Wettbewerbe in der Leichtathletik und des Finalspiels des Fußball-Turniers. Das Finale zwischen Kamerun und Spanien wurde von 104.098 Zuschauern verfolgt. Mit 112.524 Zuschauern war der vierte Tag der Leichtathletikwettbewerbe der am besten besuchte dieser Sportart. Der Rekord bei diesen Olympischen Spielen wurde bei der Schlussfeier mit 114.714 aufgestellt. Es war die größte Zuschauerzahl in diesem Stadion überhaupt und wurde auch nach dem Ende der Olympischen Sommerspiele 2000 nicht mehr übertroffen. In der Folge fanden noch die Sommer-Paralympics 2000 statt.

Nach dem Umbau[Bearbeiten]

Am 26. Oktober 2002 fand im Telstra Stadium im Rahmen der Speedway-Einzel-Weltmeisterschaft der Speedway-WM Grand-Prix von Australien statt.

Eröffnungsspiel der Rugby-Weltmeisterschaft 2003 zwischen Australien und Argentinien im damaligen Telstra Stadium

Nach den Umbaumaßnahmen war das ANZ Stadium einer der Austragungsorte der Rugby-Union-Weltmeisterschaft 2003. Dort fanden die Halbfinal- und Finalpartien statt. Im Finale unterlag die australische Mannschaft den Engländern.

Am 16. November 2005 wurde das Playoff-Rückspiel um die Teilnahme an der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland zwischen dem Sieger der Ozeanien-Qualifikation, Australien, und dem Fünften der Südamerika-Qualifikation, Uruguay, im ANZ Stadium ausgetragen. Das Hinspiel gewann Uruguay mit 1:0, das Rückspiel endete mit dem umgekehrten Ergebnis. Somit kam es zum Elfmeterschießen, das die Australier mit 4:2 gewannen.

Regelmäßig stattfindende Sportveranstaltungen[Bearbeiten]

Die National Rugby League veranstaltet ihr Finale im ANZ Stadium. Daneben wird das Stadion von den Mannschaften Wests Tigers, Canterbury Bulldogs und South Sydney Rabbitohs als Austragungsort von Heimspielen genutzt. Auch die Spiele der Rugby League State of Origin zwischen den Bundesstaaten New South Wales und Queensland werden in diesem Stadion ausgetragen. Außerdem nutzen die Sydney Swans das Stadion als Austragungsort für einige ihrer Heimspiele in der Australian Football League.

Events[Bearbeiten]

Das ANZ Stadium wird auch als Veranstaltungsort für Konzerte und andere Veranstaltungen genutzt. Bereits am 25. Februar 1998 traten U2 auf ihrer Popmart Tour, sowie am 10., 11. und 13. November 2006 auf ihrer Vertigo-Tour dort auf. Daneben spielten in diesem Stadion schon die Rolling Stones. Am 15. Juli 2008 fand der Eröffnungsgottesdienst des XXIII. Weltjugendtags in dem Stadion statt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: ANZ Stadium – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien