APAR

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
APAR ist Teil der Fregatte Hamburg (Fregatte Typ Sachsen)
APAR der Hessen (F 221)

APAR ist die Bezeichnung eines Multifunktionsradars des Herstellers Thales. Das Wort APAR ist eine Abkürzung und steht ausgeschrieben als Active Phased Array Radar sowohl für das Produkt der Firma Thales als auch für ein allgemeines Funktionsprinzip der Radartechnik, bezogen auf ein Active Electronically Scanned Array.

Für den Einsatz auf Kriegsschiffen konzipiert, stellt dieses moderne Multifunktionsradar eines der leistungsfähigsten taktischen Radarsysteme der Welt dar. Das deutsch-niederländische APAR ist mit dem amerikanischen AN/SPY-1 vergleichbar.

Entwicklung[Bearbeiten]

Das APAR-System wurde von dem niederländischen Ortungsgerätehersteller Signaal entwickelt, der heute zum französischen Thales-Konzern gehört.

Technik[Bearbeiten]

Das APAR nutzt keine rotierende Antenne, sondern vier planare feststehende Phased-Array-Antennen mit jeweils mehr als 3000[1] sehr kleinen Sender/Empfänger-Elementen, die sich den Azimutbereich in vier 90°-Sektoren aufteilen. Alle Antennen können ihre Sektoren gleichzeitig untersuchen und auch innerhalb jedes Sektors gleichzeitig viele See- und Flugziele verfolgen. Die Anzahl der automatisch verfolgbaren Ziele beträgt 1000, die der gleichzeitig bekämpfbaren etwa 60. Die gewonnenen Daten werden an ein Führungs- und Waffeneinsatzsystem übergeben.

APAR-Nutzer[Bearbeiten]

Land Klasse Typ Indienstnahme des ersten Schiffs Anzahl Verdrängung Länge Bemerkungen
DeutschlandDeutschland Deutschland Sachsen (F 219) F124 Fregatte 2004 3 5.690 t 143 m basiert auf der Trilateral Frigate Cooperation
NiederlandeNiederlande Niederlande Evertsen (F805) De-Zeven-Provinciën-Klasse Fregatte 2002 4 6.050 t 144 m basiert auf der Trilateral Frigate Cooperation
DanemarkDänemark Dänemark Iver Huitfeldt (F361) Iver-Huitfeldt-Klasse Fregatte 2012 3 5.850 t 139 m

Die Kanadische Marine plant, die Province-Klasse, den Ersatz für die inzwischen 40 Jahre alten Zerstörer der Iroquois-Klasse, mit den europäischen Radarsystemen APAR und Smart-L auszustatten.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. thalesgroup.com: APAR – Active Phased Array multifunction Radar, Zugriff am 21. Februar 2011