APS Underwater Assault Rifle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
APS Underwater Assault Rifle
APS underwater rifle REMOV.jpg
Allgemeine Information
Entwickler/Hersteller: Wladimir Simonow
Herstellerland: Russland
Ausstattung
Gesamtlänge: 823 mm
Gewicht: (ungeladen) 2,4 kg
Lauflänge: 208 mm
Technische Daten
Kaliber: 5,66x39mm MPS
Mögliche Magazinfüllungen: 26 Patronen
Munitionszufuhr: Kurvenmagazin
Kadenz: 600 Schuss/min
Feuerarten: vollautomatisch, Einzelfeuer, Salven (3-10 Schuss)
Listen zum Thema

Das Unterwasser-Sturmgewehr APS Underwater Assault Rifle/russ: АПС (Автомат Подводный Специальный) ist eine vollautomatische Unterwasserwaffe. Entwickelt in den frühen 1970er Jahren wird die Waffe bis heute im Tulski Oruscheiny Sawod (dt.: Tulaer Waffenwerk) hergestellt und von Rosoboronexport exportiert. Es verschießt seine Pfeilmunition im Kaliber 5,66 aus einem 26-Schuss-Magazin und hat in 5 m Tiefe eine Reichweite von 30 m, in 40 m Tiefe 10 m. Maximale Einsatztiefe beträgt 45 m.

Bei dem Gewehr handelt es sich um eine Spezialversion des Modells AK-47, die für den Unterwassereinsatz durch Kampfschwimmer adaptiert wurde. APS steht dabei für Avtomat Podvodnyy Spetsialnyy bzw. „Spezielles Unterwasser-Automatik-Gewehr“.

Unter-Wasser-Einsatzszenario, dargestellt per Computer

Weblink[Bearbeiten]

 Commons: APS Underwater Assault Rifle – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien