ART.FAIR

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo

Die ART.FAIR ist eine Messe für moderne und aktuelle Kunst in Köln.

Geschichte[Bearbeiten]

Gründer und Geschäftsführer der ART.FAIR sind Walter M. Gehlen und Andreas E. Lohaus. Die ART.FAIR startete zeitgleich als unabhängige Nebenmesse zur Art Cologne und ist eine der drei größten Kunstmessen in Deutschland.

Die Messe wird seit 2003 von der ART.FAIR International GmbH veranstaltet und fand bis 2010 in den Expo Hallen am Gladbacher Wall statt. Von 2011 bis 2013 war die Messe im Staatenhaus beheimatet; 2013 kamen mehr als 36.000 Besucher. Die 12. Auflage fand vom 24. bis zum 27. Oktober 2014 mit über 100 ausstellenden Galerien in der KölnMesse (Halle 1 & 2) statt.

BLOOOM[Bearbeiten]

Seit 2010 findet zeitlich und räumlich parallel zur ART.FAIR die BLOOOM - the converging art show. statt. Auf der interdisziplinären Messe für Projekte junger Künstler und für Kunstschaffende aus der Kreativwirtschaft zeigen internationale Aussteller künstlerische Neuentwicklungen aus Bereichen wie Urban Art, Screen- und Light Design, Mode, Film und Video, Photographie, Animation, Special Effects und Architektur.

Weblinks[Bearbeiten]