ASD Atletico Arezzo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
USD Arezzo
Logo
Voller Name Unione Sportiva Dilettantistica Arezzo
Gegründet 10. September 1923
Neugründung Juli 1993
Neugründung August 2010
Stadion Stadio Città di Arezzo
Plätze 15.128
Präsident ItalienItalien Mauro Ferretti
Trainer ItalienItalien Davide Mezzanotti
Homepage www.arezzocalcio.com
Liga Serie D (Girone E)
2012/13 9. Platz
Heim
Auswärts

Die Unione Sportiva Dilettantistica Arezzo (bis Juli 2012 Associazione Sportiva Dilettantistica Atletico Arezzo, bis Juli 2010 Associazione Calcio Arezzo, bis April 1993 Unione Sportiva Arezzo) ist ein italienischer Fußballclub aus der toskanischen Stadt Arezzo. Die Vereinsfarbe ist Amaranto (bordeauxrot). Als Stadion dient dem Verein das Stadio Città di Arezzo, welches 15.128 Zuschauern Platz bietet.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Anfänge[Bearbeiten]

Das erste Trikot

Im Jahr 1917 begannen einige junge Aretiner (u. a. Giuliattini, Troianis, Pichi, Livi, Stocchi, Pignatelli, Marcucci, Baratti) damit, ein Fußballteam auf die Beine zu stellen; sie benannten ihre Mannschaft: Società football aretina (abgekürzt S.f.a.), als Vereinsfarben wählten sie Azurblau und Weiß. Beinahe zur selben Zeit formierte sich in einem anderen aretiner Quartier eine weitere Fußballmannschaft, sie trug den Namen Pro Arezzo Esperia und besaß rot-schwarze Trikots.

Diese beiden Mannschaften schlossen sich am 10. September 1923 zur Juventus F.B.C. Arezzo zusammen, der Name wurde von zwei Spielern (den Gebrüdern Arpino) vorgeschlagen, welche Fans von Juventus Turin waren. Damals leitete Giuseppe Giannini mehrheitlich die Geschicke des Vereins, er fungierte als Präsident, Trainer, Buchhalter, Sekretär und zudem als Elektriker. Die Spieler der Juventus F.B.C. Arezzo verdienten damals nichts, mangels Sponsoren mussten sie im Gegenteil sogar einen monatlichen Mitgliederbeitrag von 50 Centesimi bezahlen, dies damit die Fahrt zu Auswärtsspielen finanziert werden konnte.

Erste Erfolge[Bearbeiten]

1924 nahm der Verein in der IV Division der Toskana erstmals an einer offiziellen Meisterschaft teil. Im selben Jahr gewann die Juventus F.B.C. Arezzo die Coppa Livi, dabei setzte man sich gegen die beiden aretiner Fußballmannschaften Subbiano (Resultat 1:0) und Castiglionese (Resultat 3:0) durch. In der Folge gewann das Team am 12. August 1924 auch die Trofeo Melloni; in Florenz besiegte man hierbei Porta Romana.

Kurze Zeit später schloss sich die 1918 in Arezzo gegründete Esperia Juventus F.B.C. Arezzo an, im Jahr darauf schloss sich auch Etruria dem Verein an und gemeinsam wurde eine neuerliche Saison in der IV Division der Toskana in Angriff genommen. Am Ende der Saison 1926/27 belegte Juventus F.B.C. Arezzo den zweiten Platz, hinter Borgo San Lorenzo, im Entscheidungsspiel, das in Viareggio gegen Pietrasanta ausgetragen wurde, setzte man sich erfolgreich durch. Nachdem sich die zwei Mannschaften im ersten Spiel noch 0:0 getrennt hatten (Juventus F.B.C. Arezzo spielte dabei während fast dem gesamten Spiel nur mit acht Mann, dies aufgrund zweier Verletzungen und einer roten Karte), gewannen sie das zweite Spiel 3:0. Somit stieg Arezzo zum ersten Mal in ihrer noch jungen Geschichte auf.

Während jener Zeit entwickelten die Fans von Juventus F.B.C. Arezzo einen neuen Fangesang. Dieser lautete: Noi abbiamo le gambe alate ed il calcio in gol sicuro. Noi siamo dell’Arezzo dell’Arezzo F.B.C. Hip. Hip. Hurrà! Noi siamo dell’Arezzo che sempre vincerà! (dt. Unsere Beine sind beflügelt und der Ball im Tor. Wir gehören zu Arezzo zur Arezzo F.B.C. Hip. Hip. Hurra! Wir gehören zu Arezzo, dass immer gewinnen wird!).

In der Folge-Saison 1927/28 gewann Juventus F.B.C. Arezzo mit sechs Punkten Vorsprung ihre Gruppe in der III Division der Toskana. Da man sich auch in den Entscheidungsspielen durchsetzen konnte, stieg die Mannschaft erneut auf. Am Ende der Saison wurden die Vereinsfarben in Gelb-Schwarz abegeändert. In der Folge konnte der Verein zum ersten Mal überhaupt zwei Spieler von einem anderen Klub verpflichten. In der Saison 1929/30 konnte man sich in der Gruppe F der II Division der Toskana auf dem neunten Platz klassieren.

US Arezzo und Folgezeit[Bearbeiten]

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Geschichte von 1934 bis 2009 fehlt fast komplett

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Am 9. September 1930 wurde der Verein in US Arezzo umbenannt. In der Saison 1930/31 stieg der Verein in die I Division der Toskana auf, wo man nun auf namhafte Gegner wie Grosseto, Ancona Calcio, Robur Siena (heute AC Siena), AC Perugia und Ascoli Calcio traf. In dieser Saison bestritt man das erste Ligaspiel, gegen die bei den Anhänger von Arezzo meistgehasste Mannschaft der AC Perugia. Jedoch stieg der Verein bereits in der Saison 1932/33 wieder in die III Division der Toskana ab. In der Saison 1933/34 spielte die US Arezzo zum ersten Mal im neueröffneten Stadio G. Mancini. Im Jahr 1934 kam dem neuen Stadion eine besondere Ehre zuteil, es diente anlässlich einer Etappe des Giro d’Italia als Zielort.

In der Saison 2003/04 stieg der Verein in die Serie B auf, aus der man als 20. nach der Saison 2006/07 wieder abstieg.

Nach der Saison 2009/10, die auf dem vierten Platz in der Lega Pro Prima Divisione (Girone A) abgeschlossen wurde, wurde der Verein nach dem verfehlten Wiederaufstieg in die Serie B aufgrund finanziellen Problemen vom Spielbetrieb ausgeschlossen und in die fünftklassige Serie D eingestuft.[1] Im Juli 2010 wurde der Verein als ASD Atletico Arezzo wiedergegründet und erneut in die fünftklassige Serie D eingestuft.[2]

Wissenswertes[Bearbeiten]

  • Bereits vor der Gründung der Juventus F.B.C. Arezzo wurden in Arezzo Fußballspiele ausgetragen, so hat Giuseppe Garibaldi und seine Truppen bereits am 21. Juli 1849 in Arezzo einem Fußball-Derby zwischen Monte San Savino und einer aretiner Auswahl beigewohnt.
  • Anlässlich der Trofeo Melloni im Jahre 1924 hatte die Mannschaft der Juventus F.B.C. Arezzo so wenig Geld zur Verfügung, dass dieses nur für 10 Mittagessen reichte, deshalb konnten sich nur die 10 Feldspieler verköstigen. Der Präsident, der Trainer, der Torwart und die Ersatzspieler traten somit mit leerem Magen beim Turnier an, trotzdem konnte die Juventus F.B.C. Arezzo das Turnier für sich entscheiden.
  • Eine traditionelle Feindschaft pflegen die Fans der AC Arezzo mit den Fans der AC Perugia und mit der Fanschaft von Pisa Calcio, befreundet sind sie dagegen mit den Fans der AC Siena.

Ehemalige Spieler[Bearbeiten]

Ehemalige Trainer[Bearbeiten]

Erfolge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Tuttomercatoweb: AREZZO, anche i toscani ripartono dalla Serie D
  2. Comune di Arezzo: L'Arezzo riparte dalla serie D: nasce l'ASD Atletico Arezzo, presidente Marco Massetti