ASELSAN

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
ASELSAN
Rechtsform Anonim Şirket
ISIN TRAASELS91H2
Gründung 1975
Sitz Ankara
Mitarbeiter 5.343 [1]
Umsatz 909 Mio. Dollar (2012)[2]
Branche Rüstungsindustrie
Website aselsan.com.tr

ASELSAN (türkisch Askerî Elektronik Sanayii A.Ş.) ist der größte türkische Rüstungskonzern und lag laut Jahresbericht des Stockholm International Peace Research Institute (SIPRI) in der Weltrangliste (ohne Volksrepublik China) für das Jahr 2012 auf Platz 85 (2008: nicht unter den ersten hundert).[2]

Organisation und Geschichte[Bearbeiten]

Das 1975 gegründete Unternehmen mit Sitz im Stadtteil Macunköy der Landeshauptstadt Ankara produziert elektronisches Gerät mehrheitlich für die türkischen Streitkräfte. Einen wesentlichen Teil der Produktpalette machen Hard- und Software-Modifikationen von in NATO-Ländern produziertem Gerät auf türkische Bedürfnisse aus. Das erste Exportgeschäft wurde 1983 abgeschlossen. Eine erste Auslandsniederlassung wurde 1998 in Aserbaidschans Hauptstadt Baku gegründet. Die Unternehmensform ist die einer Anonim Şirket.

Geschäftsbereiche sind:

Aselsan Luftabwehrsystem Zıpkın
  • Kommunikationsgeräte (unternehmensintern: HBT)
  • Verteidigungssysteme (SST)
  • Radar, elektronische Kriegführung und intelligente Systeme (REHIS)
  • Mikroelektronik, Überwachungs- und elektrooptische Systeme (MGEO).

Geschäftszahlen[Bearbeiten]

Sipri zufolge beliefen sich mit 5.205 Beschäftigten bei einem Gesamtumsatz von 909 Mio. US-Dollar die Waffenverkäufe 2012 auf 870 Mio. $, was einer Quote von 95 % entspricht. Der Gewinn lag bei 163 Mio. $.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: ASELSAN – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Employee-Statistic. ASELSAN. Abgerufen am 30. Juni 2014.
  2. a b c http://books.sipri.org/files/FS/SIPRIFS1401.pdf