AT&T Stadium

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
AT&T Stadium
Das neue Cowboys Stadium mit schließbarem Dach (2009)
Das neue Cowboys Stadium mit schließbarem Dach (2009)
Frühere Namen

Cowboys Stadium (2009–2013)

Daten
Ort Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Arlington, Texas, USA
Koordinaten 32° 44′ 52″ N, 97° 5′ 34″ W32.747777777778-97.092777777778Koordinaten: 32° 44′ 52″ N, 97° 5′ 34″ W
Eigentümer Stadt Arlington
Baubeginn 20. September 2005
Eröffnung 27. Mai 2009
Oberfläche Kunstrasen
Kosten 1,3 Mrd. US-Dollar
Architekt HKS Inc.
Kapazität 80.000–108.713 Plätze
Verein(e)
Veranstaltungen

Das AT&T Stadium ist ein Stadion mit schließbarem Dach in Arlington, Texas, gelegen zwischen den Großstädten Dallas und Fort Worth. Es dient als Austragungsort für die NFL-Spiele der Dallas Cowboys.

Das Stadion hat den größten nicht durch Säulen gestützten Innenraum und einen der größten HD-Bildschirme (46,3 m x 21,9 m) der Welt. Es besitzt 80.000 Sitzplätze und bis zu 30.000 weitere Stehplätze – je nach Veranstaltungsart.[1]

Am 25. Juli 2013 verkündete Cowboys-Besitzer Jerry Jones, dass sich die Dallas Cowboys mit dem Telekommunikationsunternehmen AT&T auf den Erwerb der Namensrechte an dem Stadion geeinigt haben. Die Arena in Arlington trägt ab sofort den Namen AT&T Stadium.[2] Das Unternehmen zahlt pro Jahr etwa 17 bis 19 Millionen US-Dollar an die Cowboys.[3]

Veranstaltungen[Bearbeiten]

Das erste öffentliche Konzert im Cowboys Stadium hielt der Country-Sänger George Strait am 6. Juni 2009 ab. Die erste Sportveranstaltung war aber kein Footballspiel, sondern ein Fußballspiel zwischen Costa Rica und Guadeloupe. Es war das Viertelfinale des CONCACAF Gold Cup. Direkt im Anschluss fand die Begegnung zwischen Mexico und Haiti statt, die mit 82.252 Zuschauern ausverkauft war.

Die größte Zuschauerzahl bei einem Football-Spiel kam am 21. September 2009 in das Stadion. Das Spiel Dallas Cowboys gegen die New York Giants (31:33) stellte mit 105.121 Besuchern einen NFL-Regular Season-Rekord auf.[4]

Außerdem fand am 14. Februar 2010 das NBA All-Star Game (Ost gegen West 141:139) vor 108.713 Zuschauern und der somit größten Kulisse aller Zeiten für ein Basketball-Spiel statt.[5]

Am 6. Februar 2011 wurde hier der Super Bowl XLV zwischen den Green Bay Packers und den Pittsburgh Steelers ausgetragen. Vor 103.219 Zuschauern bezwangen die Packers die Steelers mit 31:25 Punkten.[6] Der Besucherrekord des Super Bowl XIV 1980 im Rose Bowl Stadium, Pasadena, wurde um 766 Zuschauer verpasst.[7]

Bilder[Bearbeiten]

Blick in die Arena Die große HD-Anzeigetafel Das schließbare Dach NBA All-Star-Weekend 2010
Stadion-Innenraum Die große Video-Anzeigetafel Schließbares Dach in Cowboys Stadium NBA All-Star Weekend 2010 im Cowboys Stadium

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: AT&T Stadium – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://en.wikipedia.org/wiki/AT%26T_Stadium
  2. nfl.com: Cowboys Stadium now called AT&T Stadium after deal Artikel vom 25. Juli 2013 (englisch)
  3. dallasnews.com: Report: AT&T naming rights for Dallas Cowboys' stadium $17-19M a year Artikel vom 26. Juli 2013 (englisch)
  4. spox.com: Zweiter Spieltag der NFL Artikel vom 21. September 2009
  5. 20min.ch: Gewaltige Rekordkulisse beim NBA Allstar-Game Artikel vom 15. Februar 2010
  6. nfl.com: Spielbericht des Super Bowl XLV (englisch)
  7. myfoxdfw.com: Kein neuer Super-Bowl-Besucherrekord (englisch)