ATP Challenger Scheveningen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tennis Sport1 Open
Logo des Turniers „Sport1 Open“
ATP Challenger Tour
Austragungsort Scheveningen
NiederlandeNiederlande Niederlande
Erste Austragung 1993
Kategorie Challenger
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Auslosung 32E/32Q/16D
Preisgeld 42.500 
Website Offizielle Website
Stand: 27. Juni 2013

Das ATP Challenger Scheveningen (offizieller Name: „Sport1 Open“, früher „HealthCity Open“) ist ein seit 1993 jährlich stattfindendes Tennisturnier in Scheveningen, Niederlande. Es ist Teil der ATP Challenger Tour und wird im Freien auf Sand ausgetragen.

Liste der Sieger[Bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten]

Jahr Sieger Finalgegner Ergebnis
2014 BelgienBelgien David Goffin DeutschlandDeutschland Andreas Beck 6:3, 6:2
2013 NiederlandeNiederlande Jesse Huta Galung (2) NiederlandeNiederlande Robin Haase 6:3, 6:72, 6:4
2012 PolenPolen Jerzy Janowicz NiederlandeNiederlande Matwé Middelkoop 6:2, 6:2
2011 BelgienBelgien Steve Darcis TurkeiTürkei Marsel İlhan 6:3, 4:6, 6:2
2010 DeutschlandDeutschland Denis Gremelmayr NiederlandeNiederlande Thomas Schoorel 7:5, 6:4
2009 BelgienBelgien Kristof Vliegen SpanienSpanien Albert Montañés 4:2, retired
2008 NiederlandeNiederlande Jesse Huta Galung (1) ArgentinienArgentinien Diego Hartfield 6:3, 6:4
2007 UruguayUruguay Pablo Cuevas DeutschlandDeutschland Dominik Meffert 6:3, 6:4
2006 SpanienSpanien Guillermo García-López SpanienSpanien Albert Montañés 0:6, 6:3, 6:4
2005 NiederlandeNiederlande Melle van Gemerden BelgienBelgien Kristof Vliegen 6:4, 6:3
2004 NiederlandeNiederlande Peter Wessels NiederlandeNiederlande Raemon Sluiter 7:5, 7:67
2003 AustralienAustralien Todd Larkham ArgentinienArgentinien Diego Veronelli 7:64, 4:6, 6:4
2002 NiederlandeNiederlande Raemon Sluiter (2) SpanienSpanien Salvador Navarro 7:66, 6:73, 7:64
2001 NiederlandeNiederlande Raemon Sluiter (1) FrankreichFrankreich Paul-Henri Mathieu 6:3, 6:4
2000 FrankreichFrankreich Nicolas Coutelot ArgentinienArgentinien Martín Rodríguez 6:3, retired
1999 SpanienSpanien Emilio Benfele Álvarez NiederlandeNiederlande Martin Verkerk 6:3, 3:6, 3:2, retired
1998 MarokkoMarokko Younes El Aynaoui ArgentinienArgentinien Martín Rodríguez 6:3, 6:1
1997 RumänienRumänien Ion Moldovan SpanienSpanien Salvador Navarro 3:6, 7:5, 6:2
1996 NiederlandeNiederlande Dennis van Scheppingen SlowakeiSlowakei Dominik Hrbatý 4:6, 6:3, 6:2
1995 SpanienSpanien Jordi Arrese RumänienRumänien Andrei Pavel 6:3, 6:7, 6:4
1994 SpanienSpanien Francisco Clavet SlowakeiSlowakei Karol Kučera 3:6, 7:5, 6:2
1993 AustralienAustralien Simon Youl BelgienBelgien Bart Wuyts 7:5, 1:6, 6:4

Doppel[Bearbeiten]

Jahr Sieger Finalgegner Ergebnis
2014 NiederlandeNiederlande Matwé Middelkoop
NiederlandeNiederlande Boy Westerhof (3)
OsterreichÖsterreich Martin Fischer
NiederlandeNiederlande Jesse Huta Galung
6:4, 3:6, [10:6]
2013 NiederlandeNiederlande Antal van der Duim (2)
NiederlandeNiederlande Boy Westerhof (2)
DeutschlandDeutschland Gero Kretschmer
DeutschlandDeutschland Alexander Satschko
6:3, 6:3
2012 NiederlandeNiederlande Antal van der Duim (1)
NiederlandeNiederlande Boy Westerhof (1)
AustralienAustralien Rameez Junaid
DeutschlandDeutschland Simon Stadler
6:4, 5:7, [10:7]
2011 AustralienAustralien Colin Ebelthite
AustralienAustralien Adam Feeney
AustralienAustralien Rameez Junaid
AustralienAustralien Sadik Kadir
6:4, 6:75, [10:7]
2010 BrasilienBrasilien Franco Ferreiro
IndienIndien Harsh Mankad
AustralienAustralien Rameez Junaid
DeutschlandDeutschland Philipp Marx
6:4, 3:6, [10:7]
2009 ArgentinienArgentinien Lucas Arnold Ker
ArgentinienArgentinien Máximo González
NiederlandeNiederlande Thomas Schoorel
NiederlandeNiederlande Nick van der Meer
7:5, 6:2
2008 AustralienAustralien Rameez Junaid
DeutschlandDeutschland Philipp Marx
NiederlandeNiederlande Matwé Middelkoop
NiederlandeNiederlande Melle van Gemerden
5:7, 6:2, [10:6]
2007 NiederlandeNiederlande Raemon Sluiter (2)
NiederlandeNiederlande Peter Wessels
IndienIndien Rohan Bopanna
UruguayUruguay Pablo Cuevas
7:66, 7:5
2006 SpanienSpanien Guillermo García-López
SpanienSpanien Salvador Navarro
FrankreichFrankreich Marc Gicquel
FrankreichFrankreich Édouard Roger-Vasselin
6:4, 0:6, [11:9]
2005 FrankreichFrankreich Julien Benneteau
FrankreichFrankreich Édouard Roger-Vasselin
BelgienBelgien Steve Darcis
BelgienBelgien Kristof Vliegen
5:7, 7:5, 7:65
2004 NiederlandeNiederlande Paul Logtens
NiederlandeNiederlande Raemon Sluiter (1)
ItalienItalien Enzo Artoni
ArgentinienArgentinien Juan Pablo Brzezicki
6:2, 7:5
2003 NiederlandeNiederlande Fred Hemmes
NiederlandeNiederlande Edwin Kempes (2)
SpanienSpanien Óscar Hernández
SpanienSpanien Salvador Navarro
3:6, 6:4, 6:3
2002 NiederlandeNiederlande Edwin Kempes (1)
NiederlandeNiederlande Martin Verkerk
ArgentinienArgentinien Mariano Hood
ArgentinienArgentinien Sebastián Prieto
6:4, 6:4
2001 AustralienAustralien Jordan Kerr
AustralienAustralien Grant Silcock
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Brandon Coupe
AustralienAustralien Tim Crichton
6:3, 6:4
2000 AustralienAustralien Paul Hanley
AustralienAustralien Nathan Healey
DeutschlandDeutschland Marcus Hilpert
OsterreichÖsterreich Thomas Strengberger
6:2, 1:6, 6:3
1999 IsraelIsrael Eyal Ran (2)
BelgienBelgien Tom Vanhoudt (2)
NeuseelandNeuseeland James Greenhalgh
SudafrikaSüdafrika Paul Rosner
6:4, 6:4
1998 ArgentinienArgentinien Agustín Calleri
SchwedenSchweden Tobias Hildebrand
ArgentinienArgentinien Sebastián Prieto
ArgentinienArgentinien Martín Rodríguez
6:2, 3:6, 6:2
1997 SpanienSpanien Álex Calatrava
BelgienBelgien Tom Vanhoudt (1)
NiederlandeNiederlande Raemon Sluiter
NiederlandeNiederlande Peter Wessels
6:7, 6:2, 7:6
1996 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Brandon Coupe
SudafrikaSüdafrika Paul Rosner
NiederlandeNiederlande Martijn Bok
NiederlandeNiederlande Dennis van Scheppingen
6:1, 3:6, 6:0
1995 RumänienRumänien Andrei Pavel
IsraelIsrael Eyal Ran (1)
SpanienSpanien Emilio Benfele Álvarez
SpanienSpanien Jose Imaz-Ruiz
6:4, 6:4
1994 SchwedenSchweden Marten Renström
SchwedenSchweden Mikael Tillström
NiederlandeNiederlande Stephen Noteboom
BelgienBelgien Tom Vanhoudt
3:6, 7:5, 6:3
1993 SchwedenSchweden Nils Holm
SchwedenSchweden Lars-Anders Wahlgren
NiederlandeNiederlande Jacco Eltingh
NiederlandeNiederlande Paul Haarhuis
6:1, 6:2

Weblinks[Bearbeiten]