A Baña

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemeinde La Baña
A Baña, concello 01-01.jpg
Wappen Karte von Spanien
Wappen von La Baña
A Baña (Spanien)
Finland road sign 311.svg
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: GalicienGalicien Galicien
Provinz: A Coruña
Comarca: La Barcala
Koordinaten 42° 58′ N, 8° 46′ W42.966952502585-8.767297Koordinaten: 42° 58′ N, 8° 46′ W
Höhe: 297 msnm
Fläche: 98,19 km²
Einwohner: 3.849 (1. Jan. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 39,2 Einw./km²
Postleitzahl: E-15863
Gemeindenummer (INE): 15007 Vorlage:Infobox Gemeinde in Spanien/Wartung/cod_ine
Nächster Flughafen: Flughafen Santiago de Compostela 82,70 Km
Verwaltung
Bürgermeister: José Andrés García Cardeso (PPdeG)
Website: www.concellodeabana.es
Lage der Gemeinde
Situacion A Baña.PNG

La Baña (galicisch A Baña) ist ein Municipio, ein Parroquia und ein Ort in der Autonomen Gemeinschaft Galicien. Er befindet sich in der Provinz A Coruña im Norden von Spanien. Die 3849 Einwohner leben auf eine Fläche von 98,19 Km2, 52 Kilometer von der Regierungshauptstadt A Coruña entfernt.

Geschichte[Bearbeiten]

Die erste Erwähnung von A Baña stammt aus einem Manuskript von 1153, welches in den Analen des Klosters "San Xusto de Toxosoutos" gefunden wurde.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Politik[Bearbeiten]

Sitzverteilung im Gemeinderat von La Baña
Partei 2011
PPdeG 7
PSOE 4
Total 11
Quelle:Spanisches Innenministerium

Wirtschaft[Bearbeiten]

Beschäftigungszahlen der Gemeinde A Baña in den Wirtschaftszweigen
Beschäftigte Anteil in Prozent
TOTAL 276 100
Ackerbau, Viehzucht und Fischerei 25 8,96
Industrie 18 6,45
Bauwirtschaft 24 8,60
Dienstleistungsbetriebe 209 74,91
Sonstige 0 0,00

Demografie[Bearbeiten]

Quelle: INE-Archiv - grafische Aufarbeitung für Wikipedia

Parroquias[Bearbeiten]

Name
spanisch
Patrozinium
(Beiname)
Einwohner
Lage Name
spanisch
Patrozinium
(Beiname)
Einwohner
Lage
A Baña San Vicenzo 588 Welt-Icon42.961646-8.758457930 Barcala San Xoán 129

Welt-Icon42.934841-8.770736696

O Barro Santa Mariña 113 Cabanas San Miguel 185 Welt-Icon42.983849-8.711643416
Corneira San Cristovo 337

Welt-Icon42.952773-8.802753713

A Ermida San Salvador 132

Welt-Icon42.968413-8.769238345

Fiopáns San Pedro 190

Welt-Icon42.930858-8.692209188

Lañas Santa Baia 377
Marcelle Santa Cristina 179

Welt-Icon42.945237-8.836965370

Ordoeste Santa María 257

Welt-Icon42.943342-8.788094231

A Riba San Xoán 280

Welt-Icon42.976829-8.814574332

San Cibrán de Barcala San Cibrán 129

Welt-Icon42.931393-8.753502257

Sanamede do Monte San Mamede 227

Welt-Icon42.9389-8.731801315

Suevos San Mamede 429

Welt-Icon42.994078-8.759498369

Troitosende Santa María 230

Welt-Icon42.94231-8.662094263

Quelle:[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero de 2013. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).
  2. INE

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: A Baña – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien