A Christmas Carol (2004)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Originaltitel A Christmas Carol
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2004
Länge 97 Minuten
Altersfreigabe FSK ungeprüft
Stab
Regie Arthur Allan Seidelman
Drehbuch Charles Dickens (Roman),
Mike Ockrent,
Lynn Ahrens
Produktion Howard Ellis,
Steven North
Musik Alan Menken
Kamera Hanania Baer
Schnitt Bert Glatstein
Besetzung

A Christmas Carol ist eine Musical-Verfilmung des gleichnamigen Musicals A Christmas Carol, welches nach dem gleichnamigen Buch A Christmas Carol von Charles Dickens entstand.

Handlung[Bearbeiten]

Der reiche und geizige Unternehmer Ebenezer Scrooge ist ein wenig umgänglicher Mensch, unter dem seine Mitmenschen leiden müssen. Um ihn wieder auf den richtigen Weg zu führen, erscheinen ihm zu Weihnachten drei Geister. Der erste Geist zeigt ihm, welche Fehler er in der Vergangenheit gemacht hat, der zweite zeigt ihm, welche Fehler er in der Gegenwart macht, und der dritte zeigt ihm, welche Fehler er in der Zukunft machen wird, wenn er sein Verhalten nicht ändert. Ebenezer Scrooge begreift, nach diesen Besuchen, dass er sein Leben ändern muss und setzt setzt es sogleich in die Tat um.

Hintergrund[Bearbeiten]

Das zugrundeliegende Musical von Alan Menken (Musik) und Lynn Ahrens (Text) wurde einmal jährlich im Dezember, von 1994 bis 2003, als Theaterstück im Madison Square Garden gezeigt.[1]

Die Verfilmung des Musicals wurde von Hallmark Entertainment für die NBC produziert. Es wurde in Budapest aufgezeichnet.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vgl. Van Gelder, Lawrence."Scrooge's Benign Tendencies Slip Out"The New York Times, 11. Dezember 2002 sowie 'A Christmas Carol' synopsis and production information mtishows.com, überarbeitet am 24. Januar 2010
  2. Internet Movie Database - Drehorte für A Christmas Carol (2004)

Weblinks[Bearbeiten]