A Kind of Magic

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
A Kind of Magic
Studioalbum von Queen
Veröffentlichung 2. Juni 1986
Label EMI/Parlophone; Capitol, Hollywood Records (USA)
Format LP, MC, CD
Genre Rock
Anzahl der Titel 9 (LP, MC) bzw. 12 (CD)
Laufzeit 53:28 (CD)

Besetzung

Darüber hinaus:

Produktion Queen/Mack bzw. Queen/David Richards
Studio November 1985 - April 1986, insb.: The Townhouse Studios (London), Musicland Studios (München), Mountain Studios (Montreux)
Chronologie
The Works
(1984)
A Kind of Magic Live Magic
(1986)

A Kind of Magic ist das 1986 erschienene, zwölfte Studioalbum der britischen Rockgruppe Queen. Zahlreiche Lieder des Albums sind in anderen Fassungen im Film Highlander zu hören. Der Titel geht auf eine Filmszene zurück, in welcher der niedergeschossene Connor McLeod aufersteht und von einem Kind, das die Szenerie beobachtete, gefragt wird, wie das möglich sei. Er antwortet: „It’s a kind of magic.“

Die höchste Popularität und die meisten Coverversionen erreichte hingegen nicht das Titellied, sondern Who Wants to Live Forever.

Titelliste[Bearbeiten]

LP-Seite 1:

  1. One Vision (Queen/1985) – 5:11
  2. A Kind of Magic (Taylor) – 4:24
  3. One Year of Love (Deacon) – 4:27
  4. Pain Is So Close to Pleasure (Mercury/Deacon) – 4:22
  5. Friends Will Be Friends (Mercury/Deacon) – 4:07

LP-Seite 2:

  1. Who Wants to Live Forever (May) – 5:17
  2. Gimme the Prize (Kurgan’s Theme) (May) – 4:34
  3. Don’t Lose Your Head (Taylor) – 4:38
  4. Princes of the Universe (Mercury) – 3:33

CD-Bonus-Tracks („Extra Magical Ingredients“):

  1. A Kind of ‚A Kind of Magic‘ (Taylor) – 3:37
  2. Friends Will Be Friends Will Be Friends ... (Mercury/Deacon) – 5:58
  3. Forever (May) – 3:20

Produziert wurde das Album von Queen und Mack (Tracks 1, 3, 4, 5, 9, 11) beziehungsweise von Queen und David Richards (Tracks 2, 6, 7, 8, 10, 12). Die Toningenieure waren jeweils Mack und David Richards sowie Croydon. Die Einspielungen des National Philharmonic Orchestra für Who Wants to Live Forever wurden von Eric Tomlinson in den Abbey Road Studios aufgenommen.

Chartplatzierungen[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

In den Charts erreichte das Album A Kind of Magic folgende Platzierungen:

  • #1 - Großbritannien (2x Platin).
  • #2 - Niederlande / Spanien (2x Platin).
  • #3 - Österreich (Platin) / Portugal (Silber).
  • #4 - Deutschland (Platin) / Schweiz (2x Platin).
  • #5 - Norwegen.
  • #8 - Italien.
  • #9 - Schweden.
  • #25 - Japan.
  • #46 - USA (Gold).

Singles[Bearbeiten]

One Vision (4. November 1985)

#7: Großbritannien; #10: Australien; #21: Niederlande; #24: Schweiz; #26: Deutschland; #61: USA.

A Kind of Magic (17. März 1986)

#3: Großbritannien; #4: Irland, Niederlande, Schweiz; #5: Frankreich; #6: Deutschland, Spanien; #10: Australien; #12: Österreich; #23: Neuseeland #42: USA.

Princes of the Universe (März 1986: u.a. Australien, Japan, USA)

#32: Australien.

Friends Will Be Friends (9. Juni 1986)

#5: Irland; #14: Großbritannien; #17: Niederlande; #19: Schweiz; #20: Deutschland.

Who Wants to Live Forever (15. September 1986)

#24: Großbritannien; #52: Deutschland.

Pain Is So Close to Pleasure (1986/1987)

#26: Niederlande; #57: Deutschland.

One Year of Love (1986: Frankreich, Spanien)

Siehe auch[Bearbeiten]

Liste der Nummer-eins-Hits in den britischen Charts (1986)