Aakash

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Aakash ist der weltweit billigste Tablet-Computer.

Geschichte[Bearbeiten]

Die indische Regierung, Datawind und die Universität Mumbai versuchen mit dem Billig-Tablet Aakash 2 einen Zugang zur modernen Technologie für Arme und Geringverdiener zu schaffen. Von dem Tablet, welches umgerechnet gerade einmal 32 Euro kostet, sollen 100.000 Stück an Studenten verteilt werden, sodass diese damit effizienter lernen können.[1] Aakash 2 ist der zweite Versuch ein Billig-Tablet zu produzieren. Bei seinem Vorgänger wurden größere Mängel, wie zu geringer Speicherplatz oder schlechte Tonqualität beklagt.[2] Diese sollen bei der Neuauflage behoben sein.

Technische Details[Bearbeiten]

Vergleich früherer und aktueller Aakash-Tablets:[3][4]

Tablet-Name Hersteller Preis (INR) CPU Interner Speicher (RAM) Externer Speicher (SD Card) Batterie Betriebssystem Netzwerk Telefonie Bildschirm Android Store Veröffentlichung
Sakshat HCL 2200 366 MHz 256 MB 2GB 2100 mAh Android 2.2 Froyo nur Wi-Fi nur VoIP 800x480 px, resistiv Nein vor Veröffentlichung eingestellt
Aakash / Ubislate 7 Datawind 2500 ARM11, 366 MHz 256 MB 2GB 2100 mAh Android 2.2 Froyo nur Wi-Fi nur VoIP Resistiv Nein Dezember 2011
UbiSlate 7+ Datawind 3499 ARM Cortex-A8,
800 MHz
256 MB 4GB 3000 mAh Android 2.3 Gingerbread Wi-Fi + GPRS Ja Resistiv Ja April 2012
Aakash - 2 / UbiSlate 7C Datawind 4299 ARM Cortex-A8,
800 MHz
256 MB 4GB 3000 mAh Android 2.3 Gingerbread Wi-Fi + GPRS Ja Kapazititv Ja April 2012
Aakash 2, UbiSlate 7Ci Datawind 1130/2263 1 GHz 512 MB 4GB erweiterbar bis 32GB 2100 mAh, 4 Stunden Laufzeit Android 4.0 Ice Cream Sandwich nur Wi-Fi nur VoIP 7-Zoll, 800×480 px, kapazititv Nein 11. November 2012

Speicherkarte: Einige Tablets sind mit einem micro-SD-Slot und einer micro-SD-Karte (Flash-Speicher, erweiterbar bis 32 GB) ausgestattet, was die Speicherung von Nutzerdaten ermöglicht. In Android 2.3 einigen Applikationen können Daten vom ROM auf die Speicherkarte verschoben werden.

Speicher: Die Größe des ROM wurde nicht von Datawind angegeben, wird aber mit 256 MB oder 2 GB vermutet.[5] Beide Tablets enthalten eine Grafikkarte, aber Angaben zu Grafikspeicher und GPU-Geschwindigkeit sind nicht bekannt.

Google Android Market: Da das Aakash keine SIM-Karte und unzureichende Leistung zur Nutzung des Google Android Market besitzt kommt stattdessen der GetJar Marketplace zum Einsatz. UbiSlate-7+ werden Zugang zum Google's Android Market haben, wie Google bestätigte.

Netzwerk: Aakash unterstützt WLAN. Es ist allgemein nicht für die Nutzung von Mobilfunknetzen geeignet. Zusätzlich zu WLAN hat das UbiSlate-7+ jedoch noch GPRS Internet connection, eine 1G-Netzwerkanbindung. Externe 3G-USB-Modems werden nicht unterstützt.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Tagesschau.de-Artikel
  2. Vergleich von Aakash1 und Aakash2 auf thoughtsfromgeeks.com
  3. Indien unternimmt zweiten Versuch mit Bildungs-Tablet
  4. Low-cost Aakash 2 tablet launched in India at Rs 1,130
  5. 2 GB internal flash memory in the specification could be the ROM.

Weblinks[Bearbeiten]