Aalenium

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
System Serie Stufe ≈ Alter (mya)
höher höher höher jünger
Jura Oberjura Tithonium 152,1–145
Kimmeridgium 157,3–152,1
Oxfordium 163,5–157,3
Mitteljura Callovium 166,1–163,5
Bathonium 168,3–166,1
Bajocium 170,3–168,3
Aalenium 174,1–170,3
Unterjura Toarcium 182,7–174,1
Pliensbachium 190,8–182,7
Sinemurium 199,3–190,8
Hettangium 201,3–199,3
tiefer tiefer tiefer älter

Das Aalenium (deutsch verkürzt auch Aalen, auch Aalenien) ist in der Erdgeschichte eine chronostratigraphische Stufe des Jura und umfasst geochronologisch den Zeitraum von etwa 174,1 bis 170,3 Millionen Jahren. Dieser Stufe geht das Toarcium voraus; ihr folgt das Bajocium.

Namensgebung und Geschichte[Bearbeiten]

Die Stufe ist benannt nach der Stadt Aalen in Baden-Württemberg. Die Stufe und der Name wurden erstmals von Karl Mayer-Eymar 1864 gebraucht. Die ersten Fossilienfunde wurden unter anderem im Tiefen Stollen in Aalen gemacht. Hiervon ist ein großer Teil im städtischen Urweltmuseum Aalen ausgestellt.

Definition und GSSP[Bearbeiten]

Der Beginn der Stufe ist durch das Erstauftreten der Ammonitengattung Leioceras definiert. Das Erstauftreten der Ammonitengattung Hyperlioceras markiert das Ende der Stufe. Zum „Global Stratotype Section and Point“ (GSSP: entspricht etwa einem Typprofil) wurde ein Profil 500 m nördlich der Ortschaft Fuentelsaz (Provinz Guadalajara, Spanien) bestimmt.

Untergliederung des Aalenium[Bearbeiten]

Das Aalenium wird im Tethysbereich in folgende Ammoniten-Biozonen untergliedert:

Literatur[Bearbeiten]

  • S. Cresta, A. Goy, S. Ureta, C. Arias, E. Barrón, J. Bernad, M. L. Canales, F. García-Joral, E. García-Romero, P. R. Gialanella, J. J. Gómez, J. A. González, C. Herrero, G. Martínez, M. L. Osete, N. Perilli und J. J. Villalaín: The Global Boundary Stratotype Section and Point (GSSP) of the Toarcian-Aalenian Boundary (Lower-Middle Jurassic). Episodes, 24(3), Beijing 2001, S. 166–175 PDF.
  • Felix Gradstein, Jim Ogg, Jim Smith, Alan Smith: A Geologic timescale. Cambridge University Press, 2005, ISBN 9780521786737.
  • Karl Mayer-Eymar: Tableau synchronistique des terrains jurassiques. 1 Tabelle, Zürich 1864.
  • Hans Murawski, Wilhelm Meyer: Geologisches Wörterbuch. 10., neu bearb. u. erw. Aufl., 278, Enke Verlag, Stuttgart 1998, ISBN 3-432-84100-0.

Weblinks[Bearbeiten]

 Wiktionary: Aalenium – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen