Aarhus Festuge

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Aarhus Festuge (deutsch Aarhuser Festwoche) ist ein zehntägiges Kunst- und Kulturfestival, das jährlich Ende August/Anfang September in der dänischen Stadt Aarhus stattfindet. Nach Angaben des Veranstalters zählt es zu den größten Kulturevents Nordeuropas, bei dem der öffentliche Raum, Clubs, Bühnen, Galerien und Museen als Veranstaltungsorte dienen. Festivalsdirektor ist der jeweils amtierende Bürgermeister von Aarhus; Schirmherrin ist die dänische Königin Margrethe II..[1]

Aarhus Festuge geht auf eine Initiative einer Stadträtin im März 1964 zurück, der sich der damalige Bürgermeister Bernhardt Jensen anschloss.[2] Anderthalb Jahre später folgte im September 1965 die erste Ausgabe des Festivals, das sich seitdem zum bedeutendsten Kulturevent der Stadt mit internationaler Beteiligung entwickelt hat. Dabei hat es sich bewährt, jede Ausgabe unter einem anderen Motto auszurichten. So setzte das Themenfestival bereits folgende Schwerpunkte:[1]

Installation Mensch in Stuhl von Angie Hiesl im Jahr 2006
Nr. Jahr Motto Schwerpunkt, Bezug oder Anlass
40. 2005 Mit livs eventyr
(Abenteuer meines Lebens)
200. Geburtstag von Hans Christian Andersen
41. 2006 Womania Erlebnisse in Kunst und Kultur von, für oder mit Frauen
42. 2007 Bevægelse
(Bewegung)
Bewegung und Tanz
43. 2008 Åben by
(offene Stadt)
44. 2009 Fremtiden er nær!
(Die Zukunft ist nah)
45. 2010 Naboer
(Nachbarn)
46. 2011 Beautiful Mistakes - Skønne fejl... og andre lykketræf.
(Schöne Fehler und andere Glückstreffer)
Die Menschlichkeit beim Fehlermachen
47. 2012 Big ---- Size Matters

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Aarhus Festuge: Om Aarhus Festuge (dänisch), About Aarhus Festuge (englisch), abgerufen am 1. September 2011
  2. Aarhus Leksikon: Aarhus Festuge, abgerufen am 1. September 2011 (dänisch)