Abbie Cobb

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Abbie Cobb (* 6. Juni 1992[1] in Papillion, Nebraska) ist eine US-amerikanische Schauspielerin und Autorin. Sie wurde vor allem durch ihre Rollen als Emily Bradford in 90210 und als Kimantha in Suburgatory bekannt.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Abbie Cobb wurde in Papillion im Osten Nebraskas geboren. Ihr Interesse an der Schauspielerei wurde in der dritten Klasse geweckt, nachdem sie sich Filme von Shirley Temple angeschaut hatte. In der High School sammelte sie daraufhin Schauspielerfahrungen. Später zog sie nach Los Angeles. Dort spielte sie in einigen Bühnenproduktionen mit, darunter Othello, Frühlings Erwachen und Atomic Hero.

2009 erhielt Cobb ihre erste Filmrolle als AJ in dem 2010 erschienenen Film StarStruck – Der Star, der mich liebte von Disney Channel. Des Weiteren hatte sie kleinere Auftritte in Jonas L.A., Medium – Nichts bleibt verborgen, CSI: Miami, Big Time Rush und in American Horror Story – Die dunkle Seite in dir. 2011 hatte sie eine wiederkehrende Rolle als Emily Bradford in 90210 inne. Eine weitere wiederkehrende Rolle erhielt sie 2011 in Suburgatory als Kimantha.

2011 veröffentlichte Cobb ihr erstes Buch mit dem Titel Stuck on a Ferris Wheel.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Abbie Cobb. In: Famous Birthdays. Abgerufen am 30. März 2013.