Abby Dalton

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abby Dalton (1962)

Abby Dalton (* 15. August 1935 in Las Vegas, Nevada) ist eine US-amerikanische Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten]

Dalton verbrachte ihre Kindheit zunächst in Los Angeles, dann zog ihre Familie nach Panama, wo sie drei Jahre lang lebte. Schon im Teenager-Alter nahm sie Tanzunterricht und arbeitete nebenbei als Mannequin und Schauspielerin. Während einer Bühnenshow in einem Nachtclub wurde sie schließlich auch für den Film entdeckt. Zwischen 1959 und 1962 spielte sie an der Seite von Jackie Cooper die Rolle der Lt. Martha Hale in der mehrfach für den Emmy nominierten Serie Hennesey. Bekanntheit beim internationalen Fernsehpublikum erlangte sie in der Rolle der Julia Cumson in der Fernsehserie Falcon Crest von 1981 bis 1986. Außerdem hatte sie Gastrollen in verschiedenen Fernsehserien, darunter Mord ist ihr Hobby, Love Boat oder Hotel.

Abby Dalton ist mit dem Computerhändler Jack Smith verheiratet. Beide haben gemeinsam drei Kinder. Ihre Tochter Kathleen Kinmont ist ebenfalls als Schauspielerin tätig und war mit Lorenzo Lamas verheiratet, der in der Serie Falcon Crest Daltons Sohn Lance gespielt hatte. Zu ihren Hobbys gehören Tennis, Skifahren und Kochen. Sie lebt mit ihrem Mann in Encino, Kalifornien.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Film[Bearbeiten]

  • 1958: Asphalt-Hyänen (Girls on the Loose)
  • 1958: Die Draufgänger von San Fernando (Cole Younger, Gunfighter)
  • 1966: Tausend Gewehre für Golden Hill (The Plainsman)
  • 1977: Ferien mit einem Wal (A Whale of a Tale)
  • 1999: Mein treuer Freund Buck (Buck e il braccialetto magico)

Fernsehen[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 1961: Emmy-Nominierung für Hennesey

Weblinks[Bearbeiten]