Abd al-Aziz ibn Uthman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

'Abd al-'Azîz ibn Uthmân arabisch ‏عبد العزيز بن عثمان أبو الصقر القابسي ‎, DMG ʿAbd al-ʿAzīz b. ʿUṯmān, Abū ṣ-Ṣaqr al-Qābisī, († 967 in Aleppo; auch: Alchabitius; Alcabitius) war ein arabischer Astrologe und Mathematiker des 10. Jahrhunderts.[1]

Leben und Wirken[Bearbeiten]

967 in Aleppo gestorben, wurden von Alcabitius, seinem lateinischen Namen, keine Geburtsdaten überliefert. Sicher ist wohl, dass er etliche Jahre in Mossul gelebt und wohl auch gearbeitet hat. Zuletzt hielt er sich anscheinend am Kalifen-Hof des Sultans Saif ad-Daula eben in Aleppo auf. Alcabitius' "Einleitung in die Kunst der Sterndeutung" entwickelte sich zu einem ausgesprochen weitverbreiteten astrologischen Werk des Hochmittelalters bis in die Renaissance hinein. Weiterhin hat ihn vor allem seine Beschäftigung mit dem Problem der so genannten astrologischen Horoskop-Häuser bekannt gemacht.[2]

Sein Werk wurde von Johannes Hispalensis ins Lateinische übersetzt und 1331 von Johann von Sachsen kommentiert. Dadurch wurde Al-Battanis Tagbogen-Methode dem Abendland bekannt.

Werke[Bearbeiten]

  • Liber isagogicus ad scientiam iudicialem astronomiae. Venedig: Joannes and Gregorius de Gregoriis, de Forlivio; 26 July 1491
  • Liber isagogicus ad scientiam judicialem astronomiae.; Venedig: Erhard Ratdolt; 16 Jan. 1482
  • Liber isagogicus de planetarum conjunctionibus s. Introductorium. Venedig: Johannes & Gregorius de Gregoriis; 1491
  • Preclarum summi in astrorum scientia Alchabitii opus ad scrutanda stellarum magisteria isagogicum pristino candori nuperrime restitutum ab.; Venedig: Impressum per Melchiorem Sessam & Petrum de Ravanis sicios; 1521
  • Libellus ysagogicus Abdilazi ad magisterium judiciorum astrorum Interpretatus a Joanne Hispalensi; Venedig; Radtolt 1485
  • Liber de nativitatibus (handschriftlich in der Pariser Bibliothek)

Literatur[Bearbeiten]

  • Charles Burnett, Keiji Yamamoto, Michio Yano, (Hrsg.): Al-Qabisi-Alcabitius-Introduction-Astrology-Institute. Warburg Institute (Juni 2004), ISBN 978-0-85481-132-8.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Introduction to the Art of Judgments of the Stars. 1512. Abgerufen am 14. Juli 2013.
  2. Kocku von Stuckrad: Geschichte der Astrologie. C.H.Beck, München 2003, S. 178 - 179.

Weblinks[Bearbeiten]