Abdou Razack Traoré

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abdou Razack Traoré
Abdoulrazak Traoré.jpg
Spielerinformationen
Geburtstag 28. Dezember 1988
Geburtsort AbidjanElfenbeinküste
Größe 172 cm
Position Mittelfeld
Vereine in der Jugend


0000–2006
Abidjan
Excellence FC
Raja Casablanca
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2005–2006
2007–2010
2010–2012
2013–
Raja Casablanca
Rosenborg Trondheim
Lechia Gdańsk
Gaziantepspor
Kardemir Karabükspor
4 0(0)
51 0(3)
64 (25)
26 0(8)
0 0(0)
Nationalmannschaft2
2011– Burkina Faso 19 0(2)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonstart 2014/15
2 Stand: 18. Juli 2013

Abdou Razack Traoré (* 28. Dezember 1988 in Abidjan) ist ein ivorischer Fußballspieler, der auch die Staatsbürgerschaft von Burkina Faso besitzt.

Karriere[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

Anfang 2007 wechselte Abdou Razack Traoré ablösefrei von Raja Casablanca aus Marokko nach Norwegen zu Rosenborg Trondheim. Dort war bis August 2009 auch sein Landsmann Didier Ya Konan tätig, welcher nun bei Hannover 96 unter Vertrag steht. Bereits in seiner ersten Saison absolvierte der Mittelfeldspieler 18 Ligaspiele für Rosenborg. Am Ende erreichte Traoré mit seiner Mannschaft einen leicht enttäuschenden 5. Platz. Auch in der UEFA Champions League 2007/08 sammelte der junge Ivorer bereits erste internationale Erfahrungen und spielte in allen sechs Gruppenpartien mit. In der Saison 2008 konnte Rosenborg die Tabellenplatzierung aus dem Vorjahr nicht verbessern und wurde erneut Fünfter. Traoré wurde für die letzten beiden Spiele aus dem Kader gestrichen, nachdem er seinen Mitspieler Øyvind Storflor während einer Trainingseinheit zusammengeschlagen hatte. Über Umwege durch den UI-Cup hatte sich seine Mannschaft für den UEFA-Pokal 2008/09 qualifiziert, wo man jedoch ohne Sieg in der Gruppenphase ausschied. Im Jahr 2009 wurde der Mittelfeldspieler mit Rosenborg norwegischer Meister, kam in 30 Spielen jedoch nur zehnmal zum Einsatz.

In der Saison 2010/11 spielte Traoré zunächst auf Leihbasis für den polnischen Erstligisten Lechia Gdańsk. Nach 5 Toren aus 12 Spielen wurde er in der Winterpause 2010/11 dann endgültig verpflichtet. In der gesamten Saison erzielte er zwölf Treffer in 27 Spielen. Nachdem er in der folgenden Saison nur vier Tore in 24 Partien erzielte, konnte er in der Hinrunde 2012/13 mit 9 Treffern in 13 Spielen wieder überzeugen und viele internationale Klubs auf sich aufmerksam machen. Im Dezember 2012 gab Lechia bekannt, dass sie den Ende Dezember 2012 auslaufenden Vertrag von Traoré aus finanziellen Gründen nicht verlängern könnten.[1]

Im Januar 2013 erzielte Traoré eine Einigung mit dem Erstligisten al-Ettifaq aus Saudi-Arabien.[2] Dennoch entschied er sich einige Tage später für einen Wechsel zum türkischen Erstligisten Gaziantepspor. Er unterschrieb einen Vertrag bis Ende Juni 2016.[3] Bereits nach eineinhalb Spielzeiten verließ Traoré Gaziantepspor und wechselte innerhalb der Süper Lig zu Kardemir Karabükspor.[4]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Seit 2011 vertritt der gebürtige Ivorer Traoré international die Auswahl von Burkina Faso. Im Januar 2012 gehörte er zum Kader für die Fußball-Afrikameisterschaft 2012, kam im Turnier aber nicht zum Einsatz. Anfang Januar 2013 wurde er in den erweiterten Kader für die Fußball-Afrikameisterschaft 2013 berufen.[5]

Erfolge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. lechia.pl: Razack - dziękujemy i życzymy powodzenia, 24. Dezember 2012, abgerufen am 24. Dezember 2012
  2. 90minut.pl: Abdou Razack Traoré porozumiał się z Al-Ittifaq, 8. Januar 2013, abgerufen am 8. Januar 2013
  3. 90minut.pl: Abdou Razack Traoré w Turcji, 15. Januar 2013, abgerufen am 15. Januar 2013
  4. trtspor: "Traore Karabük'te" (abgerufen am 17. Juni 2014)
  5. 90minut.pl: Préjuce Nakoulma w kadrze Burkina Faso na PNA, 8. Januar 2013, abgerufen am 8. Januar 2013