Abel Kirui

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abel Kirui Leichtathletik
Abel KIRUI Duncan KIBET Paul BIWOTT Vienna-City-Marathon2008.jpg

Abel Kirui (mitte), Sieger des 25. Vienna City Marathons

Nation KeniaKenia Kenia
Geburtstag 4. Mai 1982
Geburtsort Bomet
Karriere
Disziplin Langstreckenlauf
Bestleistung 2:05:04 h (Marathonlauf)
Status aktiv
Medaillenspiegel
Olympische Spiele 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
Weltmeisterschaften 2 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Spiele
Silber London 2012 Marathon
Logo der IAAF Weltmeisterschaften
Gold Berlin 2009 Marathon
Gold Daegu 2011 Marathon
letzte Änderung: 29. August 2013

Abel Kirui (* 4. Juni 1982 in Bomet, Rift Valley) ist ein kenianischer Langstreckenläufer, der sich auf die Marathonstrecke spezialisiert hat und in dieser Disziplin amtierender Weltmeister ist.

2006 wurde er Sechster beim Berliner Halbmarathon in 1:01:15 h und Neunter beim Berlin-Marathon in 2:17:47 h. Im darauffolgenden Jahr gewann er den Paderborner Osterlauf in 1:01:32 h und wurde beim Vienna City Marathon Dritter in 2:10:41  h. Als Sechster des Rotterdam-Halbmarathons steigerte er seine Halbmarathon-Bestzeit auf 1:00:11 h und wurde dann beim Berlin-Marathon Zweiter in 2:06:51 h hinter Haile Gebrselassie, der Weltrekord lief. 2008 stellte er beim Vienna City Marathon mit 2:07:38 h einen Streckenrekord auf.

2009 belegte er beim Rotterdam-Marathon den dritten Platz. Mit seiner dabei erzielten neuen persönlichen Bestleistung von 2:05:04 h belegte er zu diesem Zeitpunkt den sechsten Rang in der ewigen Weltbestenliste. Vier Monate später sicherte er sich bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Berlin den Titel im Marathon. Mit seiner Siegerzeit von 2:06:55 h stellte er einen neuen Meisterschaftsrekord auf. Bei den Weltmeisterschaften in Daegu wiederholte er diesen Triumph in einer Zeit von 2:07:38 h. Bei den Olympischen Sommerspielen 2012 erlief sich Kirui in 2:08.27 die Silbermedaille.[1]

Bestleistungen[Bearbeiten]

  • 10.000 m: 28:16,86 min, 28. Juni 2008, Nairobi
  • Halbmarathon: 1:00:11 h, 9. September 2007, Rotterdam
  • Marathon: 2:05:04 h, 5. April 2009, Rotterdam

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Abel Kirui – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Profil auf www.london2012.com, abgerufen am 12. August 2012