Aberdeen (Maryland)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aberdeen
Aberdeen (Maryland)
Aberdeen
Aberdeen
Lage in Maryland
Basisdaten
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Maryland
County:

Harford County

Koordinaten: 39° 31′ N, 76° 10′ W39.51028-76.1691729Koordinaten: 39° 31′ N, 76° 10′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 13.842 (Stand: 2000)
Bevölkerungsdichte: 838,9 Einwohner je km²
Fläche: 16,5 km² (ca. 6 mi²)
Höhe: 29 m
Postleitzahl: 21001
Vorwahl: +1 410
FIPS:

24-00125

GNIS-ID: 0582854

Aberdeen ist eine City im Harford County im Bundesstaat Maryland in den Vereinigten Staaten.

Geographie[Bearbeiten]

Die Stadt liegt 40 Kilometer nordöstlich von Baltimore und 80 Kilometer südwestlich von Philadelphia. In der Nähe führt der Interstate 95-Highway vorbei, der dort auch „John F. Kennedy Memorial Highway“ heißt. Der nahe Susquehanna River mündet in das nördliche Ende der Chesapeake Bay. Aberdeen nennt sich deshalb auch „Gateway to the Chesapeake Bay“.

Geschichte[Bearbeiten]

Aberdeen wurde im Jahre 1852 von Edmund Law Rogers gegründet, dessen Familie aus Aberdeen in Schottland stammte. Auch die Mehrzahl der Siedler kam aus Schottland.

Am 20. Oktober 1917 wurde die Aberdeen Proving Ground (Akronym: APG) eröffnet. Sie ist die älteste Forschungs- und Entwicklungseinrichtung der United States Army. Auf dem Gelände sind knapp 3900 militärische und knapp 3000 zivile Angestellte beschäftigt. Dort befindet sich auch das U.S. Army Ordnance Corps Museum, welches das größte Freilichtmuseum der USA für militärisches Großgerät ist.

Aufgrund der Nähe zum Wasser entwickelte sich in Aberdeen auch Fischereiwirtschaft, die sich insbesondere wegen der in der Chesapeake Bay vorkommenden Blaukrabben einen Namen gemacht hat.

Demographie[Bearbeiten]

Die Volkszählung von 2000 (United States Census 2000) ergab eine Bevölkerungszahl von 13842 Personen, aufgeteilt in 5475 Haushalte. Der Anteil der Personen unter 18 Jahren betrug zu diesem Zeitpunkt 26,4 %.

Weblinks[Bearbeiten]