Abessinier (Pferd)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abessinier
Abbildung aus C.G.Wrangel, Die Rassen des Pferdes

Abbildung aus C.G.Wrangel, Die Rassen des Pferdes

Wichtige Daten
Ursprung: Äthiopien
Hauptzuchtgebiet: Äthiopien
Verbreitung: gering
Stockmaß: ca 138 cm
Farben:
Haupteinsatzgebiet: Reit- und Packpferd

Der Abessinier ist eine in Äthiopien gezüchtete Kleinpferderasse.

Hintergrundinformationen zur Pferdebewertung und -zucht finden sich unter: Exterieur, Interieur und Pferdezucht.

Exterieur[Bearbeiten]

Die Ponys werden rund 138 cm groß. Der Abessinier steht im östlichen Typ, und ist klein und schmal gebaut.

Interieur[Bearbeiten]

Die Ponys sind sehr hart und zudem sehr schnell.

Zuchtgeschichte[Bearbeiten]

Der Hippologe Graf Wrangel beschrieb das von ihm benannte Abessinische Pony, auch Äthiopier genannt, womit er eine weitere Variante des orientalisch- berberischen Rassegemischs gemeint haben dürfte. Laut Wrangel ist der Abessinier ein orientalisches Pony, dem Araber sehr ähnlich, doch rückt das Bild in seinem Werk Die Rassen des Pferdes das Tier in Richtung des Berbers.

Die Pferde werden in Äthiopien gezüchtet und sind an das harte Leben und den Einsatz in den heimischen Bergen angepasst. Mittlerweile sind die Pferde aber auch an der Küste entlang des Roten Meeres verbreitet. Sie werden vor allem als Reit- und Packtiere verwendet.

Siehe auch[Bearbeiten]

 Commons: Abessinier (Pferd) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien