Abingdon Boys School

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abingdon Boys School
Allgemeine Informationen
Genre(s) J-Rock
Gründung 2005
Website www.aabbss.com
Gründungsmitglieder
Takanori Nishikawa
Sunao
Hiroshi Shibasaki
Toshiyuki Kishi

Abingdon Boys School (kurz A.B.S.) ist eine japanische Band. Die Mitglieder sind Sänger Takanori Nishikawa, die Gitarristen Sunao und Hiroshi Shibasaki, sowie der für Keyboard und Programming zuständige Toshiyuki Kishi. Gegründet wurde die J-Pop bzw. J-Rock Band 2005.

Das Konzept beruht auf der Idee einer Schulband, weshalb das Outfit einer Schuluniform entspricht. Der Name stammt von einem Jungeninternat in Oxfordshire in Großbritannien. Grundgedanke ist, dass eine Schulband nicht den Zwängen des Musikmarktes unterworfen ist und daher über mehr Freiheiten und Kreativität verfügen kann. Das Design wurde komplett von Takanori Nishikawa übernommen.

Offiziell gibt es keinen Bandleader. Alle Mitglieder tragen gleichwertig bei. Grund dafür ist unter anderem, dass alle gleichaltrig sind und auf Grund ihrer großen Erfahrung auch einen eigenen Stil mitbringen.

Bereits vor ihrem Debüt im Dezember 2006 hatten sie einzelne Titel für die Tributalben von Nana und Buck-Tick produziert.

Biografie[Bearbeiten]

2005 wurde Abingdon Boys School gegründet. Bereits im März trugen sie einen Song zur Anime-Serie Nana bei, ebenso den Titel-Track Howling für die Anime-Serie Darker than Black aus dem Jahre 2007. Aufgrund des Erfolges entschlossen sie sich, sogleich mit einem Song für das Buck-Tick Tribute-Album weiter zu machen.

Das offizielle Debüt der Band wurde von Sony im September 2006 angekündigt. Die am selben Tag erschienene Single Innocent Sorrow, die auch als Opening für den Anime D.Gray-Man diente, erreichte den 4. Platz in den Oricon-Charts. Auch die im darauffolgenden Mai erschienene zweite Single wurde für einen Anime verwendet.

Ihre dritte Single, die als Titel für das Spiel FolksSoul verwendet wurde, erschien kurz vor ihrem Auftritt beim Live Earth-Konzert in Chiba, welcher auch in Deutschland übertragen wurde.

Mitglieder[Bearbeiten]

  • Takanori Nishikawa (Gesang)
Nishikawa (* 19. September 1970 in Yasu) ist seit nun mehr 10 Jahren erfolgreich als Solokünstler (T.M.Revolution) unterwegs. Zusammen mit den Mitgliedern seiner Liveband rief er die Band Abingdon Boys School ins Leben. Seine bisherigen Erfolge sind großer Anziehungspunkt für viele Fans, was sich in der Fancommunity widerspiegelt.
  • Sunao (Gitarre)
Sunao (* 28. April 1969 in Tokio) ist seit 1989 professioneller Gitarrist. Er ist bekannt für seinen intensiven und trotzdem menschlichen und milden Sound. Allerdings kann er auch scharfen Hardrock spielen, so dass eine interessante Mischung zustande kommt. Er spielte bzw. spielt für T.M.Revolution, Wild Style, Bluem of Youth, Doggy Bag(Y2K) und die Kinki Kids.
  • Hiroshi Shibasaki (Gitarre)
Shibasaki (* 13. Dezember 1969 in Tokio) debütierte 1991 als Gitarrist der Band Wands. 1997 verließ er die Band, um bei al.ni.co einzusteigen. Von 2001 bis 2005 übernahm er verschiedene Arrangements und Support bei CD-Aufnahmen und Konzerten verschiedener Bands, bis er Mitglied von Abingdon Boys School wurde.
  • Toshiyuki Kishi (Keyboard, Programming)
Kishi (genannt TK, *17. Oktober 1969 in Chiba) ist Programmierer, Produzent und spielt Synthesizer. Das Multitalent ist der eigentliche Bandleader von a.b.s. Seit der Grundschule spielte er verschiedene Instrumente. Seine absolute Vorliebe ist der Sport. Neben seiner Bandaktivität in der Mittelschule nahm er an den Fechtmeisterschaften teil. In seiner musikalischen Karriere finden sich Arbeiten mit bekannten Gruppen wie SMAP, Gospelers, T.M.Revolution,The Alfee, Mika Nakashima, Cocco, Ryuichi Kawamura und Tomoyasu Hotei. Er steuerte Soundtracks zu Filmen wie Kill Bill bei.

Diskografie[Bearbeiten]

Einzeltitel[Bearbeiten]

Titel Datum Art Anmerkung
Stay Away 15. März 2005 Einzeltitel
Dress 21. Dezember 2005 Einzeltitel Parade "Respective Tracks of Buck-Tick"
Fre@k $how 21. Dezember 2006 Einzeltitel Death Note - the last name tribute album
Sweetest coma again 19. Dezember 2007 Einzeltitel Luna Sea Memorial Cover Album
Valkyrie-Lioleia Mix- 30. September 2009 Einzeltitel Monster Hunter Anniversary Collection

Singles[Bearbeiten]

Innocent sorrow (6. Dezember 2006)
  1. Innocent sorrow
  2. Fre@k $HoW
Howling (16. Mai 2007)
  1. Howling
  2. Nervous breakdown
Nephilim (4. Juli 2007)
  1. Nephilim
  2. 2Lost reason
Blade chord (5. Dezember 2007)
  1. Blade chord
  2. Desert rose
STRENGTH. (25. Februar 2009)
  1. STRENGTH.
  2. Freedom
JAP (20. Mai 2009)
  1. JAP
  2. Valkyrie
Kimi no uta キミノウタ (26. August 2009)
  1. Kimi no uta キミノウタ
  2. STEALTH -Reigoushiki 零号式 JAP-
From dusk till dawn (16. Dezember 2009)
  1. From dusk till dawn

Alben[Bearbeiten]

abingdon boys school (17. Oktober 2007)
  1. As one
  2. Howling
  3. Via dolorosa
  4. Innocent sorrow
  5. Down to you
  6. Athena アテナ
  7. Stay away
  8. Nephilim
  9. Lost reason (feat. MICRO from HOME MADE Kazoku 家族)
  10. Desire
  11. Dress ドレス
  12. ReBirth + ReVerse
Teaching materials (30. Oktober 2009 – nur in Europa)
  1. Innocent sorrow
  2. Fre@k $HoW
  3. Howling
  4. Nervous breakdown
  5. Nephilim
  6. Lost reason
  7. Blade chord
  8. Desert rose
  9. STRENGTH.
  10. Freedom
  11. JAP
  12. Valkyrie
  13. Kimi no uta キミノウタ
ABINGDON ROAD (27. Januar 2010)
  1. STRENGTH.
  2. Pineapple army
  3. and I love...
  4. JAP
  5. Souen 蒼焔 (feat.BASI,サッコン,FUNKYMIC from 韻シスト)
  6. Shiosai 潮騒
  7. From dusk till dawn -INCH UP-
  8. Siren
  9. Blade chord
  10. Kimi no uta キミノウタ
  11. Sweetest coma again
  12. Gold eclipse
  13. Valkyrie -Lioleia mix-
  14. nocturne

DVD[Bearbeiten]

Japan Tour 2008 (16. Juli 2008)
  1. Opening -ReVerse-
  2. As one
  3. Howling
  4. Down to you
  5. Nervous breakdown
  6. Via dolorosa
  7. Desire
  8. SUNAO Solo
  9. Blade chord
  10. Shibasaki Solo
  11. Desert rose
  12. Nephilim
  13. Lost reason (feat. MICRO from HOME MADE Kazoku 家族)
  14. Stay away
  15. Fre@k $HoW
  16. Innocent sorrow

ENCORE

  1. MC
  2. Dress ドレス
  3. Sweetest coma again
  4. Athena アテナ
  5. Ending -ReBirth-
ABINGDON ROAD Movies (17. März 2010)

Disc 1

  1. Documentary EUROPE TOUR 2009

Disc 2

  1. Innocent sorrow PV
  2. Innocent sorrow MAKING OF
  3. Howling PV
  4. Howling MAKING OF
  5. Nephilim PV
  6. Nephilim MAKING OF
  7. Blade chord PV
  8. Blade chord MAKING OF
  9. STRENGTH. PV
  10. STRENGTH. MAKING OF
  11. JAP PV
  12. JAP MAKING OF
  13. Kimi no uta PV
  14. Kimi no uta MAKING OF
  15. From dusk till dawn PV
Japan Tour 2010 (29. September 2010)

Disc 1

  1. nocturne
  2. STRENGTH.
  3. Freedom
  4. Howling
  5. Nervous breakdown
  6. Blade chord
  7. and I love...
  8. Pineapple army
  9. Siren(with multi-angle feature)
  10. Souen 蒼焔 (feat.BASI,サッコン,FUNKYMIC from 韻シスト)
  11. Valkyrie
  12. Fre@K $HoW(with multi-angle feature)
  13. Shiosai 潮騒
  14. JAP(with multi-angle feature)
  15. Innocent sorrow
  16. Kimi no uta キミノウタ

Disc 2

  1. Desert rose
  2. Dress ドレス
  3. From dusk till dawn
  4. Sweetest coma again
  5. Athena アテナ
  6. Shibasaki solo
  7. SUNAO solo
  8. Kishi solo
  9. Siren(multi-video screen special)
  10. Fre@k $HoW(multi-video screen special)
  11. JAP(multi-video screen special)

Weblinks[Bearbeiten]