Papierkorb

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Ablage P)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Papierkorb
gefüllter Papierkorb

Ein Papierkorb ist ein Abfalleimer, der typischerweise in einem beruflichen, privaten Arbeitsbereich oder öffentlichen Verkehrsraum aufgestellt ist und ausschließlich oder überwiegend für Papiermüll bestimmt ist. Während er früher hauptsächlich aus Korbmaterial bestand, existieren heute Papierkörbe aus unterschiedlichsten Materialien. In bestimmten Sicherheitsbereichen schreibt der Brandschutz Papierkörbe aus feuerfestem Material teilweise mit Deckel vor.

Informationstechnik[Bearbeiten]

Ein Beispiel-Icon für einen leeren Papierkorb
Ein Beispiel-Icon für einen mit mindestens einer Datei gefüllten Papierkorb

Viele grafische Computer-Betriebssysteme benutzen den Begriff Papierkorb als Bezeichnung für eine Ablagestelle, an der zu löschende Dateien zwischengelagert werden. Damit sind sie erst einmal aus den Verzeichnissen verschwunden, können aber, beispielsweise bei versehentlichem Löschen, ähnlich wie beim realen Papierkorb wieder hervorgeholt werden. Wie beim richtigen Papierkorb muss der Inhalt von Zeit zu Zeit geleert werden, damit sich nicht zu viel Datenmüll auf der Festplatte ansammelt, denn im Papierkorb ausgelagerte Dateien nehmen weiterhin denselben Platz auf der Festplatte ein.

Bei sicherheitsrelevanten Computer-Arbeitsplätzen muss zur Löschung von Dateien ein spezieller „Abfalleimer“ gewählt werden. Dieses Programm nennt man Eraser oder Shredder, es löscht die Datei im Verzeichnis und überschreibt sie mehrmals. In den USA besteht für Behörden die Vorschrift, dass eine Datei mindestens sieben Mal überschrieben werden muss, um militärischen und Regierungsstandards zu genügen.

Die Erfindung der Papierkorb-Metapher[Bearbeiten]

Erfunden wurde das Papierkorb-Symbol als GUI-Metapher von Robert X. Cringely während seiner Arbeit an der Apple Lisa. Der Auslöser für seine Erfindung war folgende Begebenheit: Er drückte während seiner Arbeit (versehentlich) eine Taste und alles war gelöscht. Daher wandte er sich an den Informationsschalter und fragte nach der Sicherheitskopie seiner Daten. Da es keine gab, erkannte er es als seine Aufgabe, die Benutzer vor sich selbst zu schützen. Seine Lösung, der Papierkorb, basiert auf einem zweistufigen Konzept: Zuerst legt man etwas in den Papierkorb und dann muss man den Papierkorb leeren.[1]

Ablage P[Bearbeiten]

Der Begriff Ablage P, Ablage rund oder Rundablage ist eine scherzhafte Umschreibung für Papierkorb. Er spielt auf tatsächliche „Ablagen“ für die Aufbewahrung von Dokumenten an und täuscht durch den Buchstaben P die Einordnung in ein alphabetisch geordnetes System vor.

Quellen[Bearbeiten]

  1. Search Engine Roundtable. 15. November 2005, Keynote: Robert X. Cringely (online) (englisch).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Trash container – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien