Abner von Burgos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Abner von Burgos (Abner aus Burgos, als Christ nach seiner erst spät vollzogenen Taufe: Alfonso de Valladolid; * 1270 in Burgos; † 1347 in Valladolid) war ein christlicher Arzt und Philosoph jüdischer Herkunft bzw. zählte zu den Marranen.

Er zweifelte an der Willensfreiheit und vertrat eine deterministische Sicht. Nach Enttäuschungen über das Fehlschlagen zeitgenössischer messianischer Verheissungen und langem persönlichen Ringen entwickelte er sich als Apostat zum antijüdischen Schriftsteller und scharfen Eiferer gegen das Judentum.

Werke[Bearbeiten]

  • Ofrenda de zelos. Ausgabe und Kommentar von Walter Mettmann. Opladen: Westdeutscher Verlag 1990. ISBN 3-531-05098-2
  • Mostrador de justicia. Hrsg. von Walter Mettmann. Opladen: Westdeutscher Verlag 1994ff.

Literatur[Bearbeiten]

  • Angel Sáenz-Badillos; Judit Targarona Borrás: Abner de Burgos (Alfonso de Valladolid). In: Diccionario de autores judios (Sefarad. Siglos X-XV). El Almendro, Córdoba 1988 (Estudios de Cultura Hebrea, Band 10), S. 1-2. ISBN 84-86077-69-9.

Weblinks[Bearbeiten]