Abouriou

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abouriou
Synonyme siehe Abschnitt Synonyme
Art Edle Weinrebe (Vitis vinifera subsp. vinifera)
Beerenfarbe schwarz
Verwendung
Herkunft Frankreich
bekannt seit 1882
VIVC-Nummer 34
Abstammung

Sämling von einer alten französischen Rebsorte

Liste von Rebsorten

Die Rotweinsorte Abouriou wird vor allem in Südwest-Frankreich angebaut. Die Sorte ist wahrscheinlich eine autochthone Sorte der Départements Lot-et-Garonne und entstand als Sämling einer alten französischen Rebsorte unbekannter Herkunft. Numa Naugé, wohnhaft in Sénézelles bei Casseneuil, präsentierte sie 1882 der Öffentlichkeit und berichtete, dass der Sämling bereits 40 Jahre zuvor an einer Steinmauer einer Ruine bei Villeréal entdeckt worden sei. Abouriou ist der lokale Dialektname für den Ausdruck der frühen Reife.

Ampelografische Merkmale[Bearbeiten]

Die Trauben sind mittelgroß, sehr kompakt, und die Farbe der Beeren ist schwarz. Sie sind rund und sehr saftig. Die frühreifende Sorte ist ertragsreich und pilzresistent. Der Wein ist tiefdunkel und verfügt über fruchtige Noten von Erdbeere, Himbeere und Johannisbeere; ihm fehlt jedoch die Säure.

Verbreitung[Bearbeiten]

Der Bestand von Abouriou schwindet. Im Jahr 2007 wurden in Frankreich noch 388 Hektar Rebfläche erhoben (Quelle ONIVINS [1], [2]). Sie ist in Rotweinen der AC Côtes du Marmandais und Vins d’Estaing sowie in mehreren Vin de Pays der Regionen Sud-Ouest und Loire zugelassen. In Australien und Kalifornien (→ Weinbau in Kalifornien) wird die Sorte ebenfalls angebaut. Hier führten die Synonyme Beaujolais bzw. Gamay Beaujolais zu einiger Verwirrung, da es leicht zu Verwechslungen mit der echten Gamay Rebe kam. Außerdem identifizierte Paul Truel von der Universität Montpellier die in Kalifornien als Early Burgundy bekannt Sorte als Abouriou.

Synonyme[Bearbeiten]

Die Rebsorte Abouriou ist auch unter den Namen Beaujolais, Early Burgunder oder Early Burgundy, Gamay Beaujolais, Gamay du Rhône, Loubéjac, Malbec argenté, Négret de la Canourgue, Noir hâtif, Pinotou, Plant Abouriou, Précoce Naugé, Précoce Noir und Pressac de Bourgogne bekannt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. LES CEPAGES NOIRS DANS LE VIGNOBLE (PDF), Statistik zu roten Rebsorten je Großregion, Teil 1, Veröffentlichung des OFFICE NATIONAL INTERPROFESSIONNEL DES FRUITS, DES LEGUMES, DES VINS ET DE L’HORTICULTURE – kurz ONIVINS, Stand 2008
  2. LES CEPAGES NOIRS DANS LE VIGNOBLE (PDF), Statistik zu roten Rebsorten je Großregion, Teil 2, Veröffentlichung des OFFICE NATIONAL INTERPROFESSIONNEL DES FRUITS, DES LEGUMES, DES VINS ET DE L’HORTICULTURE – kurz ONIVINS, Stand 2008