Abraham Miguel Cardozo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Abraham Miguel Cardozo (geboren 1626 in Medina de Rioseco, Spanien; gestorben 1706 in Kairo, Ägypten)[1] war ein spanisch-jüdischer Religionsphilosoph, Mystiker und Sabbatianer.

Vieles seines einst umfangreichen Werkes ist verloren.

Literatur[Bearbeiten]

  • David J. Halperin: Abraham Miguel Cardozo: Selected Writings. New York 2001, ISBN 0-8091-4023-3.
  • Bruce Rosenstock: Messianism, Machismo, and ‚Marranism‘: The Case of Abraham Miguel Cardoso. In: Daniel Boyarin, Daniel Itzkovitz, e.a. (Hgg.): Queer Theory and the Jewish Question. New York 2003, ISBN 978-0-231-11375-5.
  • Bruce Rosenstock: Abraham Miguel Cardoso's Messianism: A Reappraisal. In: AJS Review, 23/1 (1998), S. 63–104.
  • Yehuda Liebes: Studies in Jewish myth and Jewish messianism. Albany 1993, ISBN 978-0791411933.
  • Gershom Scholem: Sabbatai Zwi. Der mystische Messias. Frankfurt a.M. 1992, ISBN 3-633-54051-2.
  • Gershom Scholem: CARDOZO (Cardoso), ABRAHAM MIGUEL. In: Encyclopaedia Judaica. 2. Auflage. Band 4, Detroit/New York u.a. 2007, ISBN 978-0-02-865932-9, S. 464–466 (englisch).
  • Heinrich Graetz: Geschichte der Juden. Band 10, S. 460–467, Leipzig 1868.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. John F. Oppenheimer (Red.): Lexikon des Judentums. Bertelsmann, Gütersloh 1971, ISBN 3-570-05964-2, Sp. 139.