Abrissbirne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abrissbirne im Einsatz
Abrissbirne im Einsatz

Eine Abrissbirne, auch Stahlmasse, Abbruchbirne, Eisensack, Prallkugel, Abrisskugel oder Trümmerbirne, ist ein Werkzeug zum Abbruch von Gebäuden.

Eine Abrissbirne besteht aus einem birnenförmigen oder kugelförmigen Stück Stahl mit einer Masse von 500 kg bis 8000 kg. Sie wird an einen Seilbagger gehängt und durch eine Drehbewegung des Baggers zum Pendeln gebracht (siehe Video). Durch die Pendelbewegung nimmt sie kinetische Energie auf. Trifft die Abrissbirne auf die abzureißende Wand, wird diese überlastet und zerbricht. Das Verfahren eignet sich gut für Mauerwerk; bei dickem Stahlbeton, wie er insbesondere in den 1960er und 1970er Jahren verbaut wurde, ist es nur begrenzt verwendbar. Dies liegt an der hohen (Zug-)Festigkeit von armiertem Beton.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Abrissbirne – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wiktionary: Abrissbirne – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen