Abrolhos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt eine brasilianische Inselgruppe, nicht den australischen Houtman-Abrolhos-Archipel
Abrolhos
Abrolhos, Ilha Redonda
Abrolhos, Ilha Redonda
Gewässer Südatlantik
Geographische Lage 18° 2′ S, 38° 40′ W-18.037680555556-38.667172222222Koordinaten: 18° 2′ S, 38° 40′ W
Abrolhos (Bahia)
Abrolhos
Anzahl der Inseln 5
Hauptinsel Santa Bárbara
Gesamtfläche 50 km²
Einwohner (unbewohnt)

Die Abrolhos sind eine im Südatlantik gelegene brasilianische Inselgruppe.

Geographie und Geologie[Bearbeiten]

Die Abrolhos liegen etwa 70 Kilometer vor der Atlantikküste der brasilianischen Provinz Bahia etwa in Höhe der Stadt Caravelas. Sie setzen sich aus fünf kleinen Inseln vulkanischen Ursprungs

sowie zahlreichen sie umgebenden Felsgebilden (Riff) zusammen. Es handelt sich um das größte Riff Südamerikas.

Auf der Insel Santa Bárbara unterhält Brasilien neben einem Militärposten auch die Verwaltung des Nationalparks und im Osten einen unbesetzten Leuchtturm. Alle anderen Inseln sind unbebaut und ganzjährig unbewohnt.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Inseln wurden vermutlich 1503 von Amerigo Vespucci entdeckt. Wegen der zahlreichen Riffe galt diese Region unter Seefahrern als höchst gefährlich, insbesondere für die früheren Holzschiffe, wie zahlreiche dort versunkene Schiffe (Wracks) belegen. Der Name "Abrolhos" dürfte daher auf eine der portugiesischen Sprache entnommenen Phrase -" abri vossos olhos – halte die Augen auf " - zurückzuführen sein.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Abrolhos – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien