Absolutely Fabulous

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen wichtige Informationen.

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Seriendaten
Deutscher Titel Absolutely Fabulous
Originaltitel Absolutely Fabulous
AbsolutelyFabulous-logo.jpg
Produktionsland UK
Originalsprache Englisch
Jahr(e) 19921996, 20012003, 2011
Produktions-
unternehmen
French and Saunders productions
BBC Productions
BBC America (2011)
Logo (2011)
Länge 30 Minuten
Episoden 35 in 5 (+1) Staffeln
Genre Sitcom
Titellied Julie Discroll und Adrian Edmondson – This Wheel's on Fire
Regie Bob Spiers
Drehbuch Jennifer Saunders
Produktion Jon Plowman
Jonathan P. Llewellyn
Jo Sargent
Idee Dawn French
Jennifer Saunders
Musik Simon Brint
Erstausstrahlung 12. November 1992 auf BBC
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
12. November 1994 auf Premiere
Besetzung

Absolutely Fabulous (auch AbFab) ist der Titel einer britischen Sitcom mit Joanna Lumley und Jennifer Saunders in den Hauptrollen. Die Sendung wird von der BBC produziert und ist aus einem Sketch in Saunders’ Comedyserie French & Saunders (gemeinsam mit Dawn French) hervorgegangen. 1992 startete die erste Staffel von Absolutely Fabulous mit insgesamt sechs Folgen.

Mittlerweile wurden fünf Staffeln, ebenso wie einige Serienspecials (Der letzte Schrei, 1996; Gay, 2002 und White Box, 2004) gedreht. 2011/2012 gab es drei weitere Folgen, welche als Specials bezeichnet werden, und damit ein 2. Comeback. Die erste Folge wurde Weihnachten 2011, die zweite Neujahr 2012 in Großbritannien ausgestrahlt. Die dritte wurde zu den Olympischen Spielen 2012 am 23. Juli 2012 ausgestrahlt.[1]

Die BBC versuchte Saunders zu überreden ein weiteres Christmas-Special zu schreiben und eine 6. Staffel, die 2013 starten sollte.[2] Allerdings twitterte Saunders, dass sie zurzeit (2012) an einer Film-Adaption arbeitet. Diese Idee wurde 2013 wieder verworfen und 2014 durch eine Wette mit Dawn French wieder aufgegriffen.

Wegen der freizügigen Darstellung von Drogen- und Alkoholkonsum sowie wenig verantwortungsbewusstem, respektlosem und häufig illegalem Verhalten, gewann die Serie weltweit eine sehr breite und treue Anhängerschaft, zog aber auch Rufe nach Zensur von verschiedenen Gruppen auf sich.

Die Serie ist wegen der zynischen Ausarbeitung ihrer Charaktere und der einfallsreichen Drehbücher äußerst beliebt in Großbritannien, genießt aber auch in den USA und Frankreich Kult-Status. Abgerundet wird das Konzept dieser nicht auf den Mainstream ausgelegten Serie durch Running Gags und Gastauftritte (britischer) Stars. Insbesondere die Auftritte der Sängerin Lulu in mehreren Folgen der Serie sind hier hervorzuheben.

Handlung[Bearbeiten]

Sämtliche Charaktere der Serie sind stark überzeichnet und karikieren kulturelle Stereotype: Hauptakteure sind die Unternehmerin Edina Monsoon (Jennifer Saunders) und Patsy Stone (Joanna Lumley). Als Angehörige der Londoner Oberschicht verfügen beide über die finanziellen Ressourcen den jeweiligen Mode- oder Lifestyletrends zu entsprechen. Fortdauernder Topos in dem Charakter der Edina ist der nicht normgerechte Körper, dem Edina versucht durch Diäten beizukommen. Die schlanke Patsy konzentriert sich auf den Konsum von Alkohol und Zigaretten. Die Assistentin in Edinas PR-Unternehmen Bubble fällt bei jedem Auftritt durch exzentrische Kleidung und geringen Sachverstand auf. Zwischen Patsy und Saffron, die aus einer früheren Ehe stammende Tochter Edinas, herrschen häufig emotionale Spannungen. Saffron wird mit konservativen Werte- und Moralvorstellungen dargestellt und wird häufig als moralische Instanz gegenüber Edina und Patsy inszeniert.

Absolutely Fabulous persifliert oft aktuelle Trends und Modeerscheinungen oder das Zeitgeschehen (zum Beispiel Cocooning, Reality-TV, Botox etc.), aber auch das oftmals gespannte Verhältnis zwischen Mutter und Tochter sowie andere familiäre Probleme.

Besetzung[Bearbeiten]

Hauptdarsteller und deren Synchronsprecher[Bearbeiten]

Über die erste Synchronisation ist kaum etwas bekannt. Die zweite Synchronisation entstand bei Deutsche Film Synchron GmbH in Berlin. Dialogbuch und -regie führten Matthias Müntefering, Sabine Sebastian und Dr. Michael Nowka. [3][4]

Rolle Darsteller Erste Synchronfassung
(Premiere, DVD Staffel 1 - 3)
Zweite Synchronfassung
(Arte Staffel 1-5, DVD Staffel 4 & 5)
Edina "Eddy" Monsoon Jennifer Saunders Isabella Grothe Traudel Haas
Patricia "Patsy" Stone Joanna Lumley Angela Stresemann Kerstin Sanders-Dornseif
Saffron "Saffy" Monsoon Julia Sawalha Tina Eschmann Julia Kaufmann
June Monsoon June Whitfield Gisela Fritsch
Bubble, Katy Grin, Lola Jane Horrocks Kerstin Draeger Ghadah Al-Akel, Diana Borgwardt
(Gay, White Box, AbFab wird 20!-Specials)

Nebenrollen[Bearbeiten]

  • Christopher Ryan - Marshall Turtle
  • Mo Gaffney - Bo Turtle (geb. Crysalis)
  • Christopher Malcolm - Justin
  • Helen Lederer - Catriona
  • Harriet Thorpe - Fleur
  • Naoko Mori - Sarah (Staffel 1 bis 5)
  • Gary Beadle - Oliver (Staffel 1, Staffel 3 und Sondersendung 1996)
  • Kathy Burke - Magda (Staffel 1 bis zur Sondersendung 1996)
  • Tilly Blackwood - Lady Candida De Denison-Bender (Staffel 4)
  • Felix Dexter - John Johnstone (Staffel 5 und Sondersendung 2003)
  • Celia Imrie - Claudia Bing (Staffel 3 und 4)
  • Miranda Richardson - Bettina (Staffel 2 und Sondersendung 2004)
  • Patrick Barlow - Max (Staffel 2 und Sondersendung 2004)
  • Dora Bryan - Millie/Dolly (Sondersendung 1996 und Staffel 4)
  • Eleanor Bron - Patsy's Mutter (Staffel 1, 2 & 5)
  • Kate O'Mara - Jackie Stone (Staffel 3 & 5)

Gastauftritte[Bearbeiten]

Viele vor allem britische und amerikanische Prominente haben Gastauftritte, in denen sie sich meistens selbst darstellen. Diese sind:

Staffeln[Bearbeiten]

Die Serie besteht aus 5 Staffeln, die 1992–1996 sowie 2001–2003 produziert wurden.

Episodenliste[Bearbeiten]

Deutsche DVDs[Bearbeiten]

In Deutschland sind alle Episoden der Serie (mit Ausnahme von Der letzte Schrei) auf deutsch bei polyband erschienen.

Obwohl die Folgen Gay und White Box bereits in der DVD-Box Season Fünf erschienen, wurde die auf deutsch synchronisierte Fassung mit dem Erscheinen der DVD AbFab wird 20! erst knapp 6 Jahre später, im Jahre 2013, veröffentlicht. Ob es sich dabei um eine Synchronisation nur für die DVD-Veröffentlichung handelt, ist nicht bekannt. Durch die Tatsache, dass die Serie im deutschen fast ausschließlich in OmU läuft, gilt dies aber als wahrscheinliche Annahme.

Name Veröffentlichung Kurzinformationen Bonus - Material FSK Folgen
Season Eins 21. März 2005 Diese DVD enthält die sechs Folgen der ersten Staffel. Outtakes; The Original French-Saunders-Sketch (mit deutschen Untertiteln); Bildergalerie Ab 12 Jahren 6
Season Zwei 26. September 2005 Diese DVD enthält die sechs Folgen der zweiten Staffel. Outtakes; Bildergalerie Ab 12 Jahren 6
Season Drei 27. Februar 2006 Diese DVD enthält die sechs Folgen der dritten Staffel. Outtakes; Bildergalerie Ab 16 Jahren 6
Season Vier 23. März 2007 Diese DVD enthält die sechs Folgen der vierten Staffel. Pilotepisode Mirrorball (mit gleichem Cast); Behind-the-Scenes-Interviews mit Jennifer Saunders, Joanna Lumley, June Whitfield und Jon Plowman; Outtakes; Bildergalerie; Zuschaltbare Kommentare von Jennifer Saunders und Jon Plowman zu allen Episoden Ab 16 Jahren 6
Season Fünf 26. Oktober 2007 Die DVD enthält die 8 Folgen der fünften Staffel. Gay (mit zuschaltbaren Kommentaren); White Box; Outtakes; Bildergalerie; The Original French-Saunders-Sketch (mit deutschen Untertiteln) Ab 16 Jahren 8
Die komplette Serie 28. März 2008 Die DVD enthält alle Folgen der gesamten Serie, ausgenommen jene, die 2011 produziert wurden. Pilotepisode Mirrorball (mit gleichem Cast); Behind-the-Scenes-Interviews mit Jennifer Saunders, Joanna Lumley, June Whitfield und Jon Plowman; Zuschaltbare Kommentare von Jennifer Saunders und Jon Plowman zu allen Episoden; Gay (mit zuschaltbaren Kommentaren); White Box; Outtakes; Bildergalerie; The Original French-Saunders-Sketch (mit deutschen Untertiteln) Ab 16 Jahren 32
AbFab wird 20! 27. September 2013 Die DVD enthält die drei Specials zum 20. Jubiläum der Serie und die Folgen Gay und White Box erstmals auf deutsch. Originalbeitrag der BBC: Jennifer Saunders und Joanna Lumley mit der Olympischen Flamme 2012 in London; "Ab Fab Does Sport Relief"-Bonussketche und Behind-the-Scenes; Optional zuschaltbare, englische Untertitel zu allen Episoden; Optional, zuschaltbare deutsche Untertitel zu den Episoden "Gay" und "White Box"; Zuschaltbare Kommentare sowie Fotogalerie und Outtakes zur Episode "Gay" Ab 16 Jahren 3

Ausstrahlung[Bearbeiten]

Deutschland[Bearbeiten]

Die Erstausstrahlung fand ab 12. November 1994 auf dem Sender Premiere statt, die Serie wurde danach bis Februar 1995 gezeigt, im Januar und Februar 1996 dann wiederholt. Ab März 1996 zeigte tm3 die Serie bis zum 19. November 1998, ab 1998 war die Serie dann auch bei Arte zusehen. Ob hier bereits die zweite Synchronisation zum Einsatz kam, ist nicht bekannt.

Vom 1. Januar 2000 bis zum 29. April 2000 wiederholte tm3 ein letztes Mal die Serie.

Am 25. August 2001 zeigte dann Arte den Spielfilm, worum es sich hierbei handelt ist nicht abschließend geklärt. Es könnte sich hierbei aber um Der letzte Schrei handeln. Erst am 22. Juni 2004 nahm Arte Absolutely Fabulous wieder ins Programm auf, hierbei dürften dann auch Staffel 4 und 5 in Erstausstrahlung gezeigt worden sein. Die Serie wurde bis zum 23. Juli 2004 zur besten Sendezeit um 20:15 Uhr gezeigt, die Wiederholung erfolge, wie die Abendausstrahlung immer Wochentags, um 17:45 Uhr. Ein letztes Mal im Free-TV für lange Zeit lief die Serie am 14. November 2004, wie zuvor auch auf Arte. 2006 folgten Wiederholungen auf dem englischsprachigen Sender BBC Prime, der über Pay-TV-Pakete auch in Deutschland empfangbar waren.

Ab dem 2. Januar 2007 zeigte Sat.1 Comedy die Serie wieder, montags und dienstags ab 0:15 Uhr, z.T. auch wenige Minuten später oder früher, auch nicht immer in Doppelfolgen. Die letzte Folge bei Sat. 1 Comedy wurde am 24. September 2008 gezeigt.

Nur kurze Zeit später begann TIMM mit einer Ausstrahlung am Donnerstag um 20:15 Uhr in Doppelfolgen, wiederholt wurde die Serie dann samstags um 0:45 Uhr. Später wurde die Serie am späten Donnerstag gezeigt, die Anzahl der gezeigten Folgen variierten. Ab 7. August 2009 folgte dann auch eine Ausstrahlung am Freitagabend, allerdings nur bis zum 18. September 2009. Am 27. September 2010 begann man die Serie auch Montagnacht ab 2:00 Uhr zu zeigen, am 3. Oktober 2010 folgte eine Ausstrahlung in der Nacht auf Sonntag ab 0:30 Uhr. Am 25. Oktober 2010 wurde die letzte Folge auf TIMM ausgestrahlt. Am 18. Dezember 2008 wurde zudem eine Sondersendung mit dem Titel Best Of: Absolutely Fabulous gezeigt, welches 60 Minuten lang ist. Es könnte sich hierbei um The Story Of Absolutely Fabulous handeln.

Seit 2013 zeigt BBC Entertainment, der Nachfolgesender von BBC Prime, die Serie unregelmäßig in seinem Programm.

Ab dem 21. November 2013 zeigte Einsfestival die Specials aus dem Jahre 2011 sowie Gay und WhiteBox erstmals im deutschen Fernsehen, Ende Februar/Anfang März 2014 wurden die Folgen dann wiederholt.

Logos der Sender[Bearbeiten]

Benefiz-Projekt[Bearbeiten]

1994 komponierten und produzierten die Pet Shop Boys für die britische Hilfsorganisation Comic Relief eine Benefiz-Single und spielten sie zusammen mit Jennifer Saunders und Joanna Lumley ein. Liedtitel und Interpretenname waren Absolutely Fabulous. Die Single enthielt neben dem Gesang der Pet Shop Boys auch Dialogausschnitte aus der Serie und erreichte Platz 6 der UK-Charts.

Amerikanisches Remake[Bearbeiten]

Roseanne Hard Rock Cafe.jpg
Roseanne Barr
File Carrie Fisher at WonderCon 2009 4.jpg
Carrie Fisher
Barbara carrera drawing.jpg
Barbara Carrera

Roseanne Barr plante eine amerikanische Version der Serie, mit Carrie Fisher und Barbara Carrera in den Hauptrollen. Viele Elemente aus Absolutely Fabulous wurden dazu bereits in Roseanne eingeführt. So gewinnt Roseanne Conner in Roseanne in der Lotterie und lernt auf einer abendlichen Veranstaltung Eddy und Patsy kennen, welche von Jennifer Saunders und Joanna Lumley verkörpert werden. Auch Mo Gaffney hat einen Auftritt und scheint Eddy und Patsy zu kennen, allerdings tritt sie nicht in ihrer Rolle als Bo sondern als Astrid (auch Bobo genannt) auf.

Obwohl Absolutely Fabulous damals bereits von Premiere auf deutsch ausgestrahlt wurde, wurden nicht Isabella Grothe und Angela Stresemann, aber auch nicht Traudel Haas und Kerstin Sanders-Dornseif für die Sprechrollen von Saunders und Lumley genommen. Stattdessen nahm man Manuela Renard für die Sprechrolle der Eddy, Patsy wurde von Ilona Grandke synchronisiert.[5][6]

Verfilmungen[Bearbeiten]

Absolument fabuleux[Bearbeiten]

2001 entstand in Frankreich eine Kinoversion mit Josiane Balasko (als Edie), Nathalie Baye (als Pat), Marie Gillain (als Safrane), Claude Gensac (als Mama), Vincent Elbaz (Jonathan) und Yves Rénier (als Alain). In Gastauftritten u.a. Catherine Deneuve, Chantal Goya und Jennifer Saunders selbst.

Absolutely Fabulous the movie[Bearbeiten]

Jennifer Saunders erwähnte gegenüber dem New York Magazine, dass sie einen Film zur Serie definitiv machen wollen würde. Als Kulisse habe sie die Französische Riviera im Blick gehabt. Im April 2013 gab sie in der Alan Carr Chatty Man Show allerdings bekannt, dass sie kein Film-Projekt zur Serie in Angriff nehmen würde, da der Cast "zu alt sei".

Am 4. Januar 2014 bestätigt Saunders während eines Interviews in The Jonathan Ross Show, dass der Film nun doch definitiv gedreht wird, nachdem er so lange immer wieder im Gespräch war. [7] Saunders sagte (im OT): "Joanna Lumley kept announcing it and saying, 'Yes she’s going to do it,' and then Dawn French on our radio show at Christmas said, 'I bet £100,000 that you don’t write it', so now I have to write it, otherwise I have to pay her £100,000.". (dt.: "Joanna Lumley kündigte es an und sagte, 'Ja sie macht es', und dann sagte Dawn French in unserer Weihnachtsradiosendung, 'Ich wette £100,000, dass du es nicht schreiben wirst', also muss ich es schreiben, sonst muss ich ihr £100,000 zahlen.") [8]

Im April 2014 bestätigte sie gegenüber BBC Breakfast, dass sie weiter an einem Film schreibt und sagte, dass der Film im Laufe des Jahres 2015 veröffentlicht werden soll. [9]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Absolutely Fabulous startet ein Comeback
  2. BBC will neue Staffel AbFab
  3. Absolutely Fabulous - 1. Synchro in der Deutschen Synchronkartei, abgerufen am 17. Juli 2014.
  4. Absolutely Fabulous - 2. Synchro in der Deutschen Synchronkartei, abgerufen am 17. Juli 2014.
  5. Jennifer Saunders in der Deutschen Synchronkartei, abgerufen am 17. Juli 2014.
  6. Joanna Lumley in der Deutschen Synchronkartei, abgerufen am 17. Juli 2014.
  7. Jennifer Saunders will write Absolutely Fabulous Movie; Digital Spy, 4. Januar 2014
  8. Jennifer Saunders: Absolutely Fabulous the movie is happening; RadioTimes, 4. Januar 2014
  9. Facebookvideo von BBC Breakfast: Get your Lacroix and beehives at the ready... Jennifer Saunders confirms she's writing an Ab Fab film!; 11. April 2014

Weblinks[Bearbeiten]