Academia Mexicana de Artes y Ciencias Cinematográficas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Academia Mexicana de Artes y Ciencias Cinematográficas (AMACC) ist die mexikanische Akademie für Filmkunst und Kinematografie. Sie wurde offiziell nach bereits vorherigem Bestehen am 3. Juli 1946 in Mexiko-Stadt gegründet.

Zu den Aufgaben der AMACC zählt die Unterstützung von Arbeiten und Forschung auf dem Gebiet der Filmkunst und - wissenschaften. In diesem Rahmen verleiht die Institution auch jährlich den Premio Ariel. Aufgrund mangelnder Filmproduktionen in den Jahren von 1959 bis 1971, entfiel in diesem Zeitraum die Preisverleihung.

Präsident ist seit August 2006 Pedro Armendáriz Bohr.

Weblinks[Bearbeiten]