Acantopsis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Acantopsis
Pferdekopfschmerle

Pferdekopfschmerle

Systematik
Unterkohorte: Ostariophysi
Otophysa
Ordnung: Karpfenartige (Cypriniformes)
Überfamilie: Schmerlenartige (Cobitoidea)
Familie: Steinbeißer (Cobitidae)
Gattung: Acantopsis
Wissenschaftlicher Name
Acantopsis
van Hasselt, 1823

Die Fische der Gattung Acantopsis gehören zur Familie der Schmerlen (Cobitidae) und leben in Südostasien. Sie leben sowohl im Süß- als auch im Brackwasser verschiedener schnellfließender Flüsse und Ströme in Südostasien. Dort besiedeln sie die Bodenregion der leicht unterschiedlichen Habitate. Teilweise findet man sie auch in überfluteten Reisfeldern der Region.

Diese Fische ernähren sich von Mückenlarven, Nematoden, kleinen Insektenlarven und Algen. In Gefangenschaft fressen sie auch Frostfutter, Tablettenfutter und durchwühlen den Boden nach Algen und anderem fressbaren.

Merkmale[Bearbeiten]

Die Körper der Schmerlen sind aalartig, lang und schmal. Das unterständige Maul ist mit Barteln bestückt. Die meisten Arten sind gräulich gefärbt (je nach Zucht auch beige). Der Kopf ist schmal und guckt meistens nach dem Eingraben aus dem Sand oder Kies heraus. Die Pferdekopfschmerle und die Rüsselschmerle werden mittels ihrer Kopfform unterschieden.

Arten[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Hans A. Baensch, Rüdiger Riehl: Aquarien Atlas, Band 1. Mergus Verlag, 2001, ISBN 3-88244-101-1

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Acantopsis – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien