Tastenkombination

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Accesskey)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Tastenkombination (auch Tastaturkombination, Tastaturbefehl, Tastenkürzel, Tastensequenz, Hotkey, Shortcut) bezeichnet man das gleichzeitige oder aufeinanderfolgende Drücken mehrerer Tasten auf Computertastaturen in einer bestimmten Reihenfolge. Im Allgemeinen zählt man auch die Sondertasten (Funktionstasten und Ähnliches) alleine gedrückt zu den Tastaturbefehlen und zählt sie in Listen von Tastenkombinationen auf.

Mit einer Tastenkombination können bestimmte Steuerbefehle an ein Programm gesendet werden, beispielsweise „Programm starten“, „Datei öffnen“ und „Fenster schließen“. Außerdem können damit erweiterte Zeichen, wie Großbuchstaben und Sonderzeichen, eingegeben werden. Es können damit über numerische Zeichencodes auch Zeichen eingegeben werden, die auf dem Tastaturlayout nicht zu finden sind.

Bei nahezu allen modernen Programmen sind die Tastenkombinationen mehr oder weniger flexibel einstellbar. Viele Programme, desselben Herstellers oder die, die für ein bestimmtes Betriebssystem geschrieben sind, unterstützen dieselben Tastenkombinationen. Das erleichtert deren Bedienung erheblich.

Standards[Bearbeiten]

Es gibt keinen betriebssystemunabhängigen, allgemeingültigen Standard für Tastenkombinationen, jedoch nennt Apple in den „Apple Human Interface Guidelines“ eine Liste von für das Betriebssystem reservierten Tastenkombinationen sowie verbindliche Vorgaben für die Funktionsweise bestimmter Tastenkombinationen in Anwendungsprogrammen. Viele dieser Tastenkombinationen wurden in anderen Betriebssystemen übernommen. Zu den bekanntesten gehören Command + X, Command + C und Command + V für die Befehle Ausschneiden, Kopieren und Einfügen. Diese wurden in Windows und andere Betriebssysteme, in Ermangelung der Befehlstaste, als Ctrl + X, Ctrl + C und Ctrl + V übernommen. Auch Apples Command + O für Öffnen, Command + P für Drucken und Command + S für Sichern wurden, wie viele andere Mac-typische Tastenkombinationen, in viele andere Betriebssystemen übernommen, wobei die Command-Taste meist durch die Steuerungstaste ersetzt wurde.

Eine vergleichbar große Bedeutung erlangte in der PC-Welt IBMs Richtlinie Common User Access.

Schreibweise[Bearbeiten]

Das gleichzeitige Drücken mehrerer Tasten wird meist durch ein dazwischen liegendes Plus- oder Minuszeichen ausgedrückt. Gibt es kein solches Zeichen, ist damit oft das aufeinanderfolgende Betätigen der Tasten gemeint. Spitze oder eckige Klammern und Anführungszeichen verdeutlichen oft den Unterschied zwischen einer Tastenbezeichnung und einer einzugebenden Zeichenkette. Die Schreibung mit Großbuchstaben entspricht dabei dem Aufdruck auf der Taste: <T>, [T]. Die Eingabe von Großbuchstaben wird explizit angegeben: <Shift>+<T>, [Shift]+[T].

Emacs-Notation[Bearbeiten]

  • Ctrl-Kombinationen werden mit C- eingeleitet
  • Meta-Kombinationen werden mit M- eingeleitet

Die Tastenkombination M-C-h bedeutete also: Ctrl+Alt+H. Die Reihenfolge des Betätigens der Tasten „Ctrl“ und „Alt“ ist unwesentlich, wird jedoch als M-C-h angegeben, da das Gedrückthalten der Alt-Taste auch durch drücken und wieder loslassen von „Esc“ simuliert werden kann. Bei der Emacs-Notation wird die Umschalt-Taste nicht extra angegeben, sondern durch Großschreibung des letzten Buchstabens ausgedrückt: M-C-H bedeutet also: Ctrl+Alt+Shift+H.

Caret-Notation[Bearbeiten]

Bei der Caret-Notation (engl. caret bedeutet u. a. Zirkumflex) wird dem Buchstaben das Zirkumflex „^“ vorangestellt: „^C“ bedeutet Ctrl+C.

Beispiele[Bearbeiten]

  • Alt+F4: Alt-Taste drücken und gedrückt halten, F4-Taste drücken, F4-Taste loslassen, Alt-Taste loslassen
  • Esc 5: Escape-Taste drücken und loslassen. Anschließend Zifferntaste 5 drücken und loslassen
  • Esc ":wq!" : Escape-Taste drücken und loslassen. Anschließend die Zeichenfolge „:wq!“, ohne die Anführungszeichen, eingeben

Systemweite Tastenkombinationen verschiedener Betriebssysteme[Bearbeiten]

Eine der bekanntesten Tastenkombinationen für PC-Betriebssysteme ist Ctrl+Alt+Del bzw. Strg+Alt+Entf, der sogenannte Klammergriff, da er meist mit beiden Händen ausgeführt werden muss. Diese Kombination war ursprünglich von IBM für den Reset, den Warmstart, des Rechners vorgesehen. In modernen PC-Betriebssystemen führt diese Tastenkombination eine Betriebssystemfunktion aus. Unter Windows wird je nach Version nur der Taskmanager aufgerufen oder ein Auswahlfenster mit sicherheitsrelevanten Funktionen angezeigt, unter KDE wird mit dieser Tastenkombination standardmäßig die Dialogbox zum Abmelden des Benutzers und zum Ausschalten oder Neustarten des Computers eingeblendet. Unter Linux kann sie beliebig konfiguriert werden. Unter Mac OS X besitzt diese Tastenkombination keine besondere Bedeutung, da dort ein Reset durch Cmd+Ctrl+Einschalttaste oder durch eine spezielle Reset-Taste ausgelöst wird. Die Einschalttaste ohne Zusatztasten ruft hingegen ein Dialogfenster auf zum Ausschalten, Neustarten oder Ruhezustand auslösen. Etwas dem Aufruf des Taskmanagers unter Windows grob Vergleichbares bietet unter Mac OS X die Tastenkombination Cmd++Esc, die das Fenster „Programme sofort beenden“ aufruft, in dem der Finder neugestartet sowie (insbesondere nicht mehr reagierende) Programme zwangsbeendet werden können.

Tastenkombinationen in Microsoft Office und OpenOffice.org[Bearbeiten]

Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung: Die Liste gilt nur für deutschsprachige MS Office-Versionen unter Microsoft Windows sowie deutschsprachige OpenOffice.org-Versionen unter Linux. Bitte verallgemeinern, so hat z.B. Ctrl+B in den meisten (englischsprachigen) Textverarbeitungsprogrammen die Bedeutung von Fettschrift, während es auf einem Mac auch für das deutschsprachige MS Office Cmd+B ist. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
  • Strg + C = kopieren
  • Strg + V = einfügen
  • Strg + A = alles markieren
  • Strg + P = drucken
  • Strg + X = ausschneiden
  • Strg + Z = rückgängig
  • Strg + Y = wiederherstellen
  • Strg + + F = fett
  • Strg + + U = unterstreichen
  • Strg + + K = kursiv
  • Strg + 8 = Schriftgröße um einen Punkt verringern (funktioniert nur unter Microsoft Office)
  • Strg + 9 = Schriftgröße um einen Punkt vergrößern (funktioniert nur unter Microsoft Office)
  • Strg + Pos1 = zum Anfang des Dokuments wechseln
  • Strg + Ende = zum Ende des Dokuments wechseln

Tastenkombinationen für Windows[Bearbeiten]

  • Strg + Alt + Entf = Taskmanager aufrufen (bis XP, nicht im Domänenbetrieb), Anmeldebildschirm aufrufen (generell seit Vista, davor im Domänenbetrieb)
  • Alt + Tab = Windows-Anwendung wechseln
  • Alt + + Tab = Windows-Anwendung wechseln (rückwärts)
  • Alt + F4 = Fenster schließen
  • Strg + Tab = Fenster innerhalb der Anwendung wechseln (anwendungsspezifisch)
  • Strg + + Tab = Fenster innerhalb der Anwendung wechseln (rückwärts, anwendungsspezifisch)
  • Strg + F4 = Fenster innerhalb der Anwendung schließen (anwendungsspezifisch)
  • Strg + Alt + Pfeil = Bildschirm drehen
  • Strg + Esc = Startmenü aufrufen (allerdings nicht zu anderen Befehlen kombinierbar wie die Windows-Taste)
  • Strg + + Esc = Taskmanager aufrufen
  • Windows logo 2012-Black.svg + Tab = Windows-Anwendung wechseln mit 3D-Effekt
  • Windows logo 2012-Black.svg + M = alle auf der Taskleiste vorhandenen Fenster minimieren
  • Windows logo 2012-Black.svg + D = alle Fenster minimieren bzw. diesen Vorgang rückgängig machen
  • Windows logo 2012-Black.svg + R = ausführen
  • Windows logo 2012-Black.svg + L = Computer sperren
  • Windows logo 2012-Black.svg + E = Windows-Explorer öffnen
  • Windows logo 2012-Black.svg + F = Windows-Suche öffnen
  • Windows logo 2012-Black.svg + P = Präsentationsmodus
  • Windows logo 2012-Black.svg + Pause = Systemeigenschaften öffnen (Eigenschaften von Arbeitsplatz (bis XP) bzw. Computer (ab Vista))
  • Druck = Bildschirmfoto des ganzen Bildschirms in die Zwischenablage kopieren
  • Alt + Druck = Bildschirmfoto des aktiven Fensters erstellen und in die Zwischenablage kopieren

Hilfstasten für Tastenkombinationen[Bearbeiten]

Die Betätigung von Hilfstasten hat keine eigene Wirkung, sondern verändert die Interpretation von anderen Tasten. (Allerdings reicht ihre alleinige Betätigung meistens auch schon zum „Aufwecken“ eines Computers aus einem Bereitschaftsbetrieb bzw. Ruhezustand.) Üblicherweise wird eine Hilfstaste oder Hilftastenkombinationen mit einer regulären Taste kombiniert gedrückt, um die Wirkung des Drucks der regulären Taste für die Dauer der Kombinationseingabe zu modifizieren.

Englische
Beschriftung
bei Windows auch in der Schweiz
Englischer Name Deutsche
Beschriftung
Deutscher Name Bemerkungen
Shift Shift Key Umschalttaste
  • Schaltet zwischen den beiden Tastatur-Ebenen um, die schon auf mechanischen [Schreibmaschine]n verfügbar waren: Umschaltung auf Großbuchstaben und Sonderzeichen aus dem genormten Standard-Satz für Schreibmaschinentastaturen.
  • Wenn Shift- oder Caps-Lock gesetzt ist, wirkt die Umschalttaste umgekehrt:

Umschaltung auf Kleinbuchstaben (oder ggf. Ziffer etc.)

Shift Lock
Caps Lock
Shift Lock Key
Caps Lock Key
(Windows)

(Mac)

Umschaltsperre
Feststelltaste
  • Die Feststelltaste ist keine Hilfstaste im eigentlichen Sinne, weil sie nicht für Kombinationseingaben genutzt wird.
  • Die Wirkung der Feststelltaste ist von den Tastatureinstellungen des Betriebssystems abhängig: Als Caps Lock werden alle Buchstaben auf Großschreibung geschaltet, sämtliche anderen Tasten inklusive der Zifferntasten bleiben in Normalstellung. Als Shift Lock wird schreibmaschinenartig die gesamte Tastatur auf Shift-Ebene umgeschaltet, inklusive Ziffern und Sonderzeichen (sowie Hilfstasteneingaben). Gleichzeitig wird die Wirkung der Umschalttaste invertiert.
  • Gelöst wird die Feststellung je nach Voreinstellung durch Systemverwalter oder Benutzer entweder durch erneute Betätigung der Feststelltaste oder durch alleiniges Drücken der Umschalttaste.
Ctrl (Mac: ctrl) Control Key Strg
(Schweiz generell und auf Mac: Ctrl)
Steuerungstaste
  • für Befehle, z. B. Kopieren, Einfügen, Speichern
  • am Mac: öffnet das Kontextmenü (rechte Maustaste), vergrößert/verkleinert die Bildschirmdarstellung (zusammen mit dem Mausrad), dient als Strg-Taste bei Windows-Anwendungen (in Virtualisierungssoftware)
Command Command Key cmd Befehlstaste („Apfeltaste“)
Alt Alt Key Alt Alternativtaste
  • nur PC-Tastatur
  • zum Aufruf der Pull-Down-Menüs und Anzeige der Tastenkürzel in Menüs, wenn alleine gedrückt
  • mit Tab zum Umschalten zwischen Fenstern
  • wird oft mit den Funktionstasten kombiniert
Alt Gr Alternative Graphic Key Alt Gr Sonderzeichentaste
  • nur PC-Tastatur
  • zur Eingabe von Sonderzeichen
  • Entspricht Ctrl+Alt
Option Key Wahltaste
  • nur Apple Macintosh
  • Hauptsächlich zur Eingabe von Sonderzeichen
  • fungiert bei Windows-Anwendungen als Alt-Taste
Win Windows Key Windows logo 2012-Black.svg Windowstaste
  • hat anders als andere Modifikationstasten auch einzeln gedrückt eine Funktion (Öffnen des Startmenüs)

Weblinks[Bearbeiten]