Accia (Titularbistum)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Accia ist ein Titularbistum der römisch-katholischen Kirche.

Innozenz II. übergab 1133 mit der Erhebung des Bistums Genua zum Erzbistum Genua die korsischen Bistümer Mariana, Nebbio und Accia. Am 30. Januar 1563 wurden die Bistümer Mariana und Accia zusammengelegt. Während der Französischen Revolution gab es fünf Bistümer auf Korsika: Mariana und Accia, Nebbio, Aleria, Sagona und Ajaccio.

Titularbischöfe von Accia
Nr. Name Amt von bis
1 Luis Rojas Mena Weihbischof in Culiacán (Mexiko) 6. Mai 1968 20. August 1969
2 Jean-Baptiste Ama Weihbischof in Yaoundé (Kamerun) 12. Dezember 1974 22. Juli 1983
3 Louis Dufaux Weihbischof in Marseille (Frankreich) 27. Februar 1984 10. März 1988
4 Jean Zerbo Weihbischof in Bamako (Mali) 21. Juni 1988 19. Dezember 1994
5 Jean-Claude Périsset Kurienbischof 16. November 1996 12. November 1998
6 James Liu Tan-kuei Weihbischof in Taipeh (Taiwan) 18. Mai 1999 4. Dezember 2004
7 Rochus Tatamai MSC Weihbischof in Kerema (Papua-Neuguinea) 8. Juli 2005 29. November 2007
8 Roberto Francisco Ferrería Paz Weihbischof in Niterói (Brasilien) 19. Dezember 2007 8. Juni 2011
9 Giovanni Crippa IMC Weihbischof in São Salvador da Bahia (Brasilien) 21. März 2012 9. Juli 2014
10 Levi Bonatto Weihbischof in Goiânia (Brasilien) 8. Oktober 2014

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]